Samsung Galaxy S22 soll wieder mit 45 Watt laden

Das Samsung Galaxy S20 Ultra war in der Lage kabelgebunden mit 45 Watt zu laden. Überraschenderweise setzte Samsung dann aber bei seinem S21 Ultra auf maximal 25 Watt für das Schnellladen. Chinesische Hersteller wie Xiaomi sind da ja mittlerweile bei 120 Watt angekommen. Nun soll es für das S22 in Sachen Ladegeschwindigkeit wohl eine Aufwertung geben,

Allerdings wird jene daraus bestehen, wieder wie beim S20 auf 45 Watt zu setzen. Jedenfalls behauptet das der Leaker Ice universe, welchem wir schon viele korrekte Hinweise zu zukünftigen Smartphones zu verdanken haben.

Das Samsung Galaxy S22 Ultra wird als Teil der S22-Reihe Anfang 2022 auf den Markt kommen. Offen ist, ob dann im Lieferumfang direkt ein passendes Ladegerät beiliegt. Auch wissen wir nicht, ob die restlichen S22-Modelle ebenfalls mit 45 Watt laden werden, oder ob dies nur für das S22 Ultra gilt. Durchgesickert ist bereits, dass Samsung für das S22 Ultra einen Akku mit 5.000 mAh verbauen soll. Das S22 Plus soll wohl 4.500 mAh nutzen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Was für eine Laufzeit ein iPhone hätte, würde man da einen 5000 W Akku verbauen ?

    Wie wirkt sich diese Schnellladung, insbesondere z. B. 120 Watt, auf die Lebensdauer des Akku aus?
    Oder die Gefahr eines Brandes?

    • Über die Gefahr eines Brandes mag ich nicht spekulieren, aber auf die Lebensdauer und Performance der Akkus werden sich 100W+ wohl eher nicht positiv auswirken.
      Hat hier jemand so ein Gerät und kann was zur Wärmeentwicklung sagen? Mein Pixel 4a wird beim laden im Sommer schon schön warm, mein altes S7 fast schon unangenehm heiß und die laden beide mit gerade mal 18 bzw. 15 Watt. Von allen Geräten, die ich bisher hatte, fand ich bzgl. Ladetechnik das OP6 am besten, weil dort die Technik im Ladegerät steckt und das Phone beim laden kühl bleibt. Da konnte ich sogar problemlos zocken, während das Ding am Netzteil hing.

  2. Wichtiger ist MICROSD .
    Hat die Pressestelle hierzu etwas gesagt

  3. Das S20 hatte auch nur ein 25W-Netzteil im Lieferumfang. Warum sollte Samsung jetzt damit anfangen, ein passendes Netzteil beizulegen, wenn sie aufgehört haben überhaupt Netzteile beizulegen?

  4. Bleiben wir doch mal auf dem Teppich. Selbst mit 25W lädt ein Smartphone innerhalb einer halben Stunde locker die Hälfte nach, bei 45W sogar noch mehr. Sehe ich bei meinem S20, da kann man der Anzeige förmlich bei zusehen, wie die steigt.

    Für mich sind Ladewerte oberhalb von 45W gar nicht erstrebenswert, da handelt man sich zu große Probleme ein. Das Ding wird heiß, der Akku leidet und die Brandgefahr steigt allgemein.

    Ich glaube auch nicht, dass extrem schnelles Laden ein so großes Verkaufsargument ist. Klar, keiner will mehr 3 Stunden am Ladegerät hängen. Doch bei dem meisten Geräten ist das doch eh nicht mehr der Fall.

  5. Ich habn Mi11 Ultra und lade mit dem beigelegten 60 Watt Netzteil. Wird beim Laden auch nicht wärmer als mein altes Xperia xzs mit 10 Watt laden. Also etwas weniger als Handwarm.

    Lade aber immer zu Hause Schatten. Das Xperia wurde in der Sonne auch gut warm, das hab ich bei Mi11u noch nicht probiert .

    Würde mich wundern wenn Samsung da noch Netzteile beilegen würde.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.