Samsung Galaxy S3: Testen, berichten und behalten – mitmachen!

So, jetzt wecke ich hoffentlich mal den angehenden Blogger in euch. Ich war ja neulich in London, damit ich den Start des neuen Samsung Galaxy S3 mitverfolgen kann. London ist immer eine Reise wert (außer in Sachen Bier) und es freute mich, die altbekannten Nasen aus der Techie-Szene mal wieder zu sehen.

Samsung hat nun einigen Blogs die Möglichkeit gegeben, ein Samsung Galaxy S3 schon vor dem offiziellen Marktstart zu vergeben. Auch ich darf einer Person aus meinem Leser-Dunstkreis ein Gerät in die Hand drücken, doch so einfach wie ein Gewinnspiel wird der Spaß definitiv nicht.

Ich suche nämlich einen kreativen Kopf mit toller Schreibe, der mir beschreibt, warum er das Samsung Galaxy S3 gerne haben möchte – beziehungsweise welche der neuen Funktionen er / sie in sein Techie-Leben einfließen lassen will. Ihr müsstet euch also ein wenig mit dem Gerät vertraut machen und euch überlegen, ob ihr so ein Gerät wirklich nutzt. Ob ihr die Text- oder Videofunktion nutzt, um zu überzeugen, bleibt euch überlassen.

Teilnahmebedingungen:

– Schreibt einen Beitrag, wie oben beschrieben. Diesen Beitrag könnt ihr als Kommentar abgeben, alternativ auch einen Link zu einem Google Doc oder anderen Dienst angeben. Seid kreativ, seid ehrlich. Inspiration gesucht?

– Solltet ihr ausgewählt werden, so müsst ihr auf der Facebook-Seite von Samsung Mobile eure ersten Eindrücke schildern, sobald das Gerät bei euch ankommt. Denn nur dann darf das Gerät behalten werden.

– Ich darf eure Adresse an Samsung weitergeben, denn diese müssen das Gerät verschicken.

– Ich darf euren Beitrag / Kommentar hier im Blog veröffentlichen.

– Teilnahmeschluss: 23.05.2012, 23:59:59 Uhr. Die von der Jury ausgeloste Person wird per E-Mail informiert

– Freiwillig: würde ich mich wirklich freuen, wenn ihr mir nach 2 oder 3 Wochen noch einmal einen Testbeitrag zukommen lässt, wie du das Gerät findest – würde mich wirklich interessieren. Ich liefere hoffentlich auch einen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

365 Kommentare

  1. Hey, ich würde mich als Tester gerne „bereit erklären“. Ich bin ehrlich… mache im Moment mein Abitur und da jetzt alle Prüfungen überstanden sind, habe ich etwas Langeweile 😀 Mit Samsung Geräten selbst habe ich noch nicht viele Erfahrungen sammeln können und sehe immer Freunde und Bekannte die mit ihrem Samsung Telefon sehr zufrieden sind.
    Ich bin bereit einen Beitrag für Samsung zu schreiben und hier im Blog würde ich als regelmäßiger Leser natürlich auch einen schreiben. 🙂
    Welche Funktionen des Telefons ich genau benutzen werde, kann ich jetzt noch nicht beantworten. Beispielsweise „S-Voice“ klingt interessant, aber den nutzen werde ich dann natürlich noch ergründen müssen.
    Ich würde mich freuen 🙂

  2. bruno jennrich says:

    Das Galaxy SIII interessiert mich aus Entwicklersicht. Im direkten Vergleich zum iPhone 4/S. Wie lassen sich grafisch aufwendige UIs umsetzen. „Fühlt“ sich das SIII an wie ein iOS Device? Was kann man tun, um das hinzubekommen?

  3. oisdann, eines mal vorneweg: du kriegst wenn du magst 3 beiträge mit text und video und foto und was immer du dir wünscht…

    aber jetzt zur bewerbung: ich weiß schon, du hättest gerne was super kreatives, tolles, überlegtes, durchgedachtes. aber mal ehrlich. du bzw. samsung, ihr wollt doch eigentlich jemanden, der das s 3 wirklich testet. nicht jetzt den 100sten test der kamera-app oder des akkus oder der perfomance. sondern etwas wirklich aussergewöhnliches. und deshalb sag ich: gib das s3 mir. ich teste dir die s voice app wirklich. auf herz und nieren. wenn das teil mit meinem wienerisch klar kommt, dann ist es wirklich gut. noch fragen? eben… also her damit 🙂

  4. Remedy743 says:

    als Nutzer des i9000 (zugegebenermassen immernoch ein tolles Teil)
    würde mich der Mehrwert interessieren.
    -Fühlen sich 4,8 Zoll wie ein Klopper an?
    -kann S-Voice was?
    und diverse Kleinigkeiten denke ich die man nicht unbedingt an einem Tag rausfinden kann.

    Vielleicht lass ich mich ja wirklich zu einem Blog animieren, ich hoffe ich würde auf Interesse stossen (Caschy hat es ja toll vorgemacht, für mich eine Erfolgsstory)

    P.S: an englisches Pisswasser würde ich mich auch nicht gewöhnen!
    :-), ansonsten Cheers!

  5. Ahoi – Ich habe dir eine Freigabe per Email geschickt und drücke mir jetzt mal kräftig die Daumen.

  6. Ahoi – Ich habe dir eine Freigabe per Email (https://docs.google.com/document/d/1NKHcdl8E1DWZj_IpWhdbnKD_KrGth6DDXFqApT6OBGU/edit) geschickt und drücke mir jetzt mal kräftig die Daumen.

  7. Also ich würde das S3 auch gerne testen. Seit der Veröffentlichung des iPhone 4S bin ich nicht mehr wirklich so angetan von dem, was aus dem Hause Apple kommt und offen und willkommen für Alternativen. Daher habe ich das Nexus ausführlich getestet und dazu auch woanders einen Artikel geposted, generell auch, wo iOS gegenüber Android Nachholbedarf hat, gleichermaßen auch für das Windows Phone vs. iOS. Derzeit teste ich das Galaxy Note und habe das S3 bereits im Fokus. Insbesondere die neuen Funktionen abseits des Smartphones und von Android selbst, die Samsung spendiert, interessieren mich, wie weit sie sich im Alltag bewähren und wirklich das Feeling einer gelungenen Alternative zum iPhone aufkommen lassen.

  8. Wäre nicht mal eine Frau toll als Testerin? Wir haben ja andere Ansprüche als so manch Technik-Freak. Und bei mir wäre zb die Kamera etwas was ich auf Herz und Nieren testen würde. Schon allein die Foto Galerie mit Gesichtserkennung wäre für mich und meinen Gruppentreffen bei FB das absolute Highlight, nicht mehr jeden einzeln anklicken (sollte es so klappen wie ich mir das vorstelle) Und die Burst Shot Cam würde ich natürlich mit Kater und Sohnemann ausgiebig testen, wäre ja mal genial wenn ich mit einen Handy mein Kind auf den Spielplatz erwische ohne 10tausendmal neue Fotos zu machen weil es nichts geworden ist beim Rutschen.
    Und natürlich würdest du so viele Teste wie es nötig ist bekommen 😉

    Wie du siehst wäre bei mir eben die Kamera mehr im Vordergrund, einfach weil ich als Mutter nicht ständig Handy und Cam in der Tasche haben will und es das beste ist wenn beides gut vereint ist. Den wenn ich aufem Spielplatz schon auf FB und Twitter surfe und schnell fotografieren will, will ich nicht erst das Handy weglegen *g*

  9. Fettes Gerät, fetter „Deal“
    Die Intelligence-Funktionen klingen alle sehr cool…
    Smart Alert, Sharing, DirectCall und die Sache mit dem Display würde ich sicherlich täglich gebrauchen.
    Auch die FotoFeatures würde ich ausgiebig anschauen.
    Wie weiß, vielleicht hab ich ja Glück!
    ;c)

  10. Hallo Caschy,

    Warum ich der Richtige fürs SGS3 bin?
    Ganz einfach: Ich hab riesen Hände (und somit würden 4,8 Zoll echt genial passen), bin richtig groß (auch hier ein Vorteil, denn meine Hosentaschen beherbergen locker die 136,6 mm des S3) und bin Android verrückt!

    Was ich mit dem S3 anstellen würde?
    Viel! Nein wirklich – extrem viel! Zocken (wozu sonst hat man eine Exynos 4412 CPU), Fotos knipsen und HD Videos aufnehmen (passende Motive gibts zum Glück),und vor allem würd ich Samsungs hochgelobten Features auf Herz und Nieren testen! Wobei mir hier S-Voice gar nicht am meisten reizt, nein auf Eye Tracking bin ich so richtig gespannt!

    Doch damit nicht genug – hier schon einmal vorweg einen riesen Dank an Samsung für den erhalten gebliebenen Download Modus! Seit 2 Jahren bin ich einer dieser Verrückten die sich ständig neue Androiden zulegen „müssen“ – Samsung hat es mir in der Zeit ganze 5 Mal angetan – die verbaute Hardware und die Community dahinter machen Samsung einzigartig, dass wird auch im Falle des SGS3 so sein. Ich freu mich schon, so oder so!

    Btw: Einen Testbericht gibts von meiner Seite natürlich, wahrscheinlich sogar mehrere! Man entdeckt ja ständig was Neues 😉

  11. Johannes says:

    Ich bin Abiturient und habe daher Zeit, den neuen Hobel ausführlichst zu testen und darüber zu berichten. Derzeit besitze ich den Vorgänger, also das S2 und könnte daher gut über die Unterschiede und Verbesserungen berichten. Ich bin großer Technikfan, besonders Android interessiert mich sehr. Sogar etwas Blog-Erfahrung habe ich schon, wenn auch nicht im technischen Bereich sondern mit einem sehr kleinen Musikblog, der noch ziemlich in den Startlöchern steht. Zum Bloggen bin ich übrigens auch durch das jahrelange Lesen deines Blogs hier gekommen!
    Besonders würde mich an dem Gerät (neben den Leistungsunterschieden zum S2) die Nutzerfreundlichkeit interessieren.

  12. Erst einmal ist da die reine Neugier auf das Gerät! Vor allem die Frage, ob Samsung, nach sie in Sachen Hype mit Apple gleichgezogen sind, auch in Sachen Qualität und Haptik mithalten oder Apple sogar überholen können. Da kann mein iPhone 4S mal zeigen, was seine Stärken und Schwächen mit diesem starken Mitbewerber sind.

    Vielleicht kann mich das S3 als überzeugten Apple-User ja auch von den Vorzügen von Android überzeugen und meinen Horizont erweitern…

    Und dann ist da ja noch die Frage zu klären, ob das Samsung mit seinem Riesenbildschirm wirklich für den Telefonalltag geeignet ist, oder hier ein verkapptes Tablet vor einem liegt.

    Ach ja, und natürlich will ich gerne so früh wie möglich das tolle Teil in meine Hände bekommen 😉

    Würde mich freuen, der „Auserwählte“ zu sein 🙂

  13. Ich würde sehr gerne das Samsung Galaxy S3 testen, schon alleine aus dem Grund das ich ein Technikjunky bin und mich für neue Hardware und Software fast ein Bein ausreiße. Manchmal siegt der Verstand, aber nur manchmal. Meist siegt die Gier und die Interesse an neuer Technik.

    Was mich am Samsung Galaxy S3 am meisten interessiert ist der Produktiveeinsatz im Arbeitsleben sowie in der Freizeit. Ob E-Mails, Preisvergleich. Chatten, Surfen, Navigieren, fotografieren und soweiter wie schlägt sich die MS Galaylxy 3? WIRD SIE SINKEN ODER WIRD SELBST DEN GRÖSTEN Sturm mit pravour meistern.

    Sorry für die Rechtschreibung, habe den Kommentar auf meinem Xoom geschrieben.

  14. Hallo,
    ich wäre wohl der non-plus-ultra Tester für Euch! Seit Android auf dem Markt ist,beschäftige ich mich auch damit und finde es immer wieder genial was Google uns auf die Smartphones zaubert!
    Das Samsung Galaxy S3 mit dem Andoid Betriebssystyem würde ich nur zu gerne für Euch testen! Das S3 hat so viele neue Features das Ich mich nur schwer entscheiden kann was das beste ist, aber Ich denke es wird S-Voice sein.
    Natürlich gibt es da noch die schöne S-Beam Funktion oder das Smart Stay Display mit Gesichtserkennung.
    Bis jetzt hatte ich meine Smartphones (bis auf mein Tablet mit Android 4.0) immer gerootet und ein anderes ROM raufgespielt da es kein Hersteller geschafft hatte meinen Ansprüchen in sachen Leistung zu genügen. Außer…..
    Als Ich das erste mal das S2 in der Hand hatte und testen konnte war mir sofort klar das Samsung es als ERSTER Hersteller richtig gemacht hatte! Richtige Größe,flach,viel Leistung mit Luft nach oben und es lief alles sehr smooth so wie ich es mir oft gewünscht hätte.
    Ich hatte eigentlich schon geplant mir das HTC One S zu holen aber wo ich die Veröffentlichung vom Samsung Galaxy S3 live mit verfolgt hatte war mir klar,das ich das haben muss!

  15. Warum ich das Samsung S3 möchte?
    Ich möchte es garnicht, bin seit Jahren eigefleischter HTC Nutzer (Desire, Sensation, One) und muss sagen, ich bin sehr zufrieden damit und es gibt nichts was an das HTC One X im Moment rankommt, vor allem als gerootetes Smartphone.
    Da muss schon einiges im neuen Samsung drinstecken, damit das was wird…
    Ich lass mich aber gerne überzeugen.

  16. Recht kleinen Chancen hier daebi zu sein? Oder vielleicht doch nicht? Glück hatte ich bei so etwas noch nie. Grund für einmen Testb wäre mein heutiger Kauf des HTC One X und ich denke ein genauer Vergleich wäre hier der Mehrwert für alle.

    Ist das Kreativ? Sicherlich nicht, aber für mich ist Interessant wer am Ende das Rennen gewinnt.HTC, Apple oder Samsung!!!!!

    Gruß Andy

  17. Seit ich im letzten Herbst mit dem Galaxy S2 auf Android umgestiegen bin, interessiere ich mich immer mehr für das System und grabe mich langsam in die Materie ein. Dabei habe ich schon einige Software (u.a. Custom ROM’s) ausprobiert und bin immer noch dran.

    Ich möchte schauen, wie Samsung die neuen Software-Funktionen (S-Voice, Gesichtserkennung, etc.) in das Android-System integriert. Wie fühlt sich TouchWiz auf ICS an? Halten die neuen Funktionen, was sie auf dem Papier besprechen? Ist das Display nicht zu gross?

    Bei einem Test würde ich auch auf die vorgängigen Erwartungen und Sorgen eingehen. Denn vielen hat die Ankündigung nicht den Erwartungen entsprochen.

    Bei einem längeren Gebrauch wird sich auch heraus stellen, ob solche Funktionen wie S-Voice überhaupt genutzt werden, oder ob sie nur ein nettes Gimmick sind.

