Samsung Galaxy S10: Erstes Update bringt Verbesserungen (u.a. Kamera, Fingerabdrucksensor und Neubelegung der Bixby-Taste)

Das Samsung Galaxy S10 in seinen unterschiedlichen Varianten steht zur Auslieferung bereit, schon bald werden die Vorbesteller ihre Geräte in den Händen halten. Und nach dem Anschalten und Einrichten werden sie gleich einmal von einem Update begrüßt, welches seit heute verteilt wird. Das bringt nämlich den Februar-Patch von Google, aber auch Verbesserungen. Das Galaxy S10 von Samsung wird euch nämlich den Bixby-Button selber belegen lassen – so könnt ihr ohne Hilfs-App eine Zweitbelegung nutzen, beispielsweise eine andere App. Auch andere Smartphones von Samsung mit Bixby-Taste werden ein solches Update bekommen.

Ich beschrieb das neulich hier schon einmal, das Update für die Neubelegung fehlte aber eben. Neben diesen Neuerungen will man bei Samsung auch die Leistung des Fingerabdrucklesers verbessert und die Stabilität der Kamera angehoben haben. Wie so oft zeigt sich – nicht nur bei Samsung: Klar sind erste Eindrücke nett, doch dass 10-Minuten-Anfassdinger als Test oder Fazit zu einem Gerät verkauft werden, ist Quatsch. So oft kommen flotte Updates nach dem Verkaufsstart, die viele Störer einfach beseitigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Hoffentlich auch für das S8, obwohl ich eh kurz vor einem Wechsel zum Xiaomi Mi9 stehe.

  2. Ich würde mich als Kunde, der sein brandneues 1k-Euro-Flagship-Smartphone auspackt und von einem Update begrüßt wird, kräftig veralbert fühlen. Im Sinne einer positiven User Experience kann man sowas doch nun wirklich im Voraus einspielen. Würde ich mir ein derartiges Auto kaufen und bei Auslieferung direkt von der Auslieferungshalle des Autoshauses in die Werkstatt geführt werden, würde mir auch ein süffisantes „Na das fängt ja schon mal klasse an“ über die Lippen gleiten.

    • Kann ich nicht nachvollziehen. Wir nutzen Geräte die immer komplexer werden, immer mehr Funktionen bieten, wo Updates eben Standard sind. Wer das nicht akzeptieren kann/möchte soll sich bitte keine aktuellen 1000€ Smartphones zum Release kaufen, so einfach ist das.
      Wo ist denn der Schmerz wenn das Gerät kurz nach der Inbetriebnahme ein Update über einige hundert Mb lädt? Ist doch nicht schlimm.

      • Sehe ich ganz genau so. Außerdem schreien ja alle gleichzeitig zB immer nach den neuesten Sicherheitsupdates von Google. Insoweit kommt die Software ja nicht aus einer Hand, wie etwa bei Apple.

      • Es ist für mich(!) eben ein Unterschied, ob das Update irgendwann einen Monat nach Release kommt, oder ob mir gleich beim Auspacken ein Update-Prompt Hallo sagt. Ersteres zeigt mir die konsequente Weiterentwicklung des Geräts, letzteres zeigt mir eher dass das Gerät eher rausgefeuert statt zu Ende entwickelt wurde.

        • Wir haben Februar, und der Februar-Patch wird mitgeliefert. Jetzt regen sich die Leute schon über zu schnelle Updates auf. Meine Fresse.

          • Ein Sicherheitspatch ist eine Sache, offensichtlich benötigtes Feintuning zentraler Komponenten wie dem Fingerabruckscanner, der Kamera und das Hinzufügen der freien Belegbarkeit eines Buttons eine anderen. Lies doch erstmal die News, bitte.

            • Thorsten G. says:

              Mit der Sichtweise stehst du ziemlich alleine da. Was soll denn an einem Update zu Anfang schlimmer sein als an einem Funktionsupdate nach nem halben Jahr?

