Samsung Galaxy S9: Keine monatlichen Updates mehr

Ich vermutete es schon länger, nun ist es auch eingetreten. Das Samsung Galaxy S9 – und auch das Galaxy S9+ – fallen aus dem Programm für monatliche Updates. Seitdem das S9 veröffentlicht wurde, ist einige Zeit vergangen – und bis vor ein paar Tagen pflegte es Samsung noch in der Liste für monatliche Updates. Nun landet die Smartphones in der Liste für Updates, die quartalsweise erfolgen. Die Liste der Modelle mit monatlichen Sicherheitsupdates kann sich ändern, wenn der reguläre Supportzeitraum abläuft, so Samsung. Wie die Liste mit dem heutigen Stand ausschaut?

So:

Current Models for Monthly Security Updates
Galaxy Fold, Galaxy Fold 5G, Galaxy Z Fold2, Galaxy Z Fold2 5G, Galaxy Z Flip, Galaxy Z Flip 5G
Galaxy S10, Galaxy S10+, Galaxy S10e, Galaxy S10 5G, Galaxy S10 Lite
Galaxy S20, Galaxy S20 5G, Galaxy S20+, Galaxy S20+ 5G, Galaxy S20 Ultra, Galaxy S20 Ultra 5G, Galaxy S20 FE, Galaxy S20 FE 5G, Galaxy S21 5G, Galaxy S21+ 5G, Galaxy S21 Ultra 5G
Galaxy Note9, Galaxy Note10, Galaxy Note10 5G, Galaxy Note10+, Galaxy Note10+ 5G, Galaxy Note10 Lite, Galaxy Note20, Galaxy Note20 5G, Galaxy Note20 Ultra, Galaxy Note20 Ultra 5G
Galaxy A52, Galaxy A52 5G

Current Models for Quarterly Security Updates
Galaxy S8, Galaxy S8+, Galaxy S8 Active, Galaxy S9, Galaxy S9+
Galaxy Note8
Galaxy A2 Core, Galaxy A10, Galaxy A10e, Galaxy A10s, Galaxy A20, Galaxy A20e, Galaxy A20s, Galaxy A30s, Galaxy A40, Galaxy A50s, Galaxy A60, Galaxy A70, Galaxy A70s, Galaxy A80, Galaxy A90 5G
Galaxy A01, Galaxy A01 Core, Galaxy A11, Galaxy A21, Galaxy A21s, Galaxy A31, Galaxy A41, Galaxy A51, Galaxy A51 5G, Galaxy A71, Galaxy A71 5G
Galaxy A02, Galaxy A02s, Galaxy A12, Galaxy A32, Galaxy A32 5G, Galaxy A42 5G, Galaxy A72
Galaxy M10s, Galaxy M30s, Galaxy M40
Galaxy M01, Galaxy M11, Galaxy M21, Galaxy M31, Galaxy M31s, Galaxy M51, Galaxy M12
Galaxy F62
Galaxy Tab A 10.1 (2019), Galaxy Tab A 8 (2019), Galaxy Tab A with S pen, Galaxy Tab A 8.4 (2020), Galaxy Tab A7, Galaxy Tab Active2, Galaxy Tab Active Pro, Galaxy Tab Active3
Galaxy Tab S5e, Galaxy Tab S6, Galaxy Tab S6 5G, Galaxy Tab S6 Lite, Galaxy Tab S7, Galaxy Tab S7+, Galaxy View2
W20 5G, W21 5G

Current Models for Biannual Security Updates
Galaxy S8 Lite, Galaxy Note FE
Galaxy A6, Galaxy A6+, Galaxy A7 (2018), Galaxy A8+ (2018), Galaxy A8 Star, Galaxy A8s, Galaxy A9 (2018), Galaxy A30
Galaxy J2 Core, Galaxy J3 (2017), Galaxy J3 Top, Galaxy J4, Galaxy J4+, Galaxy J4 Core, Galaxy J5 (2017), Galaxy J6, Galaxy J6+, Galaxy J7 (2017), Galaxy J7 Duo, Galaxy J7 Prime2, Galaxy J7 Pop, Galaxy J7 Top, Galaxy J7 Max, Galaxy J7 Neo, Galaxy J7+, Galaxy J8
Galaxy M10, Galaxy M20, Galaxy M30
Galaxy Tab A (2017), Galaxy Tab A 10.5 (2018), Galaxy Tab S4, Galaxy Tab E 8 Refresh