    Wenn ich ein Android-Smartphone im Alltag benutze, sind mir Akkudauer und Stabilität recht wichtig. Es sollte möglichst Akkusparend sein, ohne dass dabei eine spürbare Einbusse der Performance besteht (spätestens dann, wenn das Scrollen durch die Menüs ruckelt). Nicht selten sind dafür einige Anpassungen, z.B. in der Taktfrequenz der CPU, nötig. Ob im Smartphone jetzt ein 1.4 GHz oder ein 1.2 GHz Prozessor verbaut ist, spielt dabei keine grosse Rolle. Ich selber benutze fast keine wirklich rechenaufwändige Apps. Spannend dabei wird aber sein, wie sich der Quadcore auf die Performance auswirkt, denn theoretisch sollte so durch die Lastverteilung bessere Leistung bei niedrigeren Taktfrequenzen möglich sein.
    Ich würde auch zeigen, wie man aus seinem S3 das Maximum an Effizienz rausholt.

    Ich würde mich sehr freuen, ein Galaxy S3 für einen ausführlichen Test in der Hand zu halten. Dies, weil ich mich täglich mit meinem Smartphone beschäftige und mich neben den Nutzer- auch die technischen Aspekte sehr interessieren.

  18. Hack_McJack says:

    Das Galaxy S3 würde mir schon verdammt gut stehen, deshalb biete ich Dir/Samsung an, dass Phone auf Herz und Nieren zu checken.

    Angefangen von der Zuverlässigkeit der „Smart-Stay“ Funktion, da es mir bisher ziemlich auf den Zeiger geht, wenn das Display beim Lesen von längeren Texten )oder beim Überlegen, was ich schreiben soll) einfach abdunkelt.

    Die nächste Funtion, die mich übelst anmacht, ist „Smart-Alert“, dann krieg ich auch mal was mit, wenn ich mal wieder nicht (wie so oft) in die obere Taskleiste geschaut habe.

    Das „Direct-Call“ – Feature spricht mich persönlich nicht sonderlich an, da ich mir vorher überlege, ob ich telefonieren oder simsen will, getestet wird es natürlich trotzdem.

    „Social-Tag“ ist auch nicht mein Fall, wird aber dennoch mal ausprobiert.

    „S Beam“ wird angetestet sobald/falls ich jemandem mit einem kompatiblen Gerät über den Weg laufe. Über die kompatibilität muss ich mich halt dann noch schlaumachen.

    Das selbe gilt auch für „AllShare“. Wenn ich mich über die Vorraussetzungen schlau gemacht habe und ein kompatibles Gerät auftreiben kann, wird ausgiebig getestet, klingt auf jeden Fall spannend.

    „Pop up Play“ klingt superspannend, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass mich das Video vom tippen ablenkt, wenn dies der Fall ist, lass ich ne Freundin zum testen ran, die Mädels sind ja angeblich Multi-tasking-fähig.

    Selbstverständlich kümmere ich mich auch um „SVoice“, ich wollte schon immer mal mit Dingen sprechen 😉

    Und zu guter letzt gibt es das Ultimative „Alltagseinsatz-Battle“: Samsung Galaxy S3 vs. ZTE Blade :-D, gerne auch exklusiv für deinen Blog!

  19. stefan t. says:

    ganz ehrlich? mein blog ist nur eine denkstuetze mit problembehebungen fuer windows etc. aber wenn du wen
    zum schreiben haben willst der das wirklich richtig kann und unvoreingenommen urteilt weil techniklaie dann meine schwester. aktuell schreibt sie unter inestour.wordpress.com

  20. Hallo,
    ich wäre wohl der non-plus-ultra Tester für Euch! Seit Android auf dem Markt ist,beschäftige ich mich auch damit und finde es immer wieder genial was Google uns auf die Smartphones zaubert!
    Das Samsung Galaxy S3 mit dem Andoid Betriebssystyem würde ich nur zu gerne für Euch testen! Das S3 hat so viele neue Features das Ich mich nur schwer entscheiden kann was das beste ist, aber Ich denke es wird S-Voice sein.
    Natürlich gibt es da noch die schöne S-Beam Funktion oder das Smart Stay Display mit Gesichtserkennung.
    Bis jetzt hatte ich meine Smartphones (bis auf mein Tablet mit Android 4.0) immer gerootet und ein anderes ROM raufgespielt da es kein Hersteller geschafft hatte meinen Ansprüchen in sachen Leistung zu genügen. Ausser…..
    Als Ich das erste mal das S2 in der Hand hatte und testen konnte war mir sofort klar das Samsung es als ERSTER Hersteller richtig gemacht hatte! Richtige Größe,flach,viel Leistung mit Luft nach oben und es lief alles sehr smooth so wie ich es mir oft gewünscht hätte.
    Ich hatte eigentlich schon geplant mir das HTC One S zu holen aber wo ich die Veröffentlichung vom Samsung Galaxy S3 live mit verfolgt hatte war mir klar..DAS MUSS ICH HABEN!

    PS hab noch was vergessen:

    Wobei mir das S3 im leben helfen kann?
    Ganz klar,da ich vor kurzen die Schule abgeschlossen habe und jetzt eine Ausbildung begonnen habe,wird es mir in der Schule und bei den vorbereitungen der Prüfungen helfen.

  21. Ganz ehrlich: ich brauche jetzt ein neues Smartphone. Vor ein paar Tagen ist mir mein altehrwürdiges Nexus One kaputt gegangen, und nu hampel ich hier mit einem alten Klapphandy herum. Ja ihr habt richtig gelesen: ein Phone, ohne jegliches Smart, welches ja die modernen Smartphones ausmacht. Podcasts höre ich momentan wieder per einem uralten iPod Shuffle. Ich vermisse das Display und automatische Podcast-Management auf dem Smartphone schon jetzt. Wäre daher toll, wenn ich die Möglichkeit bekäme, das S3 zu testen und natürlich auch zu behalten! Würde mich echt wahnsinnig freuen 🙂

  22. Seit dem Beginn meiner Ausbildung versuche ich den Apple Fan Boys unter meinen Kollegen Android schmackhaft zu machen, und mit dem Galaxy S3 sehe ich das erste Mal eine große Chance es zu erreichen.

    Was bietet das S3 ohne es vorab in der Hand gehabt zu haben?
    Eine wahre Produktgalaxie. Es wird nicht nur ein Smartphone verkauft, sondern das ganze drumherum wird einem schmackhafter gemacht. Zum einen die tollen Softwarebestandteile, die bei anderen zum Teil angedacht waren, aber nie brauchbar umgesetzt. Zum anderen das tolle Zubehör, wo Samsung es geschafft hat endliche neue Maßstäbe zu setzen. Ich spreche hier von dem ersten potentiell gelungenen Versuch von Samsung ein Smartphone entwickelt zu haben, welches mich schwer begeistern wird.

    Fragen über Fragen tauchen auf,
    1. Wie erleichert mir das S3 mein Arbeitsleben
    2. Wie nimmt es meinen Alltag ein
    3. Was macht am meisten Spaß
    4. Kann mein Auto sich über eine neue Halterung freuen?
    5. Was sagen meine Hosentaschen?
    6. Bin ich lange damit zufrieden?
    7. Hält der Akku?
    8. Und das wichtigste, gucken die Apple-Fan-Boys neidisch?

    Um die Antworten darauf zu bekommen und sie kund zu tun, wäre es überwältigend das S3 vorab zu erhalten!

  23. buuhh und ich hab nichtmal Facebook da komm ich wohl nicht an das Gerät. naja wenn mein Desire den Geist aufgibt werd ich mir das Samsung mal genau anschauen soll ja am 30.Mai kommen ist aber ein stolzer Preis. Da bin ich mal auf die Testberichte gespannt.
    Achja wollt ich noch fragen fürs iPhone gabs mal so zum ausdrucken, ausschneiden und zusammenkleben gibts sowas fürs s3 auch?

  24. Warum ich das S3 testen möchte? Das Galaxy SIII ist das erste Phone was Android wirklich vollkomnen ausnützt. Außerdem habe ich das gesamte Unpacked Event in London per Livestream mitverfolgen dürfen und kenne also fast alle neuen Funktionen bereits. Und da ich wirklich begeistert von Samsungs Arbeit bin, würde ich alle Funktionen am liebsten selbst nutzen Mein lieblings-Feature ist hierbei aber nicht der Siri Klon S-Voice, sondern das eyes-on Feature. Bei all meinen bisherigen Handys und meinem ipod touch (2g) hat es mich bis jetzt immer genervt, dass der bildschirm alleine ausging. Außerdem interessiert mich, ob das lesen ohne blättern wirklich reibungslos funktioniert. Mein größtes Interesse liegt jedoch allgemein im Zusammenspiel zwischen Android und TouchWiz, bei welchem immer noch Tasten eine Rolle spielen.

    Um die Schreibweise bzw. Bilder brauchst du dir keine Sorgen machen, da ich selbst manchmal gastblogge. (Wegen evtl. falscher Schreibweise: Der gesamte Text wurde auf meinem iPod Touch geschrieben!!!)

  25. Christian says:

    Ich denke ich wäre gut in der Lage einen passenden Bericht über das SG3 abzugeben.

    Ich habe jetzt das mittlerweile dritte Android Handy nachdem ich von der WM Welt rübergekommen bin (Windows Mobile, NICHT Windows Phone).
    Das iPhone 3/4(S) kenne ich von genügend Freunden/Bekannten, also denke ich daß ich die Vor-/Nachteile der einzelnen Platformen ganz gut kenne.

    Das SG3 hatte mich schon vor ein paar Monaten interessiert als es hieß daß es dieses Waterproof-Coating bekommen sollte (von dem ich jetzt leider nichts mehr lese), denn das wäre gegenüber meinem vorherigen Motorola Defy ein guter Fortschritt.

    Spannend finde ich die Aussage von heute Vormittag daß das Handy eine überragende Laufzeit haben soll, was ich mir bei der ganzen Technik bisher noch kaum vorstellen kann. Da war ich von meinem Defy recht verwöhnt, beim Evo 3D hingegen maßlos enttäuscht. Denn wenn das Handy permanent erkennen können soll ob der Benutzer auf den Bildschirm schaut dann müsste sowas doch normalerweise Performance kosten. Und daß im Gegensatz zum Tegra 3 jede einzelne CPU fallweise ausgeschaltet bzw. runtergetaktet werden kann ist ein super Feature.
    Das würde dann so Tools wie SetCPU wie auf meinen gerooteten Handys überflüssig machen würde.

    In wieweit die DLNA Funktionalität perfekt funktioniert würde ich zu gerne Testen, denn bisher hatte ich im Markt noch keine WIRKLICH guten Apps dafür gefunden.

    Da ich mein Handy auch viel beruflich benutze um Termine zu planen usw. würde ich gerne probieren ob die Sprachsteuerung hält was sie verspricht und nicht viele Leute wie bei Siri dann doch recht ernüchtert sind.

    Das mit den Social Tags finde ich ganz nett, ich bin mal gespannt ob die Erkennung in real life so gut klappt. Da hat man ja mit Picasa schon eine ganz gute Konkurrenz (am PC).

    Das Smart Alert könnte für mich auch interessant sein, dann könnte ich evtl. Calendar „Snooze“ weglassen, denn das macht z.Zt. auf meinem Evo 3D etwas Macken, aber auch da finde ich keine Alternative.

    „Angst“ habe ich im Moment nur vor der TouchWiz-Oberfläche, ich habe schon zwei SG2 User von den Vorzügen vom ADW-Launcher überzeugen können, also mal sehen was da auf mich zukommen würde.

    Also alles im allem denke ich daß das Handy bei mir in guten Händen wäre und ich wirklich eine faire und subjektive/neutrale Beurteilung dazu schreiben könnte.

    Und evtl. wäre es das erste Gerät wo ich nicht nach kurzer Zeit verzweifelt nach einer Möglichkeit suche das Handy zu rooten um es so anzupassen wie ICH mir ein gutes Handy vorstelle.

  26. Ist mein Kommentar gelöscht ?

  27. Abt Normal says:

    Hab mal hier ein bisschen was von meinen Erwartungen hier zusammengeschrieben: https://docs.google.com/document/d/1__I6uO8ayvWd65DgkTDTnKn3a3Ccoc29_CVhXlrV4fg/edit 😉

  28. Nachtrag zum ersten Post:

    Beim Durchblättern der Gebrauchsanweisung bekommt man schon Lust das Gerät in den Händen zu halten, da die Bewegungsgesten (ab S. 26) für mein HTC Desire noch ein Fremdwort sind.

    http://www.sammobile.com/wp-content/uploads/2012/05/User-Manual-I9300.pdf

  29. Ich möchte das Galaxy S3 gerne testen damit ich meinen Chef mit seinem Iphone ALT aussehen lassen kann. Mein S2 ist auch schon in das Jahr gekommen 😛

  30. Hallo, ich interessiere mich schon seit mehreren Jahren für die Technologie von Handys/Smartphones.

    Ganz besonders interessiert mich an dem neuen Samsung die Gesichtserkennung, und die Weiterentwicklung des Handys in so einer kurzen Zeitspanne. Es ist faszinierend was mittlerweile in so einer kurzen Zeit alles möglich ist in diesem Bereich.

    Ich selbst besitze die Vorgängers des S3, deswegen bin ich mir sicher einen guten Bericht über das neue Samsung Galaxy S3 zu verfassen.
    Vor kurzem hatte ich auch ein iPhone und kenne mich mit dieser Marke auch relativ gut aus, die Vergleiche interessieren mich auch sehr.

    MfG Stefan

  31. Tim Michael says:

    Ich bin eine Samsung Freak! Ich hab die ganze Palette von Samsung Schon gekauft.
    Im Moment
    hab ich ein Galaxy Note und Galaxy Tab 10.1N.
    Ich hab erst beide in Dezember gekauft. Ich würde super Gern der S3 Testen und berichten.
    Der neue User Interface und Sprach Bedienung kann mich nur unterstützen das ich
    viel im Auto unterwegs bin. Ich kenn mich super gut mit EDV und Samsung Produkten
    aus. Ich würde Super gern der Alternativ zum Touch Wiz Experience.
    Ich glaub
    ganz fest Samsung ist nur eins und Voll Zukunft orientiert. Bitte lass mich der
    S3 testen und der Bereich schreiben.
    Allein der
    Tagging von Fotos und Freund Erkennung aus der Kontakten plus Enhanced Sprach Bedienung
    wäre für mich eine Grund zu wechseln.
    Plus der Allshare würd ich gern testen mit meine Samsung Smart TV! Wireless Charging ist mir auch wichtig, aber das Kit kommt erst in September, oder?
    Bitte lass mich der gerät für euch testen, das S3 ist so SEXY!

  32. Hallo,
    möchte mich auch gerne um die Möglichkeit das neue S3 zu testen bewerben. Ich bin nicht unbedingt DER Android-Crack, sondern würde mich eher als „casual“ bezeichnen. Persönlich besitze ich leider kein High-End Smartphone (lässt mein Studenten-Budget nicht zu) sondern lediglich ein „Discounter“-Android Gerät. Mich würde besonders der Qualitätsunterschied zwischen solch günstigen Geräten und High-End Smartphones wie dem S3 interessieren.
    Daher würde ich besonderen Wert auf Benutzerfreundlichkeit, qualitative Merkmale wie Verarbeitung, Einfachheit der Benutzung und Bedienbarkeit, Umsetzung von Software-Lösungen und änhliches legen. Mir geht es weniger um Mhz oder Pixel sondern mehr um die Alltagstauglichkeit und darum ein Smartphone ohne stundelange Konfiguration effizient benutzen zu können.

