Samsung Galaxy S22: Datenblatt soll Spezifikationen verraten

Vermutlich im Februar wird Samsung seine neuen Smartphones präsentieren. Richtig, da geht’s natürlich um das Samsung Galaxy S22, bzw. die ganze Serie. Zu jenen Geräten gabs schon massig Gerüchte und Render-Bilder zu sehen (wie das halt so ist). Nun soll ein aufgetauchtes Datenblatt genauere Einblicke in die kommenden Geräte geben.

Das B0 beschreibt das Galaxy S22 Ultra, da berichtet man, dass ein Exynos 2200 verbaut sei, vermutlich gibt’s in den USA wieder den neuen Snapdragon. Speicher gibt’s in unterschiedlichen Varianten, 8 GB oder 12 GB RAM sind drin und bis zu 512 GB Speicher. Neulich hieß es noch, dass es wohl auch eine Edition mit 1 TB geben könne. Bezüglich des Displays ist von einem 6,8 Zoll (17,27 cm) großen „Dynamic AMOLED 2X“-Display die Rede, welches es auf eine Auflösung von 3.080 x 1.440 Pixel bringt. Die Frontkamera sitzt in der Aussparung mittig oben. Zu sehen ist auch der Pen, mit dem Stifteingaben vorgenommen und beispielsweise Notizen festgehalten werden können. Der Akku des Gerätes soll 5.000 mAh stark sein und er dürfte sich laut letzter Berichte flott laden lassen.

Daneben findet man das fast noch als kompakt durchgehende Samsung Galaxy S22, welches auf 6,1 Zoll (15,49 cm) kommt. Da gibt’s dann ebenfalls das „Dynamic AMOLED 2X“-Display, allerdings mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln. Kleiner bedeutet in diesem Fall auch leichter – das S22 wiegt 167 Gramm, während das Ultra auf 228 Gramm kommt. Zwar nicht sichtbar, aber auch das Galaxy S22 wird in verschiedenen Speicherkonfigurationen auf den Markt kommen. Spannend dürfte sein, was es mit den Schriftzügen Super Clear Glass“ bzw. „Super Clear Lens“ auf sich hat. Da hat man dann vermutlich Verbesserungen am Glas vor der Kamera vorgenommen.

Mal abwarten, was Samsung aus dem Hut zaubert im Februar. Ich weiß aber jetzt schon, was kommen wird. Viel Rabatz und eine Vorbesteller-Aktion, bei der man Netzteile und / oder Ohrhörer dazu bekommt. Das ist ja mittlerweile Standard bei Samsung. Den meist hohen Startpreis wird man so für Kunden schmackhafter machen wollen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das Ultra sieht schon schick aus
    Bin gespannt was sie für Preise aufrufen und wie die Specs letztendlich sind.

    Grundsätzlich haben mich die ganzen Samsung-Vorbesteller-Aktionen nie angesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.