Samsung Galaxy S22: Update für neue Kamera-Funktionen vorgestellt

Samsung hat für Südkorea ein umfangreiches Kamera-Update für die Smartphone-Modelle der Reihe Galaxy S22 angekündigt. Beispielsweise schaltet man die sogenannten Hyperlapse-Videos für die Telephoto-Kamera frei. Zudem optimiert man den integrierten QR-Scanner für eine leichtere Bedienung.

Hyperlapse-Aufnahmen sind an den Galaxy S22 bereits mit den Weitwinkel- und Ultra-Weitwinkel-Linsen möglich. Fortan wird das aber eben auch mit der Telephoto-Linse machbar sein. Der QR-Scanner soll wiederum als Feature einen größeren Bildbereich abdecken. Weitere Verbesserungen betreffen laut Samsung die HDR-Performance und die Farbwiedergabe. Außerdem konnte man den RAM-Bedarf sowie die KI-Performance in den Foto- und Video-Modi bzw. speziell dem Nachtmodus verbessern. Auch die Stabilisation habe man optimiert.

Die beschriebenen Updates erreichen in Südkorea in Kürze die Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra. Auch international sind die Optimierungen zu erwarten, es kann bei uns aber noch ein wenig dauern, bis auch hier die Verteilung anläuft. Samsung hievt dabei die Hyperlapse-Videos für die Telephoto-Linse sowie die Verbesserungen des QR-Code-Scanners auch auf die Samsung Galaxy S21. Die anderen Optimierungen bleiben jedoch den S22 vorbehalten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wenn man die neueste Beta-Version (Android 13) hat, sind die Änderungen dann schon mit drin?

  2. Ich gehöre zu der Personengruppe, die sich vom iPhone verabschiedet haben und muss sagen, dass ich die Update-Politik von Samsung ebenfalls als ausgezeichnet empfinde. So kann ich für mich zumindest behaupten, den Wechsel zu Android in keinster Weise bereut zu haben. Ganz im Gegenteil, vieles empfinde ich sogar als besser und nicht so einschränkend wie das bei iOS oft der Fall ist. Schade nur, dass im Android Bereich nicht alle Hersteller ihre Geräte so vorbildlich mit Updates versorgen.

    • Ich bin vom iPhone 8 zum Galaxy A52s gewechselt und bezüglich der Updates bisher auch sehr zufrieden, kann Dir nur zustimmen.
      Monatliche Sicherheitspatches kommen in der Regel zur Monatsmitte (Also Stand 01.08. zum 15.08.), teils auch mal 5 Tage später (oder früher!), aber im selben Monat. Zusätzlich gab es noch mehrere, kleine Fixes/Stabilitätsupdates on Top und Android 12/OneUI 4 kam immerhin im Januar.

      So darf es gerne weiter gehen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.