Samsung Galaxy Wide5: Neues 5G-Smartphone der Mittelklasse

Samsung hat ein neues Smartphone in petto, das in Südkorea exklusiv über den Mobilfunkanbieter SK Telecom vertrieben wird. Das mobile Endgerät nennt sich in Samsungs Heimatland Galaxy Wide5, könnte aber international wiederum je nach Region als Galaxy F42 5G oder Galaxy Buddy vermarktet werden. Damit ist also auch eine Veröffentlichung in Europa bzw. Deutschland noch möglich.

Generell wird es da etwas unübersichtlich, denn das Galaxy Wide5 ähnelt auch dem bereits erhältlichen Galaxy A22 5G stark. Als SoC dient der MediaTek Dimensity 700. Ihm stehen 6 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz zur Seite. Letzterer ist via microSD erweiterbar. Für das LC-Display mit 6,6 Zoll Diagonale ist eine Auflösung von FHD+ angegeben.

Des Weiteren weist Samsung einen Akku mit 5.000 mAh Kapazität und 15-Watt-Schnellladung aus. Man nennt zudem die Schnittstellen Bluetooth 5.1, Wi-Fi 5, GPS, USB-C, microSD, 4G / 5G LTE (ohne Band 20), 3,5-mm-Audio und Single-SIM. An der Rückseite sitzt eine Kamera mit 64 (Weitwinkel) + 5 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Tiefensensor) Megapixeln. Die Frontkamera, welche in einem mittigen Notch sitzt, kommt auf 8 Megapixel.

In Südkorea soll das Samsung Galaxy Wide5 in den Farben Schwarz, Weiß und Blau auf den Markt kommen. Der Preis liegt bei umgerechnet 325 Euro. Dieser Preis wirkt aber arg hoch gegriffen, sodass SK Telecom das Gerät wohl eher in erster Linie als Anreiz für Mobilfunkverträge instrumentalisieren wird.

Angebot
Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1 Jahresabonnement...
  • Bis zu 6 Personen
  • 12-monatiges Abonnement
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Gefühlt das 1000. Handy dieses Jahr mit 6,5″ oder größer.
    Gebt einfach bescheid wenn was sinnvolles unter 6″ auf den Markt kommt.

  2. Nachdem die A-Serie OIS erhalten soll, muss Samsung eine neue einfachere Klasse schaffen.

  3. Samsung beginnt den FEhler der Vergangenheit zu wiederholen und bringt schon wieder gefühlt jede Woche ein neues Modell raus wie Xiaomi.

    A Serie M Serie und nun Wibe Serie?

    • Vor allem ohne signifikante Unterschiede. Gerätegröße Klein, Mittel und Groß? Mit einer planen Kamera im Gehäuse statt Kamerarray das herausragt? Polycarbonat statt Alu/Glas?

      Sogar Apple hat realisiert, dass verschiedene Größen sinnvoll sind. Sind halt nicht alle Leute die das als Statussymbol und miserablen Fernsehersatz nutzen.

      6.6 Zoll? Backstein.

    • @Traveler „bringt schon wieder gefühlt jede Woche“

      Ob das Teil hier, überhaupt jemals bei uns verkauft wird? China, Sack Reis.

      Aber wie der realme CEO im anderen Blogartikel so schön sagt, die Leute wollen das so. Dazu hält es die Gebrauchtpreise niedrig. Man sollte nur mal ab Hersteller an der Vergleichbarkeit arbeiten, weil die Specs doch recht wirr sind.

      Die Zielgruppen für Winzbildschirme, wo die computergeschädigte Brillenschlange kaum was erkennen kann, sind heute wohl genauso uninteressant wie die Frickelfraktion. Nicht mal mehr Sony bedient diese Nische, WIMRE. Wozu auch, wo ein heutiges 6,4″ Gerät kaum mehr Aussenmaße hat als ein Optimus Speed mit seinem Riesenrand, von anno dunnemals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.