Samsung Galaxy Tab 10.1 Walkthrough: Video und Verkaufsstopp

So kann es gehen. Apple hat mal eben per einstweiliger Verfügung den Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1 in der Europäischen Union und damit auch in Deutschland gestoppt, wie n24, heise & Co nach Meldung der dpa berichten. Apple hatte Samsung ja schon länger vorgeworfen, dass ein wenig abgeschaut wird. Tja – das kann ja heiter und / oder spannend werden. Kurios: es betrifft die EU, in den Staaten darf lustig ge- und verkauft werden.

Wer wissen will, aufgrund welcher Patente der Verkauf nun gestoppt wurde: da lang. Apple hatte ein Ordnungsgeld von 250.000 Euro oder eine Ordnungshaft bis zu insgesamt zwei Jahren beantragt, sollte Samsung der Verfügung nicht entsprechen.

Was wohl der Media Markt Frankfurt dazu sagt, der am kommenden Samstag dick abfeiern und das Samsung Galaxy Tab 10.1 für 469 Euro verbrennen wollte (danke Michael)?

Übrigens – ich habe doch gerade ein Samsung Galaxy Tab 10.1 hier liegen. Samstag bloggte ich schon das Unboxing und nun kommen noch einmal 15 unspektakuläre Minuten für euch hinzu 😉 Ich zeige noch einmal wenig die Bedienung, die Oberfläche, mache ein paar Vergleiche mit dem iPad 2 (wie passend!) und plaudere locker vor mich hin. Auch erzähle ich etwas zur Google Music App, die habe ich für euch hier hinterlegt (ganz unten im Beitrag) und über das Eee Pad Transformer. Bei Fragen wie immer: fragen!

Und damit wir auch was zu quatschen haben: wie seht ihr diesen Patentstreit? Hat Samsung zu derbe abgekupfert? Wird Apple immer bekloppter?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

69 Kommentare

  1. Hat eigentlich schon jemand Mäppel wegen iCloud verklagt? Ist doch auch nur abgekupfert…

  2. Ach ihr lieben Apple-Hasser. Vielleicht solltet ihr bedenken, dass IHR ohne Apple eure ach so tollen Galaxy-Tabs und Konsorten inkl. Betriebssystem nicht hätte. Ich würde mal schön den Ball flach halten.

  3. Mir doch egal. Sollen sie Samsung eins vor den Latz knallen. Die kriegen sich alle schon wieder ein.

    Den Ärger jener, welche sich in naher Zukunft das Galaxy Tab 10.1 kaufen wollten kann ich natürlich verstehen. Aber ist ja nich so dass es unmöglich wäre eines zu ergattern. Ich könnte mir auch gut vorstellen dass der Media Markt mal einfach drauf preift und die Dinger trotzdem raushaut. Würde mich wirklich nicht wundern.

    Wie gut dass dem Kauf meines MacBook Air nichts derartiges im Wege steht. 😀

  4. Sorry, aber der Bereicht ist ja katastrophal.
    Warst Du schlecht drauf? Total unstrukturiert, etliches funktioniert nicht, stürzt ab oder ist nicht vorbereitet. Von einem der meist gelesenen Blogs in Deutschland kann man journalistisch schon etwas mehr erwarten.
    Oder wurde der Bericht von Apple gesponsored? 😉

  5. @Simon: Ist das real und nachvollziehbar?
    Wäre ja schon ziemlich heftig…

  6. @Gast8472:

    Tablets gab es auch schon LANGE VOR APPLE !

    Und dazu von Simon nochmal:
    http://www.youmobile.org/joseph/samsung/Samsungvs.Apple.jpg

    Ich sage nicht dass ich es nicht gut finde, das Apple das iPad gebracht hat und so den Tablet Markt ins rollen gebracht hat, aber: Seine Konkurrenten AUSZUSCHALTEN, nur weil ihr Produkt NOCH DÜNNER und NOCH LEICHTER als das eigene ist – das ist feige, unmoralisch, dreckig und Apples Firmenpolitik erinnert mich immer mehr an Stasi und SS (Bewegungsprofile erfasst Apple ja schon … mal ganz nebenbei 😉 )

  7. Man @networx, der Caschy ist ein Mann der Straße und der mittleren Schicht, da kannst du keinen Vortrag eines Professors verflangen.
    So liebt man Caschy. Das ist wie mit Bild und RTL.

  8. @SoehnelS: Habe eben mal ein bischen gesucht und herausgefunden, dass ich etwas weiter oben mit dem Bild Bullshit gepostet habe. Das Samsung-Gerät wurde scheinbar auf der Cebit 2006 nur angekündigt und dann etwa einen Monat nach dem iPhone vorgestellt.

    Sorry also nochmal für die Falsch-Info!

  9. @Kritiker
    Alles gut und schön, bin ja auch fürs umkomplizierte und Volksnahe. Ein gewisser Informationsgehalt sollte aber schon da sein oder?
    Ich hoffe doch nicht, dass Caschy sich auf eine Stufe mir der BILD stellen möchte 😀

  10. Was soll eigentlich immer das Gesülze ala der Market ist noch nicht so wie bei Apple, das dauert noch 2 Jahre usw. WTF? Es gibt doch für jeden Zweck eine Android App. Und nur weil im Apple Store noch ein paar unnütze Apps mehr rumschwirren kann man das doch nicht dem Android Market negativ vorhalten.
    Ich würde gern mal wissen was denn GENAU fehlt. Nicht immer nur diese allgeminen Wischi-Waschi Mullu Sprüche.