    Würde mich sehr darüber freuen die Möglichkeit zu bekommen das Gerät zu benutzen bzw. dann auch zu bewerten.

    LG
    Kevin

  33. Ja lieber cashy. Du habe gerade von dieser super tollen Aktion gelesen mich persönlich würden besonders die sprachfunktionen also die/der/das svoice interessieren 🙂 aber auch andere Funktionen die ein smartphone „smart „machen ich bin momentan noch Besitzer eines Lenovo A1 und eines SE txt pro. So ein Samsung galaxy s3 würde ich schon gerne mein eigen nennen.ich meine wer nicht? aber später auch Leuten mit meinem Bericht helfen zu können( habe ich mit meinem Bruder schon erfahrunen) würde mich reizen 🙂 ja so und als letztes und wichtigeDresden Argument ich muss der iphone Vorherrschaft meines Vaters ein ende bereiten 🙂 ja sonst noch viele liebe grüße. . P.S. Papa ist BvB Fan 🙂

  34. Hallo Caschy, für das Galaxy S3 würde ich mein Note einmotten.
    Früh wenn das Handy nervt endlich sorgenfrei weiterschlafen und das auf Zuruf, ein Traum. Unterm Tag dann das Gerät mit Mails und Anrufen quälen, dafür dass es morgens geklingelt hat.
    Abends im Hotel muss es die Verbindung zur Außenwelt halten.
    Kurz und knapp, jederzeit dabei, jederzeit online und das ne Nummer kleiner…ich würde mit dem S3 leben.

  35. Ich würde supergerne das S3 mal testen! 🙂 Mein Desire macht schon langsam schlapp, es muss einfach ein neues her. War schon bei der Präsentation dabei, will das unbedingt haben! Dieses große Display beeindruckt mich richtig. Webseiten, Videos, Bilder, Hammer. Ich hoffe, Samsung hat ordentlich an der „Smoothness“ gearbeitet und die Software optimiert. Das fehlte Android meiner Meinung nach noch. Das alles Hand in Hand greift, flüssig durchflutscht. Vom dem würde ich mich mal selbst gerne beeindrucken und mir einen Einblick verschaffen. Wenn man das behalten dürfte, wäre das ja der Hammer…! Ich hoffe, dass ich doch auch einmal in meinem Leben ein wenig Glück habe. Liebe Grüße!

  36. Hier mal meine Bewerbung: https://docs.google.com/document/d/1Hh01gn0diRf0HbFMTZZRXC5t4JEHhsKFyuJFBOHJCdc/edit

    Mal sehen wie die Bewerbung ankommt.

  37. Moin
    So ein Samsung Dings müßte ich mir als eingefleischter WEBOS Pre3 Nutzer nun wohl doch mal anschauen. Irgendwie stagniert bei meinem Lieblingssytem die Weiterentwicklung …
    Den ein oder anderen Blog führe ich eh (schulpodium.de) und meine Schreibe ist mitunter lesbar: http://www.ssv-jena.de/cup2010/index.php?n=Cup.Bericht oder http://ssv-jena.de/home/index.php?n=Event.HH
    Zusätzlich habe ich 2 Töchter im total Handy-affinen Alter von 12 und 15 – da kommt einfach keiner drüber.

    der Peter

  38. Claudius Ellsel says:

    Ich nutze bereits das S2 und habe so einen Vergleich zum Vorgänger Modell. Ich denke nicht, dass das S3 mein Leben stark verändern wird, ich werde es versuchen so einzurichten, dass ich es effizient nutzen kann, dazu zählen auch Root und Custom ROMs, wenn es bis dahin welche gibt. Mir ist beim S3 vor allem das große Display mit höherer Auflösung wichtig, freue mich aber auch sehr auf den 4-Kern Prozessor und die dementsprechend höhere Leistungsfähigkeit, die ich selbstverständlich mit Benchmarks und Spielen testen werde. Ich bin noch Schüler und denke, dass ich für den Test gut geeignet wäre, da ich mich gut mit mobilen Devices auskenne und vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für ein Smartphone habe.

  39. Jan Med. says:

    Guten Tag, ich hab auf eurer Seite gelesen, dass Samsung unter allen Einsendungen ein Samsung Galaxy S3 verlost. Da ich nun fast alle Galaxy Geräte getestet habe (Samsung Galaxy S, Samsung Galaxy S Plus und nun immoment das Samsung Galaxy S2) denke ich, dass ich einen umfangreichen Bericht darüber liefern kann, wie das Gerät läuft. Ich denke, es wäre sinnvoll, ein Video zu machen, möglicherweise auch noch Fotos. Hierbei möchte ich die Alltagstauglichkeit, die äuseren Eigenschaften und den Kern des Geräts betrachten, die inneren Werte. Da ich immoment das S2 nutze, kann ich das sehrgut in bezug zu dem Vorgänger stellen. Die Kamera vergleichen, ect. ect. ect. . Da ich mir jetz den Tag über Gedanken gemacht hab, wie es wäre, wenn ich ein S3 besitzen würde, bin ich zu dem Entschluss gekommen, mein Samsung Galaxy S2 dann zu versteigern. Möglicherweise lässt es sich Einrichten, dass Gerät zu verkaufen und den Erlös an einen guten Zweck zu spenden. Ich denke, man würde keinen Fehlgriff mit mir als Gewinner machen. Ich hab immoment Probleme mit meinem S2, da ich übers Ohr gehauen wurde mit dem “G“ Gerät. Es bleibt daher oft hängen, da ich kein Androit 4.0 erhalten hab, auch wenn es andere bestreiten. Ich bin ein kleiner Technik-Freak und würde mich freuen, wenn ich euch ein Resumee geben kann, über das Gerät. Hatte ich nach wie vor im Kopf, da ich denke, jeder verdiehnt eine Art “Kaufempfehlung“. Ich schau mir sowas auch gerne an und lass mich überzeugen. Ich würde mich freuen, sollte ich gewinnen.

    Und liebe Grüße an das gesammte Team. Ihr macht das gut 🙂

    Designed for Humans

  40. Das Galaxy S3 gehört mit Sicherheit zu den Geräten, welche in den letzten Monaten mit Abstand am meisten gehyped wurden. Spannend wird sein, was hinter diesem Hype tatsächlich steckt. Passend zum Namen, gibt es für mich daher 3 ganz wesentliche Gesichtspunkte unter welchen ich das S3 gerne ausgiebig testen und darüber berichten möchte.

    1. Design
    Das Design wurde durchaus kritisiert. Nach dem i9100 geht der Schritt eher wieder in Richtung i9000. Ist das wirklich „back to nature“ oder eher „back to the roots“? Das i9300 scheint ein Gerät zu sein, welches auf den ersten Blick zwar nicht sofort den „Wow“-Effekt auslöst, je länger man es aber betrachtet einen ziemlichen Reiz entwickelt, zumindest empfinde ich das so. Es wird spannend werden wie die 4,8 Zoll z.B. im Vergleich zu den 4,2 Zoll des S2 tatsächlich in der Hand liegen und ob das noch praktikabel im Alltag ist.

    2. Auf die inneren Werte kommt es an
    Die inneren Werte des s3 sind vor allem für mich als Smartphone-Junkie ein wesentlicher Appetizer, welche mir dieses Gerät so schmackhaft machen.
    Funktioniert das ganze Smart&Direct-Gedöns auch in der praktischen Anwendung?
    Muss ich wirklich nicht mehr wie ein blöder Scheibenwischer spielen um einen Anruf abzunehmen (wie ich es hasse) und was macht die Akku-Leistung bei 4 CPU-Kernen?
    Wie schlägt sich das Pentile-Display im Freien, vor allem auch im Vergleich zum Vorgänger s2 (einer meiner bis heute größten Kritikpunkte beim galaxy s2).
    Funktioniert die Spracheingabe in der Praxis (für mich als Außendienstarbeiter der viel im Auto unterwegs ist sehr wichtig)?
    Wie verhält es sich mit Office-Lösungen und der Möglichkeit Anbindungen an Systeme wie z.B. Exchance zu schaffen?
    Und dann wird natürlich die große Frage sein, wie kann sich Touchwiz 5 im Vergleich zu Vorgänger-Versionen, aber auch vor allem im Vergleich zu Custom Roms wie CyanogenMod oder AOKP behaupten?
    Gelingt Samsung damit endlich der Anschluss an die Custom Roms, oder fährt man mit diversen Mods doch wieder besser?

    3. Wettbewerber
    Letzten Endes muss sich das s3 zwar sicherlich auch der Konkurrenz aus dem eigenen Android Lager (z.B. HTC One x) stellen, aber vor allem will Samsung auch im Wettbewerb gegen Apple punkten. Daher wird sicherlich der Vergleich im Wettrennen zwischen Apple und Samsung eine wichtige Rolle spielen, welchen ich gerne auch ausgiebig betrachten möchte.

    Wenn dir diese Gründe als Bewerbung nicht ausreichen, dann sei dir gesagt, dass ich als leidenschaftlicher Fan des Karlsruher SC ab sofort sehr viel Zeit haben werde das Gerät zu testen, denn die 3. Liga tut verdammt weh und muss erst mal verdaut werden. Sollte dann auch noch ein Treffen mit der charmanten Dame, welche du bei deinem Besuch in London so ausgiebig fotografiert hast herausspringen, soll mir das auch Recht sein 😉

  41. Nikolaus Hofer says:

    Samsung Galaxy S3 – Das neue Flaggschiff

    Was soll man davon halten? Billiger iPhone Abklatsch? Die Erwartungen wurden teilweise nicht erfüllt. Sagen zumindest viele der Blogger. Keramik-Gehäuse, S-Cloud usw. Viele Spekulationen waren falsch. Doch sein wir mal ehrlich. Was gibt es geileres? Quad-Core, riesiges 4,8 Zoll Display, kabelloses Laden. Das waren nur einige der Hardware-spezifischen Neuerungen. Ich persönlich finde das S3 durchaus gelungen. Auch wenn mich das runde Design etwas stört. Ich selbst besitze kein Samsung Smartphone aber ich habe ein Galaxy Tab P1000 mit dem ich sehr zufrieden bin. Mein Vater hat sich vor kurzem das S2 zugelegt, doch leider war es gelockt so habe ich mich mit Rom usw. beschäftigt. Ich besuche momentan eine HTL für Informationstechnologie und bin gerade an dem mobilen Bereich sehr interessiert. Ich lese Technik-News immer und überall. Sei es auf meinem HTC, meinem Laptop oder auf meinem Tab. Auch beim Unpacking-Event des Galaxy S3 war ich via Live-Stream dabei. Am S3 gefällt mir am Besten der große Amoled Touchscreen und ICS mit S-Voice etc. Ich würde es hauptsächlich für das Surfen, Spielen  und Fotografieren nutzen. Würde mich sehr darüber freuen da ich momentan eh nicht so viel um die Ohren habe und ich auch schon überlegt habe in die Blogger-Szene einzusteigen. Das wäre ein guter Anfang.
    Noch eine kurze Bitte: Könntet ihr mir bitte sagen wie ihr meinen Text gefunden habt da ich mich gerne verbessern möchte.

    Danke Nikolaus Hofer

  42. Hi Caschy,

    würde mich gern für dein SIII Event melden. War auch in London und konnte es schon mal vorab kurz testen, leider war die Zeit viel zu kurz dort. Dich hab ich leider nicht gesehen.
    Dein Blog hat mich auch mehr oder weniger inspiriert selbst zu bloggen.
    Tja und warum ich das Galaxy SIII haben will ist klar, es ist freaky 😉 Zumindest das beste was bis jetzt auf dem Markt ist (bzw kommen wird)
    Wollte mir eigentlich das Padfone holen, aber durch erneute Verschiebung wird es langsam lästig und mittlerweile ist die Hardware schon fast wieder veraltet.
    SIII wäre perfekt und ich liebe die neuen Features, vor alleem der große Akku macht mir freude, da ich viel unterwegs und auf Reisen bin und da bietet sich nicht immer die Möglichkeit das Gerät zu laden. Dabei muss ich auch viel telefonieren und bei meinen jetztigen ist da ziemlisch schnell Sense. Weiterer Vorteil ist ganz klar NFC, da ich eigentlich ja in San Francisco wohne und die dort das als Bezahlsystem mit Google Wallet fast überall akzeptieren, wäre das ein weiteres ultimatives Killer-Feature, welches ich auch ausgiebig nutzen und testen werde.
    Was ich besonders toll am Galaxy SIII finde, das Samsung jetzt mehr Wert auf Lösungen legt, als nur Hardware Hardware und am Ende kann man sie nicht nutzen, weil es keine Apps oder sonstiges gibt.
    Toll finde ich die neuen Kamera Features mit Burst-Shot und “Best of”. Da ich viel unterwegs bin und es da immer viele Möglichkeiten gibt, die ich gern mit meinen Freunden auf den sozialen Netzwerken teilen möchte. Mit meinem jetztigen ist das nicht so ganz möglich, da viele der Bilder oft verschwommen und unklar sind.
    Besonderes Highlight ist auch das “stay awak” Feature. Da ich oft Videoclips schaue oder Nachrichten lese ist das Ideal, hasse es alle paar Sekunden auf das Display zu tippen, nur damit der Bildschirm einbleibt.
    Weiterer Pluspunkt, den ich Samsung zusprechen muss, ist, dass sich Samsung jetzt auch um das Ökosystem um das Smartphone herum kümmert. Ähnlich wie bei iPhone, gibt es jetzt hier endlich Zubehör. S-Pebble oder die Induktionsladestation (wobei ich hier schon wieder lese, dass evtl. diese Station nicht in Deutschland/Europe erhältlich sein soll, lassen wir uns überraschen). Auch die Integration mit All-Share (DLNA) hat sehr viel Spaß gemacht und hat einwandfrei funktioniert. Auch das Zeigen von Präsentationen auf mehreren SIII gleichzeitig und jeder kann diese steuern und Ausschnitte markieren. Sehr toll. Auch das teilen von Dateien und Co via Wi-Fi direct.
    Samsung hat sich mal echt wieder total reingehängt und glaub ich legt auch die Messlatte für die Konkurenz hoch. Es geht um mehr als nur Hardware auf den Markt zu bringen, sondern sich auch um das Produkt selbst zu kümmern
    Was auch toll ist, ist das S-Voice Feature, welches eine Art Konkurenz zu Apple’s Siri ist und auch mit einigen netten Eastereggs versehen ist. Finde es interessatn, wenn man das SIII fragt nach dem Sinn des Lebens. Die Antwort darauf ist wie wir alle wissen “42”. Das fand ich ja einfach genial 🙂
    Was ich auch ganz besonders testen möchte ist die Integration ins Fahrzeug, das wurde ja auf der Präsentation in London auch kurz angeschnitten aber niemand konnte mir weitere Infos dazu geben. Wäre schön wenn es auch endlich einen Androiden geben würde, der in Fahrzeuge wie BMW, Mercedes oder Audi sich integrieren lässt. Und ich rede hierbei nicht von der Freisprechfunktion. Ich rede hier von z.b Connected Drive bei BMW, welches ermöglich Apps auf dem iPhone direkt auf dem Fahrzeug selbst zu steuern und anzuzeigen. Das ist auch eines meiner Hauptthemen im Blog

    Ansonsten würde ich mich sehr freuen, das SIII auf Herz und Nieren zu testen und einen Beitrag darüber zu schreiben, vielleicht auch mehrere. Gerne würde ich die auch mit deinem Blog teilen. Hoffe das es dann auch meinem Blog mehr Gäste bringt.