    • Finde ich auch komisch, die entwickeln mehr oder weniger 1 Jahr an der nächsten Generation der S-Geräte aber kriegen die Software nie wirklich fehlerfrei hin.. gut beim Gerät für 200€ okay aber bei 1000€ und mehr schon irgendwie peinlich.. !!!

      Und was den Bixbybutton angeht, ist das bei Samsung so eine Sache mit dem frei belegen.. erinner mich noch gut an das Katz und Mausspiel beim S8

      • Bixbybutton wird von Samsung aus direkt frei belegbar sein –> ohne Fremdsoftware. Von daher wird es dahingehend kein Katz- und Mausspiel geben.

        Bzgl. der Updatepolitik sehe ich das auch nicht als „Veräppeln“ am Kunden an. Wenn nen Fremdunternehmen wie Google den Feb-Patch raus gibt, aber das Gerät schon gebaut, bespielt und verpackt ist, dann geht das halt nicht anders. Das ist doch heutzutage bei jedem AAA-Game auf der PS4 oder Xbox das gleiche. Kauf ich mir das Spiel im Laden, lege es in die Konsole wird mir gleich der Update-Bildschirm angezeigt.

    • Kann schon sein, dass dein Autohaus noch schnell ein vom Hersteller geliefertes Update einspielt. Werkstatt würde dagegen bedeuten, dass tatsächlich was defekt ist. Vergleich passt (wen wundert’s) hinten und vorne nicht.

    • Um mal bei deinem Beispiel Auto zu bleiben. Genauso läuft es beim eingebauten Navi ab, du nimmst das nagelneue Auto entgegen und kannst erst mal ein Kartenupdate machen.

      • Aber sicherlich nicht, ich hab jeden täglich mit fabrikneuen Premium-Fahrzeugen und habe das noch kein einziges mal gesehen. Falls zwischen Anlieferung an den Händler und Auslieferung an den Kunden tatsächlich ein Kartenupdate kommt, und du bist derjenige der das installieren darf – such dir ein neues Autohaus.

  3. @caschy, wie läuft das Mopped bis jetzt?
    Wie ist der erste Eindruck?
    Bin schon auf deinen Berricht gespannt:-)
    Sonnige Grüße

  4. Bringt Samsung nur langsam Updates ist es nicht recht, bringen sie sie schneller auch nicht.
    Man kann es wohl keinem recht machen. 😉

    • Sorry, aber du bist irgendwie überhaupt nicht informiert was Samsung angeht. Weder bezgl. Vergangenheit noch aktuell. So locker flockig kann nur jemand argumentieren der noch nicht lange damit zu tun hatte u. besonders mit dieser Firma.

  5. (lol) Das Gerät hat der normale Kunde noch nicht kaufen können, wird dann aber sofort mit einem Update bedient. Wow, was für ein Service. Wenn dann Shop X + Y auch endlich ein S10 anbieten können gibt es bereits das 2-te oder 3-te Update. Danach hechelt dann alles wieder von einem Update zum Nächsten (Tendenz weniger werdend) und in ca. 10 Monaten hecheln alle wieder nach dem S11, oder wie auch immer das dann genannt wird. Langsam wird es doch irgendwie abartig und hat mit „normaler“ Entwicklung, Service, Wert, Preis und Nachhaltigkeit usw. überhaupt nichts mehr zu tun.
    Sucht euch schon mal ein Regal oder Mülltonne raus wo ihr das Gerät bald verstauben lasst (und zwar bevor ihr es kaufen konntet). Wenn man das alles so verfolgt was da passiert, dann machen Smartphones irgendwie keine Freude und Spaß mehr. Alles nur noch Wegwerf-Produkte für einen Batzen Geld.

    • Thorsten G. says:

      Eben, der normale Kunde hat das Gerät noch nicht erhalten. Damit ist auch nicht klar, welche Updates er sofort installieren muss. Davon abgesehen fände ich es auch nicht schlimm, denn mit ein wenig Hirnschmalz dürfte Jedem klar sein, dass die Millionen vorproduzierten Geräte nicht erst in den letzten Wochen zusammengeschraubt und bespielt wurden.

Schreibe einen Kommentar zu HDS Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.