  11. @hoschi – Full-ACK! Habe selbst das Asus Transformer und vermisse absolut NICHTS…

  12. Meine Rede … selbst so ne i-Kacke wie iBeer gibt es für Android und sehr sehr viele iOS Entwickler entwickeln auch für Android

    Warum?

    1. Gute Konditionen
    2. Extrem hohe Verbreitung – Android ist das vollwertigste OS das ich je auf einem Handy hatte – und ein iPhone hatte ich auch mal für 3 Wochen … Android hat viele Vorteile, z.B. kein Jailbreak, Dateimanager, Widgets, Statusbar, Direkte Anrufer/SMS Verknüpfungen, direktes USB Hosting, …

    Ich werde bei Android bleiben, erst recht nach dieser Aktion von Apple !
    Bald kommt ein Galaxy S2 und ein Galaxy Tab 10.1 😉
    Ich bin extrem zufrieden mit Android

  13. Naja, an alle Heuler: Was ist so schlimm daran, dass Apple das macht? Das ist heutzutage Gang und Gebe: HTC verklagt Apple, Nokia Google, Microsoft HTC, Google Apple, Apple HTC und und und. Ist bei Fernsehern und Co. nicht anders. Das gehört zum guten Ton, genau wie Geschäftsleute Schuld abschreiben müssen zum Ende des Geschäftsjahr.

    Und: Was hat die Mobilsparte von Samsung mit Apple zu tun? Nichts. Der Zulieferer „Samsung“ ist eine ganz andere Abteilung als der Tablet-Hersteller „Samsung“. Gleiche Firme, unterschiedliche Sparte mit ganz eigenen Buchführungen.

  14. @hoschi: es geht vorrangig um die fehlenden HD-Apps, die auch den Screen nutzen. Viele Apps sehen sehr bescheiden aus.
    Da ist der Apple-Store echt weiter vorne.
    Ich denke, das meint Caschy.
    P.S. die Seite ist heute extrem langsam…

  15. Ich glaube nicht,das irgend ein europäisches Gericht so bekloppt ist,und eine komplette Produktionsreihe stoppt! Das ist ein billiger Werbegag von Apple,und daher rege ich mich gar nicht auf!

    Davon abgesehen: Vielleicht veranlasst das Ganze Samsung dazu,einen SD-Kartenslot und (Mini)USB Port beim Tab zu integrieren! Dann hebt es sich auch äußerlich deutlich vom IPad ab..:-) Das IPad als „Kult“ zu bezeichnen….ich mach mir gleich vor lachen in die Hose..:-()

  16. Ach Jungs.
    Stellt euch mal vor VW würde statt des VW-Symbols ab sofort Sterne auf seine Autos montieren. Würdet ihr auch so Anti-Mercedes-Tiraden loslassen, weil der Daimler Konzern die Wolfsburger verklagen würde?

  17. Komisch ich habe gar keine Äpfel auf dem Samsung Gehäuse sehen können …
    Mal im Ernst, der Vergleich hinkt wohl. Ist ja eher so, dass Mercedes VW verklagen müßte weil der Passat 4 Räder und 2 Scheinwerfer hat oder die Rückleuchten auch mit LED Technik sind.
    Mal ehrlich wieviel Designmöglichkeiten gibt es an einem aktuellen Smartphone oder Pad? Die Dinger sind touchbedienbar, damit ist klar die Fläche wird vom Display eingenommen. Man Kann also nur die Rückseite etwas anders gestalten, was Samsung ja tut. Sollen die da 10 geschnitzte Holzknöpfe auf der Front verteilen?
    Ich denke einfach Apple hat nichts wirklich neues in der Pipeline und sieht, dass sich der Abstand zum Wettberwerb verkürzt. Da muß man halt mal ein paar Tretminien fallen lassen.

  18. @martin
    wieso? hat samsung einen Apfel auf der Rückseite verbaut – zudem noch angeknabbert? kopfschüttel

  19. @Simon: bascht scho! 🙂
    @Kritiker: tztztz, Caschy mit der Blöd-Zeitung vergleichen…;)
    @Dustin: Jetzt verstehe ich Apples Standpunkt – Danke für die Sammelarbeit!
    @Martin: Nö, ich mag ohnehin keinen Benz…! 😉 😛

    @All: Mal so nebenbei: Ich suche ein nettes Handy, bin aber von der Auswahl etwas erschlagen.
    Hat jemand eine nette Infoquelle mit Erfahrungsberichten?
    (Brauche WLAN, evtl. 2.SIM, gute Kamera, Touch und Tastatur wie beim Samsung Galaxy oder so gesehen.)

  20. @Heiko: Wegen des freien Binnenmarktes gelten solche Einschränkungen meist für alle EU-Staaten. Genauso ja auch bei Einreiseverboten. Was es aber mit NL auf sich hat, weiß ich nicht…

    @Topic: Peinlich für Apple. Wären ihre Produkte wirklich so gut, bräuchten sie das sicher nicht 😉

    Kuhrios: In der Klageschrift geht Apple auf ihr „nochmal 30% dünner“es iPad 2 ausdrücklich ein. Darauf, dass das Galaxy Tab 10.1 NOCH dünner, NOCH leichter und NOCH leistungsfähiger ist, aber nicht. Finde ich merkwürdig, normalerweise sind Kopien gleich welcher Art SCHLECHTER, bestenfalls gleich gut 😉

    Zudem erwähnt Apple, dass es von Samsung ja viele Bauteile erwerbe. Dass es sich dabei um technische Innereien handelt und keineswegs um äußeres Design, sagen sie nicht. Sonst würde das den technikfernen Richtern ja nicht mehr implizieren, Samasung habe als Zulieferer so gut kopieren können…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.