  43. oha bei stadt bremerhaven
    zum glück habe ich das nicht verschlafen
    soll ich einen text nun schreiben
    warum das s3 bei mir soll bleiben

    nun, so ein telefon hätt ich gern
    nur zu kaufen liegt noch viel zu fern
    testen könnte ich das gut
    dazu habe ich den mut

    mit fotos und videos kenne ich mich aus
    da weiß ich was schön und was ein graus
    bin viel unterwegs mit rad und bahn
    die langeweile nagt mir schon am zahn

    ein tolles video während der reise
    in voller super auflösung und nicht ganz leise
    oder doch lieber in klein
    und ein bisschen surfen obendrein

    speichert weg und zeit
    mit dem rad fahr ich wie weit?
    kann man den kompass gut benutzen
    oder reicht das gps zu meinem nutzen

    unendlich tolle spiele zocken
    aber wird der akku so lang rocken?
    wird es auf befehle hören
    ohne mich ganz zu stören

    beim autofahren ohne hände am gerät
    ne nummer wählen wär schon fett
    zudem könnte es mir den weg weisen
    ohne ein dickes navi leasen

    ja dies ding könnte mein begleiter sein
    tag aus tag ein
    könnte meinem chef erzählen
    ob wir uns weiter müssen mit dem apfel quälen

    natürlich das alles nicht für lau
    ich erzähls allen damit die werden schlau
    dann können sie sich selbst eins kaufen
    und den ganzen tag damit rumlaufen

    auch die kinder sollen es mögen
    wird doch sicherlich auch für sie was geben
    tiere, geräusche und die farben
    der appstore wird sicher alles haben

    also cachy gib es her
    hergeben werd ich sicher nimmermehr

  44. Daniel Merk says:

    Warum ich 1st Tester sein will?
    Beginn meiner Samsung Liebe, aber ganz von vorne:
    Es begann alles damals als ich mein erstes Handy bekommen sollte. Ich wollte natürlich kein x beliebiges, sondern es sollte eines der besten sein. Da Samsung damals eine sehr große Werbekampagne für das damalige Flaggschiff SGH-D600 ausrollte, war mir klar dieses Topphandy muss ich haben. Gesagt getan Tage später konnte ich es mein Eigen nennen. Es war damals einfach das beste Teil auf dem Markt und man konnte bei jedermann Eindruck schinden. Ab diesem Zeitpunkt nahm Samsung bei mir eine Favoritenstellung ein. Dies setzte sich fort indem ich fast ausschließlich nur noch Samsung Produkte kaufte, schon bei der Produktauswahl war Samsung immer meine erste Wahl und so gesellten sich zu meiner Samsung Sammlung viele weitere Produkte wie: Meinen Laptop Samsung R60, Meine Digicam PL150, Meinen LED-Smart TV dazu natürlich mein Sourroundsystem HAT-Z220R + Bluray Player BD-D6500 , Mein Galaxy Tab 10.1, Das Samsung U700, Samsung Wave und ab 30. Mai natürlich auch mein sehnsüchtig erwartetes Galaxy S3. Meine Umgebung besteht also vollkommen aus Samsung Hardware, weshalb sich das Test-Galaxy S3 bei mir sehr wohl fühlen wird.
    Die Präsentation des Galaxy S3 hat mich schwer beeindruckt und ich wundere mich immer wieder wie cool diese Teaser und Werbevideos gemacht sind und wie Samsung es schafft Emotionen herüber zu bringen. Eine meiner größten Erwartungen hatte ich in das Design und ich muss sagen diese ergonomische Formgebung sieht einfach nur klasse aus. Somit wurde eine meiner größten Ängste, ob das Galaxy wohl hässlich werden würde, gelöst. Und nicht nur das Design ist super, auch unter der Haube bringen mich die Daten zum sabbern. Besonders folgende Dinge gefallen mir an meinem zukünftigen Schmuckstück am besten:
    – Das 4.8 Zoll Display hört sich zwar mächtig groß an, jedoch werde ich mit ihm schneller und besser im Internet surfen können und auf langweiligen Busfahrten Filme in HD schauen. Amoled ist meines Erachtens derzeit einfach das Beste in Sachen Farben und gleichzeitig Stromsparen.
    – Der Mega 4-Core Prozessor sorgt für ordentlich Stoff und so beginnt die Zeit in der Ruckler bei der Bedienung und übermäßig lange Ladezeiten der Vergangenheit angehören.
    – NFC, dazu sage ich nur juhu endlich kein Geldbeutel mehr, sobald diese Art der Zahlung komplett etabliert ist werde ich meine alte Börse in die ewigen Jagdgründe schicken!
    – Als besonderes Schmankerl sehe die Sprachsteuerung S-Voice mithilfe derer ich leichter und vor allem sicherer durchs Leben kommen werde, denn die Situation Autofahren und versuchen auf eine SMS zu antworten (ich weiß unerlaubt) fällt weg.
    – Besonders die Kamera mit satten 8mp und dem burst shoot (3.3 Bilder/sek) hat es mir angetan und ich freue mich darauf endlich eine sehr gute Schnappschuss Kamera zu besitzen, denn das Handy hat man ja immer dabei und im Urlaub ist sowas sehr nützlich z.B. beim Bilder davon machen wie man in den Pool springt, was mit dem S2 schon sehr gut geht.
    Ich möchte den Test durchführen um einfach das umzusetzen was ich mir von guten Tests immer selber gewünscht habe. Es soll nicht nur ein 5 minütiges kurzes Hands On werden wo kurz mal über den Startbildschirm geblättert wird. Ich möchte die Leute, die sich ein Galaxy S3 kaufen wollen, überzeugen und ihnen zeigen dass es derzeit einfach kein besseres Gerät auf dem Markt gibt. Ich will es bis ins letzte Detail studieren und alle Funktionen durchackern bis ich jeden Winkel meines Galaxy´s kenne. Mithilfe meines Smart Tv´s werde ich alle Möglichkeiten des Sharing Dienstes probieren und berichten. Jedes App erklären und zeigen. Auf Kommentare natürlich schnellstmöglich antworten damit auch wirklich alle Fragen beantwortet werden und keine Wünsche offen bleiben. Ich möchte auch beweisen dass es nicht immer ein angebissener Apfel sein muss um höchste Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Mein Test soll einfach jedem gefallen und kein Standard sein. Beispiele könnten sein:
    – Was passiert wenn ich es in der Sonne liegen lasse? Verweigert es auch die Arbeit?
    – Wie gut funktioniert Allshare mit einem Smart-TV auch ohne das neue Zubehör zusätzlich kaufen zu müssen
    – S-Voice gegen Siri
    – Wie gut funktioniert die Synchronisation mit Kies, werden alle Kontakte sauber übernommen, kann man ohne Probleme updaten/sichern/wiederherstellen?
    – Kamera, sucht es wirklich das beste Bild unter vielen heraus, Serienbilder bei beweglichen Zielobjekten, Nachtbilder.
    – Wird es mit zunehmender Apps Anzahl langsamer
    – Social-Network Einbindungen (Social Tag)
    – Zahlen per Handy
    – Gestensteuerung, (gibt es wie bei meinem Wave den Etikette-Modus?)
    – Wie lange hält der Akku unter normalen Arbeitstag Bedingungen
    – Display Check, Pentile schlecht oder doch sehr gut
    – Funktionieren die Pushservices einwandfrei und zeigt die Status LED auch alles schön an
    – Grafikintensive Spiele laufen lassen und nebenher HD Film laufen lassen?
    – Gibt es Empfangsprobleme in Gebäuden auch beim GPS?
    – Funktionsüberprüfung/Demonstration der anderen beworbenen Funktionen wie Direktruf, Smart Stay, Smart Alarm (werde ich nicht mehr aus dem Bett fallen müssen), S-Beam (natürlich nur wenn ich ein 2tes S3 auftreiben kann) und Buddy Photo Share (wird es alle Gesichter erkennen).
    – Und noch vieles mehr…….
    So nun liegt es an Ihnen mir die Chance zu geben das unglaublich tolle Galaxy S3 als einer der Ersten zu testen.

  45. Raphael G says:

    Hey Caschy,
    ich hab für dich mal ein paar Wörter geschrieben (:
    https://docs.google.com/document/d/1LJOCpnXANdqBwcvMBcvyhVTVtgHw2iv0Nf8ElbMIGGQ/edit

    Hoffe dir gefällts (;

  46. Ich würde gerne Das Samsung SIII testen, da ich ein großer Samsung-/Androidfan bin und schon das Si hatte und derzeit das SII mein eigen nenne.
    Am SIII interessiert mich am meisten S-Voice. Apple hat mit Siri einen extremen Vorsprung, was mir persönlich zwar nicht passt jedoch verdient ist. Deshalb würde ich vorallem S-Voice auf Herz und Nieren prüfen um zu schauen ob Samsung diesen zeitlichen Vorsprung durch bessere Technik wieder gut machen kann.
    Auch die neue Kamera finde ich persönlich echt cool.
    Ich glaube mit dem SIII hat Samsung ein handy geschaffen, welches den Smartphonemarkt wie das erste Apfelprodukt neu gestalten könnte. Super Extras für den Nutzer, einfache und verständliche Handhabung dank TouchWiz. Und da es Android als OS hat, hat der Nutzer trotzt dem seine Freiheiten. Ebenso das Zubehör, welches Samsung für das S3 anbietet ist einfach nur super! Nie mehr das Handy ans Ladekabel hängen, sondern einfach in die Dockingstations legen/stellen.

    Testberichte und Erfahrung gäb es natürlich nach jedem Test 😉

    Fazit: Das Samsung Galaxy SIII wird, wenn die Technik so funktioniert wie angepriesen neue Maßstäbe setzen und es wäre mir eine Ehre das Handy mit seinen neuen Extras ausgiebig testen zu dürfen.

  47. Raphael G says:

    Hey Caschy,
    hab dir mal ein paar Worte zusammengeschrieben, hoffe dir gefällts (:

    https://docs.google.com/document/d/1LJOCpnXANdqBwcvMBcvyhVTVtgHw2iv0Nf8ElbMIGGQ/edit

    Raphael

  48. Hallo,

    ich würde das S3 gerne meiner Freundin, welche sich noch immer mit einem Uralt-Nokia herumquält, schenken.
    Sie macht gerade Ihre Ausbildung zur Krankenschwester und ist daher finanziell, naja sagen wir mal so, nicht gerade gesegnet.
    Sie selbst würde sich so etwas nie gönnen, deshalb wäre das hier die ideale Gelegenheit. In 2 Wochen beginnt ihr Praktikum ca. 150km entfernt und da wäre ein Galaxy S3 das ideale Telefon um trotzdem per Videotelefonie in Kontakt zu bleiben!

    Für mich wäre es wahrscheinlich ein Schuss ins Knie, da sie von so einem Mega-Handy nicht los kommen würde und der Facebook, Angry Birds, und H&M-App Konsum ins unermesslich steigen würde.

    Wäre es nicht auch einmal toll, Erfahrungen eines absoluten Android-Neulings zu hören und nicht den 20 Benchmark-Bericht?

    Lg Marco

    P.S.: Weder sie noch ich hatten jemals das Glück etwas zu gewinnen (außer Regenschirme im Glückshafen 🙂 ), daher wäre es schön, wenn du unsere erste Glücksfee werden würdest!

  49. Das mir in baldiger Zukunft vorliegende Samsung Galaxy S3 wird gut. Es muss gut werden. Ich brauche ein neues Gerät, und ich habe mir schon recht fest vorgenommen, das es eben jenes S3 werden soll. Warum dem so ist? Das Marketing hat bei mir seine Folgen hinterlassen. Ich möchte glauben dass das Gerät so gut sein wird, wie die im Vorfeld omnipräsenten Gerüchte vermitteln wollten. Ich gebe zu, das ist alles andere als objektiv. Muss es aber ja auch nicht. Denn objektiv ist unser Hobby vermutlich alles andere als klug. Klug ist gut, aber ob für mich gut wäre, nur mit Nützlichem meine Zeit zu vertun? Natürlich wäre das gut, aber in diesem Fall kann gut dann höchstvermutlich auch recht langweilig werden. Und langweilig ist selten gut. Wie paradox.

    Was ich aber ganz objektiv beurteilen kann, ist die Wertigkeit meines jetztigen Mobiltelefons. Seit dann rund zwei Jahren bin ich Eigentümer eines S1. Des Ur-Galaxys. Damals hieß das Teil einfach noch – oder nur – Galaxy, doch diese Bezeichnung ist in den heutigen Zeiten der schon beinah inflationär gebrauchten Verwendung des Begriffes Galaxy wenig eindeutig. Zumindest nicht, was Produkte aus dem Hause Samsung angeht.

    Aber ich wollte von meinem S1 erzählen. Es war … es ist mir ein treuer Begleiter auf meinen Reisen durch den Alltag. Nun wird dieser wenig typisch für einen Informatiker durch den Aufenthalt am Schreibtisch bestimmt, sondern vielmehr durch mein anderes Hobby. Oder Lebenseinstellung. Böses Rockerdasein sagt vielleicht der eine. Land und Leute, frische Luft und Spaß an der dynamischen Fortbewegung in der Natur der andere. Ist mir eigentlich recht schnuppe. Zumindest wenn ich denn dabei nicht auf meine Portion Nerd-Dasein verzichten muss. Und genau dabei hilft mir das S1 ganz wunderprächtig. Vermutlich täte das auch ein Desire HD, aber sobald die Sonne aufgeht hätte das schon wieder mangels Sicht ein Ende. Das mit der Sonne kommt leider recht selten vor, also wäre vielleicht ein regenresitentes Defy die bessere Wahl, doch mit dem ruckelnden Motoblur mag ich nicht spielen. Und Moto-was-auch-immer will ja auch nicht mit den Geeks spielen, ganz im Gegensatz zum Hersteller des S1. Die Gabe an die Cyanogen-Mod-Crew war mir ein sehr sympatischer Werbeschachzug.

    Was mache ich nun unterwegs mit dem S1, was glaube ich, befähigt mich, eine weiter gefächerte Aussage zum neuen S3 zu formulieren, als es die anderen Sesselpupper könnten. Nicht dass ich nicht auch in die Kategorie gehören würde. Zumindest was das Pupen angeht. Darin bin ich zusammen mit meinem Ego ganz klasse drin. Ich schweife ab: Ich dokumentiere (mit Fotos, Videos und GPS-Tracks), navigier(t)e und unterhalte (mit Pearl-billig-Beamer und Sony Ericsson LiveView) sonst wenig-technikaffine Menschen mit Hilfe des flachen Androiden. Und wenn ich dann doch wieder am Schreibtisch hocke, dann freue ich mich über kleine Werkzeuge wie Fing, den Wifi Analyzer oder den 2X Client. Gerne würde ich jetzt auch noch auf Erfahrungen mit einer Bluetooth OBD2-Schnittstelle eingehen, doch dessen Lieferung steht noch aus. Also keine unterschwellige Betonung meiner Leidenschaft zu Fahrzeugen mit zwei Rädern. Können auch drei haben, wenn denn ein Boot an der Seite verspaxt ist.

