Anzeige

Samsung Galaxy Tab 10.1 Walkthrough: Video und Verkaufsstopp

So kann es gehen. Apple hat mal eben per einstweiliger Verfügung den Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1 in der Europäischen Union und damit auch in Deutschland gestoppt, wie n24, heise & Co nach Meldung der dpa berichten. Apple hatte Samsung ja schon länger vorgeworfen, dass ein wenig abgeschaut wird. Tja – das kann ja heiter und / oder spannend werden. Kurios: es betrifft die EU, in den Staaten darf lustig ge- und verkauft werden.

Wer wissen will, aufgrund welcher Patente der Verkauf nun gestoppt wurde: da lang. Apple hatte ein Ordnungsgeld von 250.000 Euro oder eine Ordnungshaft bis zu insgesamt zwei Jahren beantragt, sollte Samsung der Verfügung nicht entsprechen.

Was wohl der Media Markt Frankfurt dazu sagt, der am kommenden Samstag dick abfeiern und das Samsung Galaxy Tab 10.1 für 469 Euro verbrennen wollte (danke Michael)?

Übrigens – ich habe doch gerade ein Samsung Galaxy Tab 10.1 hier liegen. Samstag bloggte ich schon das Unboxing und nun kommen noch einmal 15 unspektakuläre Minuten für euch hinzu 😉 Ich zeige noch einmal wenig die Bedienung, die Oberfläche, mache ein paar Vergleiche mit dem iPad 2 (wie passend!) und plaudere locker vor mich hin. Auch erzähle ich etwas zur Google Music App, die habe ich für euch hier hinterlegt (ganz unten im Beitrag) und über das Eee Pad Transformer. Bei Fragen wie immer: fragen!

Und damit wir auch was zu quatschen haben: wie seht ihr diesen Patentstreit? Hat Samsung zu derbe abgekupfert? Wird Apple immer bekloppter?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

69 Kommentare

  1. Was der wohl heute verbieten würde, der im Auto Kupplung, Bremse und Gaspedal in dieser Reihenfolge angeordnet hat. 😉

  2. Ob das wirklich noch zwei Jahre dauern wird, bis Android marketseitig auch so weit ist, wage ich fast zu bezweifeln. Die Kurve geht zumindest steil nach oben.

    Hier gibts auch noch eine vergleichende Infografik:

    http://cdn.mactrast.com/wp-content/uploads/2011/07/infographic-mobile-gaming-infographic.jpg

    Gut, es ist nur eine Infografik, interessant ist es aber trotzdem:-)

  3. Also was ich davon halte, na ich denke da an Joschka Fischers berühmte Äußerung. Mehr Meinung dazu hier:http://www.livingthefuture.de/?p=3085

  4. Ausblick: Conti erwirkt eine einstweilige Verfügung gegen Michelin, weil diese schwarze runde Reifen anbieten 😉

    Ich bin kein Jurist, aber wie kann eigentlich das LG Düsseldorf eine einstweilige Verfügung für die gesamte EU (außer NL) erlassen?! Wäre hierfür nicht der EuGH zuständig?

  5. Ich würde sagen momentan wird Apple damit noch eine Menge Geld verdienen, die Frage ist aber ob es gut ist sich einen so wichtigen Zulieferer wie Samsung zu vergraulen…

    Ich frage mich aber immer noch auf welcher Grundlage die Verfügung ist, denn optisch unterscheiden sich die wenigsten Tablets großartig..?

    Thalon

  6. da sieht mr. Jobs wohl schon das Ende des Wachstums seiner eigenen Marke kommen und benutzt nun dritte um dies abzuwenden. Kindergartenverhalten nennt man so was glaube ich.

  7. Tja, man kann sich in der EU anscheinend ein Konzept, bzw. ein Design schützen lassen. Prinzipiell nicht verkehrt, aber ein viereckiges Gerät mit Touchscreen als geschütztes Design? Hier gibts mal das Patent: http://www.scribd.com/doc/61944044/Community-Design-000181607-0001

    Apple kann ich schon verstehen, wenn sowas möglich ist, würde ich das auch machen – einfacher kann man sich die Konkurrenz nicht vom Hals halten. Was viel schlimmer ist, dass es überhaupt möglich ist, so was allgemeines, wenig konkretes schützen zu lassen, das sollte die EU nochmal überdenken…

