Samsung Gear Fit 2 vorgestellt

artikel_samsungNeulich Gerücht, nun vorgestellt: der neue Fitnesstracker von Samsung namens Samsung Gear Fit 2. Samsung verbaut im Tracker einen 200 mAh starken Akku, ein OLED-Display mit einer Auflösung von 216×432 Pixeln, GPS, einen 1 GHz Dual-Core SoC, 512 MB RAM und 4 GB Speicher. Das Display ist gebogen und 1,5 Zoll groß. Samsung setzt bei der Gear Fit 2 auf zwei mögliche Armbänder, womit man auf ein Gewicht von 28, beziehungsweise 30 Gramm kommt. Gear Fit 2 ist zudem IP68 zertifiziert, kann also auch zum Schwimmen oder anderen nassen Tätigkeiten genutzt werden.

GearFit2_YT-1500x765

An Bord ist auch ein Herzfrequenzmesser, ein Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, ein Barometer und GPS/GLONASS. Als Betriebssystem setzt Samsung auf Tizen in Version 2.3, wie seit längerer zeit bei allen Wearables. Auf den Markt kommen soll das Wearable im Juni 2016. Einen genauen Preis / Verfügbarkeit reichen wir nach. Update: Soll bei 179 Dollar liegen.

Bildschirmfoto 2016-06-02 um 22.56.34 Bildschirmfoto 2016-06-02 um 22.56.27

https://www.youtube.com/watch?v=SHK5SAHj1ZE

gearfit2_specs

Bildschirmfoto 2016-06-02 um 23.01.16

(via allaboutsamsung)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Sehr schick! Wäre mir Android sofort meins. Tizen hat mich von der Bedienung von Hocker gehauen, jedoch gingen damit, zumindest vor einem Jahr, noch zu wenig apps. Google maps und google home haben mir da etwas gefehlt.

  2. @Sven: Google Maps auf einem Fitnesstracker? Was noch? Office? Man kann’s auch übertreiben… 😉

    Aber schick sieht sie auf jeden Fall aus, schon wegen des gebogenen Displays.

  3. P. S. : Im Video ist übrigens zweimal eine Maps-ähnliche Anwendung zu sehen… 😉

  4. Sieht interessant aus.. Schwanke jetzt zwischen dem Gear Fit 2 und dem MiBand 2.

    Hoffentlich hält der Verschluss auch wirklich sicher. Gerade beim Sport ist dies ja sehr wichtig. Braucaht man dafür eigentlich ein Samsung Smartphone oder habe ich exakt den gleichen Funktionsumfang mit einem beliebigen Android (Nexus 5X)? Sind die Kopfhörer eigentlich auch IP68 zertifiziert? Musik hören beim Schwimmen hätte schon was 😀

  5. Eine Map habe ich auch gesehen, aber was genau dahinter steckt mal abwarten.
    Interessant ist auch die Spotify integration, bin mal gespannt mit dem Teil rumzuprobieren.

    @Fritz
    Das Band soll mit allen Android Phones ab Version 4.4 funktionieren.

  6. @Chip: Die Gear hat ja auch GPS/Glonass. Im Video sieht das so aus, als könnte man nicht nur eine Karte ansehen, sondern z.B. auch die gelaufene Route. Also als GPS-Logger.

  7. Nix über den Bio Sensor ?

  8. @Andreas das hätte ich vielleicht genauer sagen sollen: Ich hatte damals die Smartwatch von Samsung für zwei Wochen ausprobiert. Da ich sehr viel Fahrrad fahre, habe ich dabei häufig mein Navi an. Bei anderen Smart Watches habe ich google maps. Das zeigt mir die Richtungen auf der Uhr an. Finde ich auf dem Fahrrad enorm praktisch, denn dann muss ich nicht anhalten und mein Handy aus der Tasche holen. Das mache ich übrigen aus beim laufen, wenn ich in neuen Gegenden laufe.
    Da dieser Tracker ja auch die Uhrzeit anzeigt, hätte es für mich theoretisch auch ein Smartwatch-Ersatz sein können. Meiner Meinung nach ist das mit dieser Uhr auch theoretisch möglich? Oder blockiert Samsung die Tizen apps, die auf deren Smartwatch laufen?
    Ich glaube, die Gear Fit 2 kann auch als Kombination von den Vorgänger Smartwatches und Fitnesstracker gesehen werden. Lage Rede kurzer Sinn: Da fände ich es dann schon schön, wenn mein navi darauf läuft und das ist für mich Google maps.

  9. PS: @Andreas: Zumindest auf der Smartwatch von Samsung ist das Navi Here. Konnte mich nicht so richtig überzeugen, aber das ist ja auch gemein: Google kennt einen halt und zeigt die persönlichen Orte an…:-)

  10. Kann das Ding wohl auch wecken? Der Vorgänger konnte es – IMHO – nicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.