    Gerne würde ich stattdessen dann nun wenigstens einen Vergleich zu den hervorragenden Eigenschaften der Galaxy-Klasse aus dem Gedankenuniversum des Gene Roddenberrys ziehen. Doch dieses Unterfangen unterlasse ich aus drei Gründen. Die Zeiten in denen ich nachmittags vor der Glotze gehockt habe um Voyager zu schauen sind lange vorrüber und ich bin daher nicht mehr in der Lage auf ein fundiertes Fachwissen zurückzugreifen um mit diesem elegante Analogien zu ziehen, die Eigenschaften eines inzwischen recht betagten Androiden hinlänglich diskutiert wurden und schlimmer, ich meine mich erinnern zu können, dass ich die Sovereign-Klasse besser fand. Weil größer. Und größer ist besser. Und diese Weisheit bringt mich zurück zum eigentlichen Thema.

    Das S3 ist größer als alles was ich bisher zum telefonieren hatte. Zumindest in der Display-Diagonalen. Und von den inneren Werten. Denn rein massetechnisch gewinnt bestimmt das Garmin Zumo 660. Aber das ist auch wasserdicht, hält Fliegeneinschlag mit 200km/h (bis jetzt) stand und weiß stets durch eine Software zu missfallen, welche die häufig gegen Redmond gerichteten Flüche im Gegensatz zu Microsoft auch wirklich verdient. Außer vielleicht jene ausgelöst durch Millenium. Das war wirklich ziemlicher Korks.

    Das S3 findet in mir, und das kann ich in aller Bescheidenheit in Stein meißeln, rein metaphysisch natürlich, also einen treuen neuen Nutzer der gekonnt über Schwächen hinwegsieht und sich nicht zu fein ist, allseits propagandierte Stärken zu betonen. So oder so ähnlich zumindest.

  50. Ich bin ein HTC verwöhntes Kind,das ist der erste Grund 😀

    Angefangen hat es bei mir mit den Smartphones zu Windows Mobile zeiten.
    Mit einem XDA Orbit ging es los wobei das kostenlose TomTom Navi hier der Kaufgrund war.
    Dadurch habe ich mich schon an die vorteile von Windows Mobile gewöhnt, wie z.B. E-Mail´s senden & empfangen und dass syncronisieren mit Outlook,leider damals nur per W-Lan bzw. Kabel)
    Danach bin ich auf das HTC Diamond Pro gekommen einfach weil ich ein Handy mit vollwertiger QWERTZ-Tastatur haben wollte, und der Datentarif bei O2 relativ günstig war.
    Nach 1 1/2 Jahren Diamond Pro habe ich dieses meinem Bruder geschenkt,ich hatte echt Glück mein Cousin hat durch seinen Vertrag ein neues bekommen und mir sein HTC HD2 geschenkt, welches ich aber nicht lange behalten habe. Im nachhinein bereue ich es richtig, mit dem HD2 ist möglich WP7, WM 6.5, Android als Rom zu vernwenden und das flashen ist mehr als einfach.
    Ich habe mir danach das HTC Desire gekauft und war echt 2 Jahre mehr als zufrieden, in der Zwischenzeit habe ich das rooten und flashen kennengelernt und konnte durch Costom Rom´s und Ext-Partition dass einzige Problem bei diesem Handy beheben, der Speicher für Apps. (Andorid ICS läuft super)

    Inzwischen bin ich bei meinen HTC One S mit 1&1 Vertrag angekommen mit welchem ich auch echt zufrieden bin.
    Ich hatte 2 Tage vor dem One S das LG Optimus Speed was so grottenschlecht war das ich es nach diesen 2 Tagen zurück gesendet habe und wieder zurück zu meinen „wurzeln“ gekommen bin HTC.

    Ein weiterer Grund weshalb ich das Samsung Galaxy S3 haben will ist die Tatsache das mein Arbeitskollege das S1 und jetzt das S2 hat und immer zu mir sagt ich brauch ein „richtiges“ Smartphone. Er ist einfach ein Samsung Fan.
    Jetzt muss ich mich ja selbst überzeugen, und eventuell wird es direkt gegen das HTC ONE S getauscht und meine Freundin bekommt es dass ONE S.

    S-Voice will ich natürlich auch testen aber ob ich es im täglichen leben verwenden werde ist etwas anderes.

    Was ich auch gerne machen würde ist ein Unboxing video, ich schaue mir sehr viele auf YouTube an und denke mir immer beim nächsten Handy 😀

    Die Gesprächszeiten interessieren mich sehr, durch meine All-Net Flat telefoniere ich eigentlich den ganzen Abend durch die Familie und deren PC Probleme 😀

    Von mir würdest du & Samsung auch direkt 2 Bewertungen erhalten, einmal von mir und meinem Arbeitskollegen.
    Einmal der Samsung Fan und der HTC Fan.

    Nochmal kurz was ich erstelle wenn ich das gute Stück bekomme:
    – Unboxing Video
    – Artikel mit Bildern was natürlich veröffentlicht werden darf
    – Ein Bild von MIR mit dem Handy 😀

    Viele Grüße

  51. Nun ja, es gibt da so einige Gründe. Zum einen brauche ich ganz dringend ein Handy, so ganz ohne ist doch blöde (nach drei Jahren behaupte ich, das beurteilen zu können). Ich finde zwar das iPhone echt cool, aber das Display ist mir persönlcih doch *etwas* zu klein und auch ich als absoluter Apple-Nerd würde mich gerne davon überzeugen, dass auch Samsung wirklich Smartphones bauen kann 😉 Ich bin ein durchaus anspruchsvoller Nutzer, der garantiert auch mal ein bisschen hinter die Kulissen schauen würde, und da ich angefangen habe, zu bloggen, brauche ich halt Übung im Schreiben.

    Würde mich freuen, wenn ich das Gerät testen dürfte, auch die nächsten Klausuren noch eine Weile hin sind 😉

    Übrigens: Als Ergänzung wäre ein Beitrag zu sinnvollen Handy-Tarifen toll, ich verliere mich in der c’t immer schon in der Theorie

  52. Kerschi95 says:

    servus
    ich weis nicht ob ich als tester in frage kommen habe aber ahnung von handys ich habe 1 jahr ein handy gesucht das meine anforderungen entspricht aber ich würde gerne auch mal des S3 in der Hand halten. Haber ehrlichgesagt mehr von Samsung erwartet. Es wäre cool wen ich als Tester infragekäme und würde auch einen umfassenden Bericht abgeben und dir auch einen schicken 😉 einigen kumpels hab ich auch schon bei der handysuche geholfen
    das problem dabei ist das immer neue, bessere handys auf den markt kommen den wen man 2 wochen wartet is ein handy erstens wider billiger und 2tens ein neues modell vl sogar von einer andern marke ist auf den markt gekommen.

    mfg flo

  53. Kerschi95 DIE 2TE says:

    (habe schon ein komentar abgegeben)

    i find ole mache se ind hosn blos weis des S3 hom wöan mir wa des zu beld das i mi dau etz a haiwe stund hiehock und so an scheiß text schreib!! vü spas

    bayerisch zu deutsch übersetung

    ich finde alle machen sich in die hose weil sie ein S3 haben wollen ich würde mir blöd vorkommen wen ich eine halbe stunde an so einem scheiß text schreiben würde. Viel Spaß bei lesen 😀

  54. Hallo. Gerne würde ich das S III testen für euch. Privat nutze ich schon seit mehreren Jahren mein iPhone (aktuell iPhone 4S). Sowohl privat als auch auf der Arbeit wird es den ganzen Tag genutzt. Zuhause dann eher ein Spiel oder zwei spielen und vielleicht Fotos bearbeiten (best Foto), und auf der Arbeit dann mit Produktivitätsprogrammen um meine ganzen Aufgaben im Griff zu behalten, Dokumente zu schreiben, Tabellen zu ändern, oder einfach nur eine E-Mail zu schreiben. 
    S Voice würde mich sehr interessieren, genauso wie das automatische Verdunkeln oder auch Aufhellen des Displays. Genauso wie die Anruferfunktion, dass es aufhört zu klingeln wenn ich es auf dem Tisch herumdrehen, sowas ist wichtig bei Meetings. Auch die Beam-Funktionen könnte ich in Meetings benutzen um etwas auf die TV zu streamen. 
    Als gelernter Fachinformatiker bin ich auch nicht ganz so weit weg von der Materie. 
    Da ich im Moment ein Apple User bin, bin ich vielleicht sogar etwas kritischer mit Android, was aber auch heißt, dass ich mir jede Funktion genau anschauen werde und entsprechend teste und somit auch das Zusammenspiel mit der Hardware, was aber auch nicht heißen soll, dass ich mich nicht mit Android auskenne. 
    Somit denke ich, dass ich ein geeigneter Kandidat bin, um das neue Smartphone zu testen.
    Gruß Dominic

  55. Martina & David says:

    Alleine testen kann ja jeder… das S3 verlangt eindeutig nach Teamwork! Deshalb müssen wir uns hier als ultimatives Testpärchen bewerben!

    Dem Samsung Galaxy S3 wird als neues Familienmitglied nichts erspart… es heißt nun: Ladies First! In Runde eins trifft unser GS3 auf die Nicht-Klischee-Blondine! Das stressige Dualstudium verlangt ständige Erreichbarkeit und Flexibilität, aber auch in Sachen Alltagstauglichkeit muss das Smartphone performen! Schneller Kontakt zu Freunden und Familie ist selbstverständlich, und auch Wut-SMSen an den Partner muss das Touchscreen aushalten. Und… ein Display, dass merkt, wenn man weggeht? Spracherkennung? Direct Call?? Smart Allert??? Endlich versteht einer die Frauen, wenn es schon nicht unsere Männer sind!

    Hat das Produkt des Südkoreanischen Herrstellers nun diese weiblichen Strapazen ohne dauerhafte, psychologische Schäden in forme von Systemfehlern überstanden, so geht es in Runde zwei. Unser Galaxy gelangt in die Hände der besseren Hälfte, a.k.a unserem Technikgenie. Was die Freundin getestet hat, wird von ihm nur sanft belächelt, das Ding ist eindeutig Männersache. Hier zählt nicht die sensible Frauenverstehermasche des Smartphones, sondern technische Weiterentwicklung wie Pop up Play, Dropbox, Flipboard und Co. Auch die verbesserte Kamerafunktion wird kritisch erkundet. Last but not least wird auch unser männlicher Besitzer sensibel und freundet sich (hoffentlich) mit dem neuen Android an, solltet dieses jedoch genauso kompliziert sein wie seine Partnerin, so wandert das Smartphone mit nun DIE Betriebssystem wieder an die weibliche Vorbesitzerin zurück… denn irgendwie wollen wir Männer ja doch nur eins: unseren Frieden!

    Wenn das Samsung Galaxy S3 auf Herz und Nieren geprüft werden soll, so braucht es die beiden oben beschriebenen Besitzer, wir wollen bei solch einer Neuheit ja keine halben Sachen!

  56. Stephan Graff says:

    Hallo Caschy,

    Würde das Samsung Galaxy S3 sehr gern testen weil ich:

    -sehr kritisch bin und mich nicht mit halben Sachen zufrieden gebe

    -gern mit Herstellern kommuniziere um Probleme zu lösen

    -nen ganz alten langsamen PC habe der öfters mal nicht will und deshalb alles über das Smartphone mach, brauch also nen Powersmartphone was ordentlich „bums“ unter der Haube hat, nen großen Bildschirm, schnell im Internet unterwegs ist, guter Akku da ich oft in der Natur unterwegs bin wo es keine Steckdosen gibt 😉

    -ein Galaxy S2 hab und den Unterschied zwischen den Geräten zeigen will und erklären will warum jeder ein S3 haben muss

    -mein Smartphone benutze ich in jeder Lebenslage, zum email schreiben, Bilder machen, im Internet sürfen (da es mit mein PC echt kein Spass macht), es weckt mich jeden morgen aus mein Tiefschlaf, benutze es auch Geschäftlich und als Outdoor Navigation mit GPS. Mein Galaxy ist immer da wo ich bin und ich bin immer da wo mein Galaxy ist. Es unterstützt mich in jeder Lebenslage. Außerdem bin ich viel im Facebook und Google+ unterwegs und schreibe da schon öfters über die Galaxy Reihe und mach Werbung für Samsung. Mein Ziel ist es so viele Menschen wie möglich auf die „Gute Seite der Macht“ zu ziehen, das Galaxy S3 sei mit dir 😉

    -schon mehreren Personen mein Galaxy S2 gezeigt und erklärt hab und warum es mit Android so viel besser ist wie ios, windows mobile oder symbian, auch meine Familie stellte jetz auf Samsung um

    -viel Erfahrung mit Smartphons hab und auch schaue was die Konkurrenz von Apple, Nokia, HTC usw. macht und dies gern vergleiche und diese vergleiche gern mit anderen teile und diskutiere

    -schon viele Testberichte gelesen hab und weis wo drauf es ankommt. Ich geh auf Hardware und Alltagstauglichkeit ein und was noch verbesserungswürdig ist (falls es sowas am S3 überhaupt gibt, aber so wie ich mich kenn find ich was 😉 außerdem ist Weiterentwicklung nen stetiger Prozess der nie aufhören darf) und auch auf wichtige Aspekte wie den Akku eingeh da mein Smartphone immer auf Hochtouren läuft (hab momentan 71 apps drauf ;-)) und natürlich auch aufs Handling eingeh

    -stolzer S2 Besitzer bin und gern mein Smartphone zeige und es repräsentiere und deshalb auch gut Werbung machen kann für das S3 da ich viel mit Menschen Kontakt hab und andere auch gern mein Handy zum probieren geb um sie zu überzeugen

    Am meisten Interessieren mich features wie die Benachrichtigungs Led, Smart Alert, S voice, zero shutter lag und Smart Stay und ob diese features nur nette gimmicks sind oder ein wirklich das Leben erleichtern 🙂

    Ich würde mich echt freuen wenn Ihr mich als Tester auswählen würdet und Ich den Testbericht schreiben dürfte.

    GLG Stephan Graff

  57. Ich würd’s wohl auch haben wollen. – Warum?
    Nun, ich bin seit bald zwei Jahren mit dem i9000 unterwegs, natürlich inzwischen auch auf Android 4.0.x, und bemerke, dass mit den Jahren doch ein wenig Last auftaucht. Das geht inzwischen so weit, dass es sich wegen Überlastung neu startet, manchmal sogar nachts, so dass ohne Vorwarnung mein Wecker ausfällt. Für uns Studenten ist das doppelt ärgerlich, Ersatz kostet. Aber ein neues muss eher früher als später her…

    Natürlich ist ein Android-Smartphone gerade für uns Informatiker mehr als ein Wecker, es ist Arbeitsgerät, Nachrichtenüberblick und nicht zuletzt auch Caschys-Blog-Client. Und wer würde uns das verargen?