  8. Apples Produkte sind schick, das Design gefällt mir, die Software ist okay – ob Windows 7 oder OS X ist heute aus meiner Sicht aber eher eine Geschmacksfrage, der Kauf der überteuerten Apple-Hardware aber ganz sicherlich nicht. Und dieses ganze Patentgezerre geht mit so langsam auf den „Sammelbeutel“. Zum Glück hat Apple nicht das Atmen von Luft erfunden, denn dann würden wir heute wohl alle ziemlich dämlich aussehen. Dass Apple keine innovative Technik mehr vorweisen kann, bestätigen sie mit dieser Klage doch auch selbst. Sie klagen doch nur, weil andere ein Tablet mindestens genauso, wenn nicht besser bauen können und man im Hause des angefressenen Apfels Angst um das liebe Geld hat.
    Irgendjemand sagte einmal: „Konkurrenz belebt das Geschäft.“, das ist aber bis jetzt wohl noch nicht bis nach Cupertino herumgesprochen.

  9. Apple holt sich nur die Kohle zurueck, bzw. zahlen mit selber Muenze zurück.
    Schliesslich wurden sie kürzlich auch erst erfolgreich verklagt und mussten bluten.
    Das macht also nicht nur der böse Mr.Jobs, sondern die ganze Branche.
    Fakt ist, dass iPad ist vom Design das Original, alles andere sind Plagiate.

  10. Alle die hier so rummeckern:
    Ihr als Verantwortlicher bei Apple hättet spätestens beim Galaxy S2 auch mal gerichtlich prüfen lassen, ob da nicht mindestens mal beim Design kräftig abgekupfert wurde.

    Da geht es um Millionen und Milliarden und da hält man sich die Konkurrenz gerne vom Hals. Das gehört zum Geschäft und das Apple-vs-Samsung-Problem ist da sicher nicht der erste Fall.

    Der Satz „Konkurrenz belebt das Geschäft“ wäre mir übrigens auch nicht so wichtig, wenn ich einen Markt mit meinen Geräten beherrschen würde 😉

  11. Wie heist das Game bei 5:28 ?

    Schöner Bericht und vorallem schönes Gerät – das dachte wohl auch Apple….

  12. Es ist schon amüsant wie einige hier gegen das Böse Apple argumentieren. Es ist nunmal leider gang und gebe das alle sich in der mobilfunkbranche gegenseitig verklagen. das macht mittlerweile fast jede firma. nur selten bekommt ein fall soviel publicity weil sich meistes schon vorher mit zahlungen geeinigt wird. hier is eine nicht mehr ganz aktuelle grafik aus oktober 2010: http://www.benm.at/wp-content/uploads/2010/10/mobilfunkklage.jpg
    nur um euch mal zu vermitteln was da wirklich so passiert 😉

    ps. ja ich weiss das tablets keine smartphones sind aber zum einen ist der übergang fliessend und zum anderen wenn man krieg führt dann eben auf allen ebenen.

  13. Naja, nu mal ehrlich, habt Ihr mal das Gerät mit einem Ipad 2 verglichen.
    Verpackung sehr, sehr ähnlich. Anmutung gleich. Und nu sagt nicht das das nur ne Verpackung ist. Apple hat schon immer mit der Verpackung eine Menge Aufwand getrieben.

    Das Gerät selber, naja was sollen die vielen Worte- es ähnelt, um es vorsichtig aus zu drücken, dem ipad wie ein eineiiger Zwillingsbruder.

    Ob Apple zu solchen Methoden greifen muss, ok, kann man drüber streiten oder auch nicht.
    Für mich ist der Umstand, dass Apple Samsung als wichtigen Lieferanten hat auf jeden Fall ein wichtiger Punkt bei der Geschichte:

    1. Was reitet Samsung einen wichtigen Kunden (Umsatz) derart zu vergrätzen ?
    2. Was reitet Apple einen wichtigen Lieferanten (nicht einfach austauschbar) zu vergrätzen ?

    Das dieses und und andere Geräte zumindest absichtlich im Aussehen und Anmutung sehr, sehr nah positioniert wurde ist, denke ich , offensichtlich.

    Apple hat hier wohl einen Trend gesehen und nicht ein einzelnes Gerät. Bei den vorhandenen Abhängigkeiten hätte man das wohl diskret gelöst.

