Samsung Galaxy S8 & S8 Plus: Bilder sollen Frontpanels zeigen

Vor möglichen Vorstellungen kommen sie näher: die Einschläge. Die vermeintlichen Leaks. In Sachen Display hatte Samsung neulich selber gezeigt, was mittlerweile machbar ist. In der Vorschau zu möglichen Technologien zeigte Samsung Display neue AMOLED-Bildschirme und hob deren Farbdarstellung hervor. Laut des Videos decken die Displays 100 % des DCI-P3-Farbraumes ab. Außerdem sollen die Displays flachere Geräte ermöglichen und einen niedrigeren Stromverbrauch gewährleisten als bei konventionellen LCDs. 

Besonders spannend war aber, dass in den Videos ein nahezu randloses Gerät präsentiert wurde. Dieses Wenig vom Rahmen zeigen nun auch zwei aufgetauchte Panels, die die Front des Samsung Galaxy S8 / Samsung Galaxy S8 Plus zeigen sollen (besser gesagt das Schutzglas aus gehärtetem Glas). Viel Display, wenig Rahmen – dabei aber benutzbar bleiben. Die große Herausforderung von Samsung.

(via twitter, via reddit)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Hannes der Erste says:

    Endlich Softbuttons, könnte man sich mal genauer anschauen *_*

  2. Immer noch langweiliger als das MiMIX2. Gibt es denn keinen Mut zu Innovationen mehr? Das iPhone 8 wird doch genauso aussehen. Wird Zeit, dass die AIs langsam was taugen.

  3. Hat Gorilla Glas Hersteller nicht vor Jahren schon nicht reflektierende Gläser vorgestellt? Das wäre doch endlich mal Innovation für ein Smartphone, kein anstrengt auf das Display gucken wegen Sonne oder sonstigem Störfaktor.

  4. Was ist denn eigentlich der Vorteil von komplett randlosen >touch<screens?? Bei einem TV, PC-Monitor oder sonstwas darf das von mir aus komplett randlos sein… Aber bei meinem Smartphone versperren mir doch die eigenen Finger die Sicht aufs Handy oder lösen ggf. fehleingaben aus nur durch das festhalten des Smartphones..? Zugegeben, ich habe es noch nicht getestet, aber das sind meine bedenken dazu…
    "Sieht geiler aus" sehe ich übrigens nicht als überragenden Vorteil. 😀

  5. Also bei meinem s6 edge plus kann ich auch den Rand berühren und die Software erkennt es nicht als Eingabe.. Weiß nicht, was alle haben..

  6. Mal abgesehen von meinem notorischen Gejammere über den mutmaßlich nicht userseitig wechselbaren Akku, ich empfinde das praktisch randlose Devicedesign und das Edge Display als bestenfalls wenig alltagstauglich, da steigende Wahrscheinlichkeit von Fehlbedienungen und Displayschäden.

  7. Alles nur Gerüchte, die sich gegenseitig widersprechen. Heute zwei Edge-Displays. Vorgestern war das Design noch vollkommen flach:

    http://stadt-bremerhaven.de/vorgeschmack-auf-das-samsung-galaxy-s8-nahezu-randloses-display/ 😉

  8. @volker
    so wirklich widerspricht sich das nicht. es gibt doch jetzt auch ein modell mit und ohne gebogenem display (s7/s7edge).

  9. Grossermanitu says:

    Ich finde randlose Display super. Viel Display, wenig Smartphone. Fehleingaben habe ich kaum

    Wenn die Hardwarebuttons wegfallen habe ich nur Angst, dass die softbuttons mit ihrem typischen schwarzen Balken bei Android die Displaygröße wieder optisch schmälern. Unerwähnt, dass der Balken designtechnisch auch nicht der Knaller unter Vanilla Android ist

  10. Logische Entwicklung. Und was nützt das Design des Mi Mix, wenn die alternativen Methoden zur Klangübertragung beim Telefonieren versagen?
    So wie oben ist schon klasse. Wenn es dann bald 5,5″-Geräte in der Gesamtgröße von heutigen 5″-Geräten gibt: sehr gut!

  11. Okay, scheinbar liegt es an mir, dass ich bei meinem S6 Edge dauernd irgendwelche Eingaben tätige, wenn ich es nur in der Hand halte… Ich finde es furchtbar und absolut unhandlich. Verstehe nicht, warum jeder danach schreit.