    (Außerdem mag ich Gadgets. ;-))

  58. Ich bin niemand Besonderes, der auch nichts Besonderes mit seinem Telefon machen wird. Bislang nutze ich ein Galaxy Ace als Telefon, Email-Tool, Browser, Stereoanlage, Lexikon, Terminplaner, Navigationsgerät und Kamera.

    Mein Neues Handy das dieses Jahr definitiv kommen muss wird die gleichen Aufgaben tagtäglich zwischen meinem Bett, dem Schreibtisch meinem Auto dem Hörsaal und den Bars erfüllen und dabei sicherlich auch 1-2 mal herunter fallen. 😀

    Also wenn irgendjemand wissen möchte ob dieses High-End Gerät tatsächlich für die Hände eines normalen Nutzers im Alltag mit verschiedenen Aufgaben Problemlos klar kommt, dann schenkt mir ein solches Handy, denn kaufen werde ich mir das S3 bestimmt nicht aber darüber schreiben als Gegenleistung, Bilder uploaden und ein paar Berichte anfertigen, ja das kann ich sogar sehr gerne dafür machen :]

  59. Hallo an alle!
    Mein Name ist Alessandro, ich studiere Maschinenbau an der RWTH Aachen und ich würde mich sehr freuen, das Galaxy SIII testen zu dürfen !
    Ich bin Android-Nutzer seit den ersten Stunden (1.5), bin jedoch mit meinem HTC Desire leider auf Android 2.3 hängen geblieben.

    Wie ich gehört habe hat sich sein 4.0 viel getan, ich würde sehr gerne Erfahren und spüren, was sich in den letzten 2 Jahren der Android Entwicklung getan hat.

    Vorallem möchte ich mich von Samsungs Qualitäten als neuer SmartphoneKönig und den AMOLED Display überzeugen, mein HTC hat nur ein sLCD Display.

    Doch es geht mir nicht nur um die Hardware, ich möchte gerne sehen, was TouchWiz besser macht als Sense, oder auch wo Sense TouchWiz noch überlegen ist.

    Ich merke, dass es garnicht so leicht ist, einen ordentlichen Beitrag zu meiner Person zu verfassen und um so mehr würde ich mich über die Herausforderung freuen, einen Blog mit Leben zu füllen, egal ob Bilder, Videos oder Screenshots !

    Aber natürlich reizt mich nicht nur die Hardware des Smartphones, auch die Software macht große Versprechen, ich würde gerne für euch testen, ob diese Versprechen auch gehalten werden.
    Egal ob S-Voice, Flipboard oder andere Apps aus dem Samsung Suite.

    Ich möchte mich von meinem Eindruck überzeugen, das Samsung immer mehr wie Apple nicht nur ein Gerät sondern eine eigene Umgebung entwickelt. Mit S-Voice, S-Memo, S-Note und Kies geht Samsung klar in diese Richtung.

    Außerdem möchte ich gerne wissen, wie sich ein Quadcore in der Hosentasche anfühlt – Egal ob Surfen, Gaming oder DailyUsage wie man so schön sagt.

    Ich würde mich sehr darüber freuen, die Gelegenheit zu bekommen, das Flaggschiff von Samsung in den Händen halten zu dürfen und mich von den Qualitäten überzeugen zu lassen.

    Viele Grüße
    Alessandro

  60. Selbstverständlich könnte ich jetzt anfangen das Samsung Galaxy S3 zu huldigen und aufzuzählen welche einzelne Funktion ich nicht gerne mal testen würde.
    Ich möchte das Galaxy S3 gerne als Alltagsgerät sehen und nutzen. Werde ich S-Voice nutzen ?! Benötige ich das EyeTracking ?! Komme ich mit der Größe klar ?! Was hat es mit de Pentile Matrix auf sich und und und…
    Ich würde mich freuen das Gerät auf die Probe stellen zu dürfen und seinen Innovationen durchaus kritisch (im Gegensatz zu vielen anderen, die das Gerät schon jetzt in den Himmel loben, ohne es jemals in der Hand gehabt zu haben) entgegenzusehen.
    Ich möchte betonen, dass ich dem S3 nicht negativ entgegensehe sondern einfach neutral.

    Im Anschluss teile ich selbstverständlich meine Meinung auf Facebook und/oder hier im Blog =)

    Viele Grüße und viel Glück allen Teilnehmern

  61. Hey,

    Ich bin Medieninformatik Student und kenne eigentlich alle Systeme auf dem Markt. Angefangen von webOS (Pre, Pre3 & Veer) was ich 3 Jahre begeistert genutzt habe. Apples iOS auf dem iPad, Android auf einem Werbegeschenk Tablet und Windows Phone auf dem Lumia. Was ich derzeit nutze.

    Ich hatte aufs neue Samsung flackschiff gewartet, da ich ein neues Smartphone haben wollte. Nachdem aber diese Riesen-Flunda in London vorgestellt wurde habe ich von diesem plan abgelassen. Ich für meinen Teil finde große Displays nicht „geil“ aber muss auch sagen ich habe es noch nicht ausprobiert.

    Wichtig für einen Bericht finde ich sind Vorurteile zu revidieren oder halt, da dieser Text auch wirklich Werbefrei sein sollte diese Mängel aufzuzeigen. Außerdem sind in dem neuen Samsung wirklich schöne Software spielerrein die ich gerne mal im täglichen gebrauch testen würde. Vom studentenleben hin zu kleinen Projekten und der vielen Freizeit als Student.

    Kurz ich würde mein Lumia für min. zwei Wochen wieder in die Schublade schmeissen und das SIII in den Rucksack packen um es täglich testen zu können.

  62. Hallo. Bin seit nun fast 2 Jahren mit einem Nokia 2310 unterwegs. Habe also nicht die große Ahnung von Smartphones. Würde mich aber freuen wenn viele andere zusammen mit mir die neue Generation der Handys kennen lernen dürfen. Außerdem würde ich endlich gerne aus der Handysteinzeit entfliehen… lg aus dem schönen Österreich

  63. Christian says:

    Hallo Caschy,

    hier einmal der Link zu meinem Kommentar, gespeichert im Google Drive.

    https://docs.google.com/document/d/1EEWbZSS_GnTes_sB2cGyQW1BwZbz-sUBEsDQAo9-Cpg/edit

    Liebe Grüße,

    Christian

  64. Guten Abend,

    warum ich der richtige Kandidat für einen S3-Testbericht wäre? Weil ich bis jetzt noch nie ein Smartphone länger als 5 Minuten in der Hand hatte geschweige denn eines mein Eigen nenne. Zwar komme ich technikaffin daher und vermag Gerätschaften jeglicher Couleur mit Schaltkreisen, Bedienfeldern und Stromverbrauch meinen Willen aufzuzwingen – sprich, sie auch ohne Handbuchstudium sicher bedienen zu können. Doch bisher ist diese Ehre überwiegend den normalen Computern der Fenster- und Apfel-Fraktion zuteilgeworden, nicht aber den riegelgroßen Telefonzellen mit der grünen Außerirdischen-Software.

    Was nützt nun meine derart zarte Jungfräulichkeit bei einem möglichen S3-Test? Führt solch wenig Erfahrung über Smartphones und ihre Eigenheiten im Generellen nicht zur sofortigen Disqualifikation? Auf keinen Fall. Viel mehr verstärkt dieser Umstand den Fokus auf das Gerät an sich ungemein, weil Form, Funktion, Sinn und Gehalt unvoreingenommen untersucht werden können, ohne dass Erfahrungen beim Umgang mit bisherigen Smartphones den Testbericht zu verfälschen drohen. Und hier liegt auch der Reiz: Einem Jüngling die Gelegenheit geben, Neuland objektiv zu entdecken und zu bewerten. Sei es auf Arbeit, unterwegs oder zuhause. Das, was das S3 am jeweiligen Ort zu leisten vermag, würde getestet. Von mir. Wenn du es willst.

    Nutze die Macht, junger Padawan.

  65. Hallo,

    ich glaube ich bin wohl der einzige „Normalo-User“ hier 😉
    Seit ich in die Welt der modernen Kommunikation eingestiegen bin vertraue ich den Handys von Samsung.
    Mein erstes etwas funktionsreicheres Handy war „damals“ das Sony Ericcson K750i, ein durchauchs wirklich gutes Handy, das mir einige Jahre lang sehr gute Dienste geleistet hat. Der nachfolgende Schritt auf ein Samsung Handy mit Touchscreen besiegelte sodann meine Bindung an Samsung. Ich würde gerne das S3 testen und meiner Samsung Beziehung somit einen Meilenstein hinzufügen, den sie wohl bisher noch nicht spüren durfte.
    Zu meinem Leidwesen muss ich zugeben, dass ich nie ein S1 oder S2 Vorgängermodell besessen habe, das Geld fehlte an diesen Stellen und ihr wisst ja 😉
    Als äußerst kommunikativer Mensch erfreue ich mich über alle Maße an mobiler Kommunikation und Technik. Sms, chatten, mobiles Internet, Apps usw. werden von mir also immer und zu jederzeit mehr als nur genutzt.
    Da ich ohnehin einige Übung im Verfassen von Berichten besitze würde es dasselbe hierfür besonders leichtfallen und sogar Spaß machen 🙂

    Ich habe wirklich sehr viel Gutes über das neue Galaxy S3 gehört und würde das schöne Ding wirklich nur allzu gerne einmal in meinen eigenen Händen halten.
    Ich gehöre nicht zu den „Hassern“ von Apple Produkten, kann also durchaus kritisch, aber auch fair und wahrheitsgetreu meinem Empfinden nach berichten. Auch die allerkleinste Spielerei wird bei einem neuen Gerät sofort von mir unter die Lupe genommen und ordentlich ausgetestet.
    Ich glaube man könnte mich in dieser Beziehung wohl durchaus als Spielkind bezeichnen 🙂
    Auf Berichte von Meinerseite könnt ihr vertrauen. Ich finde eine Aktion, wie sie hier gestartet wurde wirklich super !
    So wird auch Personen die Chance auf so ein interessantes geboten, die sonst nicht gerade aus dem Topf des Geldes naschen dürfen 😉
    Wenn man schon eine solche Chance bekommt, wäre es wohl mehr als daneben einfach das Gerät einzustecken.

    Ich kann euch in jedem Fall versprechen, dass das S3 bei mir wohl seinen anstrengensten als auch schönsten (und vorallem alltagsgetreueste) Tage verbringen würde. Andere testen auf Herz und Nieren, ich teste auf Herz, Nieren, Lunge, Leber, Magen, Milz, Gallenblase, Darm, Pankreas und Zwerchfell.

  66. Tolle Aktion!

    Hier der Link zu meinem Text:

    https://docs.google.com/document/d/1nAHDiUlh2x1Dvv36ztKDmr3XrDpiksPXFwKsPrVJGsY/edit

    //Hoffentlich kommt diesmal mein Kommentar durch

  67. killerkaese says:

    Servus Caschy!

    ums kurz zu sagen: schick mir dat Dingen! 😉 Ich bin ein klassischer early-adopter mit allem Schmerz und verbrannter Kohle die man dadurch erleidet. Ich versuche möglichst undogmatisch an den Hardware-Markt ran zu gehen, weshalb ich über nen Blackberry (Geschäftsgerät und nicht gerade meine Liebe), ein Android (Motorola Defy… Grobmotoriker-proof) nem alten Nokia Symbian, diverser Sony Walkman-Handys über alte Siemens Knochen schon fast alle Marken durch hab… ausser, ja ausser Samsung. Irgendwie sind die trotz recht offensichtlich guter Produkte immer unterhalb meines Radars geflogen.
    Das würde ich nun gerne mit deiner und Samsungs Hilfe ändern!

    Ich habe zwar meine übelsten Frickeltage schon hinter mir, wenn mich ein Gerät aber wirklich reizt (wie das S3), dann will ich auch das Maximum aus der Kiste rausholen! Mich interessiert vor allem das Display und die Kamera, da bei dem Punkt alle meine bisherigen Geräte nicht überzeugen konnten. Als alter Zocker würde ich natürlich auch genau schaun wo die Vorteile zu meinem Defy liegen oder ob das Teil etwa ans das neue ipad ran kommt.
    Oh, und fast vergessen… Es ist ja ein Handy! Telefonieren wird natürlich auch genau geprüft (vllt. hat Samsung ja auch mal ein Antennagate… auch wenn ich es nicht hoffen will)

    Wäre also schick wenn Du dich für mich entscheiden würdest. Im Notfall rutsch ich auch gerne bischen vor Dir auf den Knien wenn das hilft;)

    Gruß vom Killerkaese

  68. Auch wenn ich bisher an derartigen Aktionen nicht teilgenommen habe reizt mich dies beim Samsung SGS III aus diversen Gründen schon sehr.

    Aus technischer Sicht bin ich besonders auf die Kamera, die Ausdauer als auch das GPS mit GLONASS Unterstützung gespannt. Eine ausgiebige Geocaching Tour, bei welcher sowohl das GPS unter schwierigen Bedingungen (Wald) als auch die Kamera und der Akku getestet werden, könnte ich mir wohl kaum verkneifen. Ebenso würde mich der Mehrwert der neuen Gesten und Samsung Applikationen im Vergleich zum Vanilla Android ziemlich interessieren.

    Der Hauptgrund meiner Teilnahme ist jedoch ein anderer – wie wirkt sich die Samsung Software und Custom UI auf normale Konsumenten aus? Dies ist etwas was mich schon lange gedanklich beschäftigt, weshalb ich das Gerät dann auch gerne an meinem 66-jährigen Vater testen würde. Seit Jahren bin ich mehr oder weniger daran gescheitert ihm seinen PC schmackhaft zu machen – ja selbst die Telefonbuchfunktion seines uralten Handys überfordert ihn. Umso überraschender waren seine ersten Erfahrungen mit eine ICS Android Tablet (Transformer Prime) welches er inzwischen tagtäglich zum Spielen und lesen seiner Nachrichten verwendet.
    Ein SmartPhone wäre nun der nächste Schritt womit ich ihn gerne einmal über einen längeren Zeitraum konfrontieren würde. Sein Gehör und Augen sind nicht mehr die besten und die Finger sind auch eher groß als klein – er ist quasi prädestiniert für größere Displays.
    Doch wie einfach kommt der normale unerfahrene Konsument mit TouchWiz zurecht? Wie intuitiv funktioniert die Sprachsteuerung wenn man noch nicht weiß was man Fragen muss bzw. kann? Nutzt der normale Anwender überhaupt die ganzen neuen Gesten? Wird der Kunde in einer Einführung oder Anleitung darüber informiert?

    Da mein Schreibstil immer ziemlich ausufernd wird würde ich das ganze wohl auf mehrere Beiträge aufteilen – mindestens zwei. Die des Geeks und die des unbedarften Bürgers. Was ich jedoch generell ablehne sind Leistungsbenchmarks da ich diese für sinnlos halte.

  69. Cashy, das ist mal eine klasse Aktion…

    Ich kann dir sagen, warum ich genau der richtige Tester für das neue SGSIII wäre.