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Nach nur knapp drei Jahren bei einem Smartphone, das bis zu über 1000€ gekostet hat…
    Alle 3 Monate ist zwar immer noch besser als gar nichts, aber so verliert der Sinn von Sicherheitsupdates fast den Sinn. Die müssen kommen, wenn nötig und nicht erst nach bis zu 3 Monaten.

    • Ich habe hier ein S9 liegen, das wurde vor zweieinhalb Jahren für deutlich unter 500€ gekauft, es bekommt jetzt noch Updates. Quartalsweise statt monatlich, ist aber egal, weil es nur noch ein Zweit-Reserve-Handy ist. Wie oft werden denn iPhones mit Updates versorgt?

  2. Dann wird das Galaxy s8 in wohl nicht mehr mit Updates versorgt werden.

  3. Viele sagen Samsung sei vorbildlich, sehe ich anders. Bei den Preisen sollten schon die mtl. Patcches länger als genau 3 Jahre bekommen. Auch finde ich ein 300 bis 500€ A Gerät oder Tablet sollte da mtl. was bekommen, Aber dafür sind Samsung die Geräte wohl zu billig???

    Einziger Vorteil bei Samsung ist die gute Unterstützung durch LinageOS sowie das unkomplizierte flashen mit Odin.

    Die schlechte Softwarepolitik bezahlt man eben auch mit einem entsprechenden Wertverlust, im Gegensatz zu Apple Geräten, welche eben 5 Jahre schonmal die neusten IOS Versionen bekommen (das auch gleich nach Erscheinen und nicht X Monate später), dazu noch 3 bis 4 Jahre Softwarepflege. Siehe IP 5s oder die 6er wo Apple IOS 12 immer noch pflegt z.B extra das Update für die Corona Warn App.

    Für mich sind mehr als 300€ für ein Smartphone oder Tablet viel Geld und die Zeiten wo die Hardware nach 2-3 Jahren verschlissen ist (wenn man das Gerät entspr. behandelt) sind längst vorbei.

    • aBeR aPpLe IsT zU tEuEr….

      Viele verstehen halt nicht dass man bei Apple Geld für die Software zahlt. Ist bei den Macs nicht anders, die bekommen über Jahre pünktlich die neustes MacOS Version. Kostenlos versteht sich.

      • @ kos wo bezahlt man Geld für Software wenn ein Iphone und Samsung beide 1000€ kosten und sich von der Hardware so gut wie nix schenken? >>> Ergo gibt´s bei Samsung für mitunter schlechtere Hardware und mit Sicherheit schlechteren Softwaresupport für´s gleiche Geld?

        Wer für mich Preise hat wie Apple der soll bitte auch den Support leisten.

      • Samsung liefert ja auch immer nur den halben Patch aus, muss man halt mit einbeziehen. Obwohl 3 Jahre + x schon nicht schlecht ist, andere Kassen die Geräte lieber aushungern. Wie bei Windows übrigens auch mit kostenlosen Updates, alle heißen sie momentan W10, im Grunde sind das aber alles neue Betriebssysteme mit jedem neuen größeren Update, da wird das ganze System immer komplett auf links gedreht. Ebenso bei Google mit seinem puren Android der Pixel. Hier kommt ebenso alles für alle zum gleichen Zeitpunkt und nicht künstlich verzögert in Wellen. Bis auf ein paar hardwarespezifische Sachen und exklusiv Features bekommt auch das älteste supportete Pixel (momentan das 3er) alle Features des reinen Betriebssystems, bis auf obige Ausnahmen. Bei Apple wird da schon gerne mal was unterschlagen weil die Hardware das angeblich nicht mehr kann oder Apple meint, die User brauchen das mit den alten Teilen nicht. Auch die wollen verkaufen verkaufen verkaufen und nur unser Bestes. Aber ca. 5 Jahre würde auch den Pixeln nicht schlecht stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.