    Meine Meinung :
    (ich bin 45 und seit 25 in der IT Branche beschäftigt.
    Ich habe Firmen kommen und gehen sehen. Meine Meinung ist zwangsläufig meistens etwas anders als von Schülern, Studenten und anderen „Meinungsführern“ 8-). )

    Apple sieht im Verhalten von Samsung keinen Einzelfall, sondern einen Plan.
    Es gab garantiert Gespräche. Bei Geschäftsbeziehungen im bekannten Volumen gibt es die immer. Auch bis in höchste Kreise.
    Es gab kein Resultat. Samsung bleibt dabei. Apple ist im Zugzwang. Design ist eines Ihrer wichtigsten Produktmerkmale.
    Also Plan B. Dass Plan B Aufmerksamkeit und Missfallen bei der Kundschaft erregt, nun ja, das nennt man dann Kollateralschaden.
    Ansonsten nichts neues unter Gottes Sonne.

  14. Bei diesem ganzen Design-Gestreite kommt mir dieses Bild hier wieder in den Sinn http://www.youmobile.org/joseph/samsung/Samsungvs.Apple.jpg

    Zu dem Verkaufsstopp: Wundert mich, dass es gerade in Europa zum Verkaufsstopp kommt. Dachte immer, dass man hier ein wenig von dem ganzen Patent-Kram verschont bleiben würde.

  15. Ein weiterer Grund endlich Apple Produkte nicht mehr zu kaufen. Was bilden die sich eigentlich ein? Das Samsung hat die bessere Technik an board, sieht anders aus und die reden von kopieren? Aber da das hier ja schon langsam mehr ein Apple Blog wird würde ich gerne mal Cashys Meinung dazu hören. Ich hasse Apple immer mehr und wie man bei Facebook, Twitter und Co Lesen kann bin ich da nicht mehr alleine. Glaube damit ist Apple zu weit gegangen und jetzt werden sie damit Leben müssen das immer mehr User deren Produkte meiden werden.

  16. Denke die Schweiz ist davon nicht betroffen. Aber mit dem starken Franken bzw. schwachen € lohnt sich das wohl kaum…

  17. Jetzt erst recht:

    Mein nächstes Handy wird ein Galaxy S2, mein nächstes Tablet ein Samsung UND mein iPod Shuffle war MEIN LETZTES APPLE GERÄT – FÜR IMMER !

    Ich habe vorher 0 von der NS-artigen politik von Apple gehalten, ich finde keine Worte für meinen Ärger !

    Ich wollte mir ein Galaxy Tab kaufen wenn der Preis bei unter 500 Euro liegt – UND JETZT ERST RECHT !

    Selbst wenn ich es aus den Niederlanden oder USA importieren muss.

    Apple ist für mich der aller größte Drecksverein auf dieser Welt … und da beschweren sich die Leute über Google … tzzee …

    Mal ehrlich Leute: WAS SOLL MAN BEI EINEM TABLET NACHMACHEN? DAS IST EIN STÜCK TOUCHSCREENGLAS MIT RÜCKSEITE !
    Und auch einen schönen Gruß an diese weltfremden iRichter !

    KFZ Hersteller haben noch nie einen Verkaufsstopp erwirkt, weil z.B. Hyundai die Mercedes Formen nachmacht !

    Mein schlechtes Bild von Apple ist noch viel viel weiter herunter gegangen als ich es je für möglich gehalten habe !
    Nie wieder ein Apple Produkt und Samsung hat jetzt bei mir (noch viel mehr) +++ Status !

    PS: Der Grund für Apples Verhalten:
    Das Galaxytab ist LEICHTER und DÜNNER als das gottesgleiche iPad 2 … !

  18. Bei dem Streit sollte man in meinen Augen zwei Dinge beachten:
    1.) Wurde Samsung nicht angehört und nicht informiert.
    2.) Man muß unterscheiden zwischen Design Idee und Design, daß aus der Funktionsweise resultiert.
    Ein Handy muß nunmal in die Hand passen, dadurch ergibt sich eine Form. Ein Tablet ist an Schnellhefter oder flachen Ordnern orientiert. Daraus resultiert auch die Form. Optimal ist es, wenn der Bildschirm randlos ist, daraus resultiert auch eine Form.
    Von daher finde ich es nicht gut, was hier abläuft.

  19. Ach Steve. Dein Ipad ist schon ne tolle Sache, aber lass doch einfach die Kunden entscheiden.

  20. Hier zeigt sich wiedermal Apples dreckige Politik.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.