    In meiner Firma kommt derzeit entweder das iPhone 4 oder ein BlackBerry Bold zum Einsatz. Leider gehöre ich zu den Kollegen, die das Pech haben, noch den BlackBerry nutzen zu „dürfen“ 🙁

    Da ich, durch die Gängelungen von Apple genervt, mein privates iPhone gegen ein HTC Sensation getauscht habe – einfach, um mal nach einer kurzen Erfahrung mit einem ZTE Blade weiter in Android „reinzuschnuppern“ -, lag es Nahe, das Sensation per Exchange-Server auch ins Firmennetz zu bringen.

    Das klappte auch auf Anhieb recht gut, ich war erstaunt. Seit kurzem nutze ich nun das Sensation sowohl dienstlich als auch privat – allerdings mit gemischten Gefühlen.

    Gefühlt ist das Sensation eher für den privaten Gebrauch ausgelegt, auch wenn ich von der Haptik und auch der Optik der Sense-Oberfläche recht angetan bin.
    HTC scheint sich jedoch nicht ausführlich mit den Bedürfnissen von Business-Anwendern auseinandergesetzt zu haben, dafür läuft das Zusammenspiel aller Android-/Sense-Komponenten, die ich für meinen Büro-Alltag brauche, nicht rund genug!

    Ich bin einfach wahnsinnig gespannt, ob Samsung diesen offensichtlich schwierigen Spagat zwischen Privat- und Business-Usern meistert und die Bedürfnisse beider Anwendergruppen sinnvoll vereint.

    Das sind doch gute Gründe, oder?!

    Ich freu mich über eine Nachricht von dir – und Samsung! 🙂

  70. Schönen guten Morgen zusammen!

    Auch ich würde das Gerät gerne stellvertretend für alle Leser hier testen. Hier meine Bewerbung:

    https://docs.google.com/document/d/1c_wsfptNT6eIdU4VSfNUDyz064yCmMcRKkXBZtJhD-M/edit

    Gruß
    Andre

  71. mister x. says:

    auch ich würde mich gerne für einen test bewerben. da ich demnächst auf reisen nach vietnam gehe, würde ich es auf belastbarkeit testen. 🙂

  72. Hi!
    Ich bin derzeit Besitzer des Samsung Galaxy S2, Student und arbeite in meiner Freizeit unentgeltlich bei einer studentisch organisierten Jobmesse. Leider lässt mein Budget nicht zu das neue S3 zu kaufen. Mein Tag ist teilweise lang: Morgens früh ins fitnesstudio, wo der Tag mit dem Smartphone schon anfängt. Denn dort nehme ich das Handy zum Musik hören, facebook, email usw. Dann gehts in die uni, wo ich auch ständig erreichbar bin, zwischendurch, bei langweiligen Vorlesungen mit dem Smartphone im Internet surfe und bissl zocke. Meistens gehe ich nach der Uni noch ins Büro um irgendwelche Sachen für die Jobmesse zur erledigen. Mein Tag kann ziemlich lang werden, mit vielen langen Telefonaten, Musik hören und allem was das Smartphone zu bieten hat. Das heißt, dass ich die Funktionen des Smartphones ausreizen würde. Bei meinem jetzigem s2 enttäuscht mich jedoch der Akku. Der hält nämlich teilweise nur 9 Stunden bei intensiver Nutzung.

    Bei beinem S2 reize ich auch nahezu jede Funktion aus: Navigation, Ortungsfunktion, DLNA (Allshare, imediashare), Musik usw. aus.

    Mich interessieren auch die ganzen Funktionen seitens der Samsung Software, die du schon relativ gut in deinem Artikel beschrieben hast. Ich würde auch einen kurzen Vergleich zum s2 aufstellen können. Was das s2 betrifft, habe ich derzeit eine Custom-FW aufgespielt, weil ich mit der Original-FW nicht ganz zufrieden bin. Ich denke und hoffe nach den ganzen Beiträgen und Bildern, dass Samsung was Funktionen, design usw. betrifft ordentlich nachgebessert hat.

    Mein S2 ist wie schon vorhin beschrieben mein allzeitlicher Begleiter (joggen, fitnessstudio, uni, beruf, freizeit,…), weshalb ich auch ein zuverlässiges Smartphone brauche(S3???).
    Das S3 bietet für mich schon coole Funktionen, die ich gerne testen würde. Also würde ich mich freuen, wenn für mich entschieden wird 😉

  73. Christopher Hellfeuer says:

    Zu aller erst einmal eine tolle Aktion, die Ihr hier an den Tag legt!
    So nun zum eigentlichen Thema. Warum wäre ich der geeignete Tester?
    Nun ja, ich bin in der Android Szene schon von Anfang an mit dabei! Mein aktuelles Smartphone ist das Samsung Galaxy S1 I9000! Dieses Smartphone ist seiner Zeit wie bekanntlich schon einige Jahre zurück, allerdings durch mehr maligen Flashens, auf der Suche nach der Perfekten ROM wurde dieses Smartphone immer besser und ich kann sagen, dass es noch gut mithalten kann. Ich will damit andeuten, dass ich mich in der Android Szene sehr gut auskenne und schon wirklich einiges an verschiedene ROMs durch habe und die Macken und Kanten von Android kenne.
    Ich habe mich bewusst gegen das S2 entschieden, da mir klar war, dass mit dem S3 und Android 4.0 „einige“ Neuerungen auftreten werden. Allerdings konnte ich einige Test mit dem S2 machen, da mein Bruder dieses Smartphone besitzt. Außerdem Teste ich viel gegeneinander, d.h. Smartphone vs. Smartphone, besonders komme ich immer in „heiße“ Android vs. Apple Debatten rein, die meistens immer Amüsant werden!
    Ich bin also schon voller Vorfreude quasi „heiß“ auf das Galaxy S3 und will es endlich in meinen Händen halten! 😉 Dazu bin ich ein totaler Samsung „Freak“ würde ich mal sagen, wenn ich hier durch Zähle, wie viele Devices ich hier habe, dann kann man das nicht verneinen!
    Samsung TV, Samsung PC-Monitor, Samsung Laptop, Samsung Galaxy S1 (S2 mein Bruder), Samsung Galaxy Tab 10.1 (noch die verbotene Version)! Die Eltern besitzen beide das Samsung Omnia HD!
    Fazit: Ich denke ich wäre ein guter Tester für dieses Device, da ich gerne vergleiche und viel Teste! Außerdem würde ich es in meinem Studium für die Organisation Testen (Syncen, AutoCAD, Studium Alltag)!

    Nun zu den Features. Worauf ich mich besonders Freue ist die Power und die Kamera. Ich als Hobby Fotograf und Videobastler freue mich sehr sie endlich zu testen. Die Funktion, während eines Videos noch Bilder zu machen, darauf hat man lange gewartet. Ich fand damals schon die Slow Motion Funktion klasse, allerdings war die Auflösung nicht wirklich zu gebrauchen! Also ich freue mich mit dem Galaxy S3 das perfekte Foto zu schießen und die Emotionen mit der tollen HD Kamera aufzunehmen!
    Ich freue mich auf die Power, da man damit einfach alles machen kann. Während dem SMS schreiben, schaut man einfach das Filmchen weiter, welches man gerade guckt oder man kann Grafische Zeichnungen (3d oder 2d) z.b. in AutoCAD darstellen lassen, welches für mein Studium in Maschinenbau einfach perfekt ist! Die Möglichkeiten mit diesem Gerät sind einfach vielzählig, was auch dank dem Großen Bildschirm zu verdanken ist!
    Ich würde mich riesig freuen, wenn ich das Gerät Testen dürfe. Da ich mir es leider im Moment und kurz nach Release durchs ausziehen in die eigene Wohnung nicht sofort leisten kann! Ich hoffe mein Text hat Ihnen gefallen! Ein Foto mit den ganzen Samsung Devices wird Ihnen natürlich noch zu geschickt! 
    Mit freundlichen Grüßen
    Chris

  74. Hallo,
    kurz zu meiner Person: Anfang 20, Student der Elektrotechnik, sehr interessiert in alles ,was mit Unterhaltungselektronik, im besonderen im mobilen Bereich, zu tun hat.
    Da ich sehr oft privat und des Studiums wegen unterwegs bin, nutze ich vor allem die Telefoniefunktion, daneben oft mobiles Internet, auch WLAN, Navigation, Lesen von Dokumenten, Aufnahme von Fotos und Videos in verschiedensten Umgebungen (Innen- und Außenaufnahmen, auch oft bei schlechten Lichtverhältnissen) und die ganzen Organizerfunktionen, vor allem Kalender und E-Mail. Wenn dann noch Zeit bleibt, höre ich auch gerne Musik und teste die eine oder andere App, auch das eine oder andere Spiel darf dann mal dabei sein.
    Ich habe bisher vor allem mit dem Vorgänger, dem Samsung Galaxy S2, sammeln können. Es zählt für mich bis heute zu den besten Smartphones, die es aktuell auf dem Markt. Einen Vergleich mit dem iPhone 4 konnte mein S2 bei uns zuhause klar gewinnen.
    Nun stellt sich mir die Frage, was das S3 auszeichnet und was Samsung mit dem S3 im Vergleich zum S2 noch besser machen konnte, aber besonders, ob es mein S2 schlagen kann.
    Im Moment bin ich mir da noch nicht ganz sicher, aber lasse mich gerne eines besseren belehren…

  75. So Cashy,

    dann möchte ich mein Glück auch einmal versuchen.
    Ich fange jetzt garnicht an zu erzählen, dass ich der größte, tollste oder beste Blogger bin – was mich an der Sache reizt ist einfach das wirkliche Interesse.

    Ich hatte bereits die Möglichkeit einige Geräte zu testen und bin dabei nicht einfach auf Kamera und Aussehen eingegangen, sondern testete alle Geräte ausführlich. So finden sich in meinem YouTube-Kanal nicht nur einfache und oberflächliche Videos, sondern Videos, die wirklich ins Detail gehen.
    Zuletzt habe ich beispielsweise das Samsung Galaxy Note – genauer gesagt die Sprachsteuerung – einem „Zungenbrechercheck“ unterzogen, habe das HTC One X mit dem HTC Desire HD verglichen um zu zeigen, dass es keinen Quad-Core Prozessor benötigt, um eine ordentliche Performance abzuliefern, erläuterte die Funktion der Smart Tags des Sony Xperia S in einem Einzelvideo oder habe der Spannung wegen ein kleines „Video-Spiel“ im wörtlichen Sinne in meinem YouTube-Kanal aufgebaut. Selbst die DLNA-Funktion der einzelnen Smartphones wird in meinen Reviews ausführlich und sehr verständlich erläutert.

    Was mich an dem Samsung Galaxy S3 sehr reizt ist hauptsächlich die Software – neben den Features interessiert mich vor allem die neue, mordernisierte TouchWiz-UI. Doch wie macht sich beispielsweise „S Voice“ im realen Leben? Ich möchte es garnicht mit Apples Siri vergleichen, denn das ist nicht der Sinn einer Samsung Galaxy S3-Vorstellung.
    Ist „Popup Play“ wirklich etwas für den Alltagsgebrauch oder nutzt man es vielleicht doch nur hin und wieder als Spielerei und funktioniert „Social Tag“ so wie es funktionieren sollte? Und was denken die Leute, wenn ich es bin der bei einer Kameraaufnahme „cheese“ sagt, um damit das Foto auszulösen? Auf die weiteren Features gehe ich garnicht an, denn wer meine Videos kennt wird wissen, dass ich sowieso alles teste, was das Gerät mir bietet.
    Wenn es mich überzeugt, dann nutze ich es auch, ansonsten ist es halt ein Luxus, der mit geboten wird, auf den ich aber eventuell verzichten kann.

    Wenn es dann doch einen interessanten Vergleich geben soll, würde ich es zuerst mit dem Samsung Galaxy Note vergleichen, das ich derzeit nutze.
    Möchte man widererwartens doch irgendwann wieder ein kleineres Display nutzen? Ich bin wirklich sehr von den 5.3″ begeistert – wünsche mir aber in manchen Situationen, dass es doch ein bisschen „greifbarer“ wäre. Die 4.3″ meines HTC Desire HD kommen mir mittlerweile viel zu klein vor – die 4.7″ des HTC One X boten mir aber eine wirklich gute Ausgeglichenheit aus Displaygröße und „Greifbarkeit“ des Smartphones – da ordnen sich die 4.8″ perfekt ein.
    Da ich ständig Fotos mache und meine E-Mails abrufe, sollten auch diese Funktion tadellos funktionieren.

    So viel nun von und zu mir – ich wünsche allen viel Glück und freue mich für den Gewinner mit.

  76. Den Teilnehmern wünsche ich viel Glück! 😉

    Hier ist mein Beitrag:
    https://docs.google.com/open?id=0BwpsypQTHgO1dkQ5SC1NT0t3SjA

  77. Bis zum Punkt mit Facebook habe ich begeistert gelesen und überlegt auch mit zu machen.

  78. Thomas Kloft says:

    Moin moin Caschy!
    Dann melde ich mich hier auch mal zu Wort und bewerbe mich hiermit mal auf deine Ausschreibung. Sollte das Glück noch eine Schaufel für mich übrig haben würde ich mich natürlich sehr freuen. Aber mal sehen was passiert.
    Samsungs Slogan ist nicht umsonst „designed for humans“. Wie du in deinem Link zur Inspiration geschrieben hattest, setzt das Samsumg Galaxy SIII auf „out of the Box“ – Features. Allem voran die Touchwiz Oberfläche. Ich habe bisher noch keinerlei Erfahrungen damit machen können, doch was ich da sehe, sieht schon einmal sehr smooth aus. Keine hakeligen Bewegungen mehr, wie ich das von meinem alten HTC Hero mit HTC Sense kenne. Auch S-Voice und die anderen tollen Features, wie Picture in Picture sehen wirklich genial aus.
    Ich würde mich daher riesig darüber freuen das Gerät ausführlich testen zu können, um das Galaxy SIII so auf Herz und Nieren zu untersuchen, wie es – um mal in Anlehnung an Samsungs Slogan zu beschreiben – ‚human`s‘ nutzen würden.
    Wenn du / ihr also noch eine Schaufel Glück für mich übrig habt, dann meldet euch einfach. 😉

    In diesem Sinne noch eine schöne Woche.

    Beste Grüße,
    Thomas

  79. Hallo !
    Tolle Aktion – Ich würde super gerne als Testet das neue Samsung unter die Lupe nehmen. Gerade als eingefleischter Apple Fan würde ich super gerne mal ausführlich das neue Android „wunder“ testen. Ich würde gerne meinen Erfahrungsbereich erweitern um nicht blind Apple hinterher zu laufen.

    Ferner habe ich vor einigen Wochen begonnen Testvideos bei youTube zu veröffentlichen und das macht mir Riesen Spaß. So ein tolles Produkt würde ich natürlich sehr, sehr gerne vorstellen.

    Der direkte Vergleich von iPhone 4s und dem Galaxy3 wäre für mich super interessant.

    Kann Samsung einen Apple Fan wie mich vielleicht umdrehen ????

    BITTE LASS ES MICH TESTEN !!!!

