Samsung Galaxy S10 und S10e: Weitere Bilder zeigen die Smartphones in voller Pracht

Ein Geheimnis sind Galaxy S10 und S10e wahrlich nicht mehr. Zahlreiche Leaks, sei es in Bildform oder auch in Sachen Ausstattung sorgen für ein recht gutes Bild, das man sich von den kommenden Samsung-Smartphones machen kann. Evan Blass legt nun noch einmal mit Bildern nach. Zu sehen sind das Galaxy S10 und die für viele wohl sehr interessante Variante Galaxy S10e. Gestern gab es schon die Maße der Geräte, das Galaxy S10e könnte hier vor allem durch seine kompakte Erscheinung punkten, wenn es technisch nicht allzu abgespeckt ist.

Auf dem oberen Bild ist das S10 zu sehen, keine Überraschung, gut sichtbar sind die schmalen Rahmen ober- und unterhalb des Displays, zudem das Infinity-O-Display, das nur eine kreisrunde Aussparung für die Kamera bietet. Hinten ist das Kamera-Setup mit seinen drei Linsen zu erkennen. Das Bild unten zeigt das Galaxy S10e, ebenfalls mit Infinity-O-Display, die Rückseite bietet aber „nur“ eine Dual-Kamera.

In 11 Tagen wird das Galaxy S10 offiziell vorgestellt, Samsung hat sich hier für den 20. Februar und eine Präsentation in San Francisco entschieden – man möchte wohl mehr Aufmerksamkeit als man mit einer Präsentation zum Mobile World Congress hätte. Neben den drei S10-Varianten wird Samsung wohl auch das Galaxy F, Samsungs erstes Smartphone mit faltbaren Display, vorstellen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. @Sascha
    Die Maße von gestern sind Fake. Falsch. Lies die Kommentare unter der Twitter-Meldung, die ihr verlinkt habt.
    Die wirklichen Maße zumindest für S10(+) sind seit einigen Wochen bekannt, seit 17.12.:
    https://www.phonearena.com/news/samsung-galaxy-s10-plus-design-display-camera-specs-renders_id112023

  2. die üblichen, Kamera-Loch kaschierenden, Bilder „wie immer“
    *doppel-gähn*

  3. Manno Mann! Was für ein Hype um ein neues Smartphone. Man könnte grad meinen, es kommt eine eierlegende Wolfsmilchsau auf den Markt oder es gibt das bedingungslose Grundeinkommen für Alle.

    • Allerdings. Auch ich werde langsam der Meldungen müde. Und ich bin die Zielgruppe, denn das S10 wird wahrscheinlich mein nächstes Smartphone. Dennoch, „Bilder von hinten“, „Bilder von vorne“, „Nun alles im Dunkeln“, „Und nun hochauflösend“ etc. pp., das ist auch mir zuviel des Guten.

  4. Vor nicht einmal 10-11 Monaten war das S9 der neue Kracher (hust), nun das S10. Wieso hat Samsung das S9 nicht einfach in der Schublade gelassen und jetzt nur das S10 präsentiert? Da wären wahrscheinlich viele vom S8 aufs S10 gewechselt. So sind aber viele aufs S9 gewechselt und überlegen sich nun ob sie das S10 kaufen sollen. Aber was solls. Ob logisch oder nicht, irgendwer wird sich trotzdem freuen. Am meisten Samsung vermute ich.
    Spitzt schon mal die Stifte wenn das S11 kommt. Spätestens in 1 Jahr ist es das neue Highlight und viel besser als das S10 🙂

    • Statistiken zeigen, dass ein Großteil der Smartphonekäufer ihr Gerät mindestens 2 Jahre benutzen bevor sie ein neues anschaffen. Von daher stellen sich nur die allerwenigsten die Frage das S10 zu kaufen, nachdem sie schon das S9 unmittelbar nach dem S8 gekauft haben. Nichtsdestoweniger stimme ich dir zu, dass Samsung das S9 sich hatte sparen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.