  80. Ich würde sehr gern Tester des Samsung Galaxy S3 werden. Warum? Ich war nach dem ersten Samsung Galaxy schwer enttäuscht. Das Smartphone war technisch und optisch wirklich top. Der Support von Samsung, was Firmware Updates angeht, eher miserabel. Also stand danach der Weggang von Samsung zu einem Apple iPhone für mich fest. Jetzt nach mehr als 2 Jahren als iOS Nutzer bringt Samsung den ersten „echten“ iPhone Killer heraus und davon bin ich wirklich überzeugt, wenn ich mir die Spezifikationen anschaue.

    Schon die Tatsache das das Samsung Galaxy S3 einen 1,4 Gigahertz Quad Core nutzt, rockt doch schon die Hütte und man weiß, dass man durch kein ruckeln mehr enttäuscht wird. Ein 4.7 Zoll Super-AMOLED Touchscreen bedeutet Spielspaß ohne Ende. Genauso wie Fotos und FIlme anschauen oder einfach nur im Web zu surfen.

    Was mich aber als Fotograf überzeugt, sind die 8 Megapixel Kamera mit den, laut Produkbeschreibung, unverfälschten Farben. Das hat doch bisher noch kein Hersteller wirklich überzeugend hinbekommen. Das würde mich interessieren, genauso wie Filme in HD-Videowiedergabe anschauen. Was Filmgenuss pur für unterwegs verspricht.

    Auf das Design wäre ich gespannt. Ist es ein Handschmeichler oder doch eher ein Klotz in der Hand? Wie ist die Bedienerfreundlichkeit und wie ist der Livestyle bzw. das Feeling mit dem Samsung Galaxy S3? Fragen auf die ich als Fotograf, Gamer, Filmglotzer, Anwender und Extrem-Smartphone-Nutzer gern selber die Antworten heraus finden würde.

    Aus diesem Grund wäre ich gern Tester vom neuen Samsung Galaxy S3.

    Micha

  81. Natürlich würde ich mich auch bewerben, wer würde das nicht.

    Aber primär: Was hast Du gegen das englische Bier? Ich persönlich finde das Bier als eines der nettesten und leckersten, die ich bisher genossen habe (Bis auf das Stout/Dunkelbier). Aber so ein schönes Ale oder Bitter!!! Oder auch ein Cider. Hjam-hjam! Mist, muß mal wieder hin!

    Für den Test würde ich das Zusammenspiel als verlängerter (Mobiler) Arm zum Internet und Zugriff auf Daten sehen. Die Display-Größe ist j auch schon so, daß man einem Kunden vor die Nase halten kann und ihm eine Datei zeigen kann.

    Meine letzten drei Mobil-Geräte waren von Samsung. Zufällig unser TV auch und der Laptop…ein Samsung. Von daher würde die Reihe sich gut fortgesetzt wissen!!!

    Gruß,
    mach weiter so (Bis auf so „komische“ Seitenhiebe!) !!

  82. Oliver B says:

    Hallo,

    ich würde gerne bei dem Test mitmechen. Warum ich?
    Ganz einfach, ich verdiene es einfach … naja
    Selbsteinschätzung ist nicht so meine Stärke.

    Mich würde aber die Funktion mit der Sprachsteuerung
    interessieren. Diese ist meiner Meinung nach das beste
    Feature und könnte bei mir unter anderem im Auto
    einsatz finden. Ich habe mir extra ein Bluetooth-Radio
    gekauft, damit ich während der fahrt ohne Probleme
    telefonieren kann. Nur habe ich nicht bedacht,
    dass ich ja noch wählen muss 😛

    Auch die Burst Shot Cam werde ausgiebig testen.
    Ein richtiger Fotograph bin ich zwar nicht, aber wenn
    ich dann mal ein Foto mache, dann sollte es auch gut
    werden.

    Einige der neueren Funktionen werde ich mir zwar angucken,
    glaube aber nicht, dass sie von mir häufiger genutzt werden.
    Unter anderem das S-Beam. Wird sowieso erst etwas dauern bis
    ein paar S3`s unterwegs sind mit denen man das testen kann.
    „All Share Play“, naja aufm TV wäre es noch einsetzbar,
    jedoch habe ich keinen großen Fernseher. Vielleich kann
    man es aber auch mal nutzen, wenn man bei Freunden kurz ein
    Video zeigen will. Ist ja schon etwas cooler wenn man es
    im nu auf den großen Schirm bekommt.

    Da LTE leider nicht in Deutschland benutzt werden kann,
    muss ich diesen Luxus leider ausfallen lassen.

    Viel spaß beim Entscheiden und danke, dass Du und diese
    Möglichkeit gibst.

    MfG Olli

  83. Schöne Idee von Samsung u. auch schön das Caschy das Phone weiter’verlost‘. Könnte es ja auch mit irgendwelcher Trixerei behalten, um es zu verticken und sich dafür ein paar leckere Steaks für seinen Grill besorgen … 😉

  84. Hallo Cashy.
    Auch wenn die Konkurrenz groß sein wird, werde ich mich hiermit auch mal für solch ein Testgerät bewerben. Selbstverständlich werde ich das Gerät auf Herz und Nieren prüfen und auf meinem Blog ein paar Reviews veröffentlichen.

    Außerdem will ich mich demnächst weiter auf die Entwicklung für Android fokussieren, weshalb mir dieser Hobel da wie gerufen käme.

    Grüße aus BRB

    Kai

  85. Ich will zwar nicht mitmachen, da ich davon zu wenig Ahnung habe, allerdings finde ich die aktion wirklich Klasse. Wo anders muss man die Testgeräte nach einigen Wochen wieder zurückschicken. Echt Klasse!

  86. Hallo Caschy,

    hier der Link
    http://goo.gl/VO8a3

  87. Andy Börner says:

    Moin.

    Ich würde mich anbieten das Samsung Galaxy S3 zu testen. Warum? Ich würde mich als technikaffinen Menschen beschreiben, der gern neues Ausprobiert und auch gern Kritik aüßert. Das S3 würde bei mir hauptsächlich in Alltag und Universität gefordert. Das bedeutet eine Intensive Nutzung der Grundfunktionen, aber auch die neuen Features würden dabei nicht zu kurz kommen. Mein Alltag ist chaotisch und schwer Vorhersehbar, bin gespannt wie sich das S3 da integriert und an welchen Stellen es mir Aufgaben abnehmen kann und mein Leben erleichtert (hier ist besonders die Sprachsteuerung interessant). Dazu kommen aber auch Betrachtungen wie es sich in einem bunten Netzwerk von OS (Win7,Linux,iOS,MacOS) zurechtfindet, im Bezug auf DLNA oder Synchronisation mit anderen Geräten. Als Nutzer eines iPad2 interessiert mich besonders die Nutzerführung und Usability von Samsung im Vergleich zu Apple. Nicht zuletzt interessiert mich als Informatik Student auch die Programmierung für ein Android Gerät. Wenn ich das S3 also bekommen sollte erwartet euch ein Umfassender Beitrag über das gesamte Gerät mit allen Vor- und Nachteilen.
    (Und weil ich noch kein Smartphone besitze 😉

    Andx/Andy

  88. Hi Caschy,

    ich komme auch nicht drumherum mein Glück zu versuchen. Zuerst hatte ich eigentlich die Idee meinen Kommentar mit einem kleinen Programm zu „würzen“. Ich wollte mit Perlin Noise und HTML5 eine pseudo-zufällige Galaxie in meinem Blog erstellen und den Link hier teilen. Frei nach dem Motto „Meet the next Galaxy“, hätte sich die Galaxie jedes Mal verändert, wenn man sie besucht hat. Nichtsdestotrotz habe ich mich jetzt für die klassische Variante entschieden und möchte einfach nur kurz und kapp schildern, warum ich gerne das Gerät testen möchte.

    Ich habe keine krassen Tests oder Anwendungsfälle geplant, ich möchte das Gerät einfach ganz normal in meinem Alltag nutzen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich ein ganz normaler Otto-Normal-Endanwender bin. Weder bin ich ein DAU, noch ein CustomROM-Crack. Bisher habe ich ein HTC Desire genutzt, aber durch den geringen internen Speicher kann ich nie alle Programme testen, die ich gerne testen möchte. (Danke Facebook für eine 14MB große App!) So würde ich gerne mal Pocket oder Google Drive testen, aber bis jetzt hatte ich dafür einfach keinen Platz mehr.
    Das einzige was ich vielleicht intensiver testen würde als andere, wäre die Kamera. („Langweilig!“ werden jetzt vielleicht einige schreien, aber Fotografie ist nun mal ein Hobby von mir und ich bin nicht der Meinung, dass man „nur“ mit DSLRs gute Fotos machen kann.)
    Ansonsten sind meine Anwendungsfälle ganz bunt gemischt. RSS- und eBook-Reader in der Straßenbahn, kleine Spiele zu Hause, Mail/SocialNetworks/Browser überall (bin schon auf Chrome gespannt) und was halt im Alltag anfällt (Google Maps, DieBahn, Chefkoch.de^^).

    Was meine Schreibe angeht, verweise ich gerne auf meinem Blog. Auch wenn ich dort vielleicht nicht ganz so flapsig schreibe, sollte man ungefähr erahnen können wie mein Schreibstil ist 🙂

    Na dann,
    viele Grüße
    Pipo

  89. Hallo, ich bin sehr interessiert. Mein Skype = steffenbieser. Möcht da unbedingt mitmachen.

  90. Ich würde das Samsung Galaxy sehr gerne testen.
    Dabei wären für die Unterschiede zwischen diesem Gerät und meinem (eigentlich heißgeliebten) iPhone 4s interessant.
    Wichtig wären mir bei der Funktion die Bedienfreundlichkeit des Touch Screens und die Vielfalt der angebotenen Apps.
    Und natürlich die Kamera!
    Es gibt ja inzwischen viele Smartphones, aber das iPhone ist ziemlich unschlagbar. Vielleicht wäre ja das Samsung Galaxy eine Alternative? Einen Haufen Ärger wg. Plagiat und so haben sie ja schon gehabt.
    LG
    Sabienes

  91. Sebastian says:

    ganz ehrlich, ich hab kein Interesse an dem Gerät – is mir zuviel Arbeit für ein Spielzeug dass ich nicht brauche …
    Würd sowieso nur ab und an mal damit telefonieren, also nur ein unwichtiges Nebenfeature nutzen 😉

  92. Guten Tag.

    Ich möchte mich hiermit aus folgenden
    Gründen als Tester anbieten:

    Ich bin ein sehr technikbegeisterter Mensch, studiere derzeit Wirtschaftsinformatik und interessiere mich auch deshalb sehr für technische Neuheiten.

    Ich besitze ein Samsung Galaxy S und wäre sehr gespannt auf Unterschiede, vorallem im Hinblick auf useability und allgemeine Verbesserungen, die über die Jahre erzielt wurden.

    Ich traue mir zu, in korrekter Form und mit korrekter Rechtschreibung, Beiträge zu verfassen.

    Zur Ehrlichkeit: Mein Smartphone ist stark gealtert und als Student käme ein Neues, ohne finanzielle Gegenleistung, sehr gelegen 😉

    Meinen Fokus würde ich auf die von Werk aus gelieferten Lösungen und auf allgemeine Verarbeitung setzen, da diese Punkte meiner Meinung nach bisher nicht genau genug beleuchtet wurden.

    Mich würde eine Nachricht sehr freuen und verbleibe mit freundlichem Gruß,

    Simon

  93. dosenschinken says:

    Der Smartphone-Markt hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Waren früher die großen Telefone mit den vielen Funktionen nur Geheimagenten und Menschen mit Hornbrille vorbehalten, so wird das Geschäft mit den mobilen Alleskönnern zusehends zum Massenmarkt. Soll heißen, Smartphones haben den Otto-Normal-User längst erreicht. Handys wie das Iphone und zuletzt das Galaxy S3 tragen dem – im Gegensatz zu vielen anderen Geräten – wirklich Rechnung und entwickeln intuitive und dennoch leistungsstarke Handys, deren Bedienkonzept sich jederman erschließt.
    Hier möchte ich ansetzen: Zwar mit dem Fachwissen eines echten Computer-Nerds ausgestattet, jedoch das Handy aus der Sicht des technisch unversierten Alltagsnutzers ausprobiert; also Berichte irgendwo in der Mitte von Techie-Blogosphäre und RTL2-News. Konkret bedeutet das: Fachjargon vermeiden, Funktionen nutzen, die ich im Alltag wirklich brauche. Wie kann mir das S3 im Alltag helfen? Hier soll die volle Bandbreite des „normalen“ Nutzererlebnisses getestet werden, vom schnellen Terminorganisieren über Sprachsteuerung im Auto bis hin zu den viel geschmähten Partyfotos am Abend. Ich denke, in dieser Richtung wird zu wenig geschrieben. Fachblogs wollen keine DAUs ansprechen, Mainstreammedien haben oft nicht das Fachwissen. Dennoch machen Nutzer mit technischen Grundkenntnissen einen sehr großen (und stetig wachsenden) Teil der Smartphone-Nutzer aus. Warum also nicht mal diesen Ansatz versuchen?
    Für das S3-Experiment würde ich kurzerhand einen eigenen Blog aufziehen, um so wirklich regelmäßig über meine Erfahrungen berichten zu können.

  94. Brustbeutel sind out. Gürteltaschen auch.

    Das Samsung S III wird niemals (wie gewohnt mein jetziges Smartphone) in meine Hosentasche passen. Auch meine Hemd- und Jackentaschen wird es dimensionstechnisch sprengen. Wenn ich es im Rucksack transportiere, muss ich die Gewohnheit überwinden ausnahmslos den Vibrationsmodus zu nutzen. Es ist mir einfach zu unangenehm meine Kollegen mit irgendeinem Klingelton zu nerven oder in Meetings den Knochen auf den Tisch zu packen und die gesamte Tischplatte als Rüttel- oder Klangverstärker zu nutzen.

    UND DOCH reizt mich das SIII. Gut – aktuell fehlt ein Smartphone in diesem Haushalt, weil das Samsung Galaxy S selbstständig – über Nacht – aus heiterem Himmel einen üblen Sprung im Display entwickelt hat. Mein htc Desire hält tapfer durch und würde an den ehemaligen Samsung-Besitzer übergehen. Ganz selbstlos würde ich dann dieses schicke, riesige, neue Gerät von Samsung übernehmen.

    Dann könnte ich meinen Kollegen (in dieser Apple-dominierten Firma) mal zeigen, dass auch andere Eltern schöne Kinder produzieren. Und extrem gespannt bin ich darauf, ob „All Share“ auch wirklich „All Share“ bedeutet – was der Phillips Fernseher, die Boxee Box oder all die ganz alten Geräte hier im Haushalt dazu sagen. Mal parallel per Bild-in-Bild-Funktion in der imdb nachschlagen, welches bekannte Gesicht als Gaststar durch die Serie turnt, das klingt gut, aber ist das Display dafür tatsächlich brilliant und groß genug?

    Und wie ich das Transportproblem im Alltag löse? Das zeige ich dir dann im passend selbstgenähten Röckchen entweder bei einem Grillabend in unserem Garten oder ich komme mit einem leckeren Kännchen Espresso zu dir nach Bremerhaven.