Samsung Galaxy Note 4: bereits 4,5 Millionen verkaufte Geräte

Das Samsung Galaxy Note 4 ist seit einem Monat in Korea und China erhältlich. Seit kurzer Zeit auch in anderen teilen der Welt. News1 berichtet, dass Samsung bisher 4,5 Millionen Note 4 verkauft hat, eine halbe Million weniger als vom Note 3 im gleichen Zeitraum. Da Samsung dieses Jahr doch recht spürbare Probleme auf dem Smartphone-Markt hat, sind dies bereits sehr gute Zahlen. Die Verfügbarkeit des Galaxy Note 4 steigt und somit sicher auch die Verkäufe.

samsung galaxy note 4

Man kommt zwar nicht an die 10 Millionen verkauften Geräte an einem Wochenende, wie es ein gewisser anderer Hersteller schafft, aber das kann man auch nicht so direkt vergleichen. Samsung hat im Jahr mit Galaxy S und Galaxy Note schließlich 2 Flaggschiff-Zyklen und auch sonst jede Menge Geräte im Angebot. In Deutschland ist das Galaxy Note 4 seit dem 17. Oktober erhältlich. Da die Zahlen nicht offiziell sind, muss man sie mit ein bisschen Skepsis betrachten, sie sind aber nicht so, dass sie überraschend hoch oder niedrig wären, insofern ist das schon gut möglich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Moment! Die Meldung stammt von Samsung, also müssen wir genau nachfragen: Handelt es sich um 4,5 Millionen an den Handel ausgelieferte Geräte, was nicht bedeutet, dass so viele Kunden das Ding auch gekauft (wie es üblich ist bei Meldungen über Samsung) haben oder handelt es sich um die tatsächlich an den Endverbraucher verkauften Geräte (wie es unüblich für Meldungen über Samsung ist)?

  2. Die letzten Zahlen waren ja auch verkaufte und so niedrig waren die auch nicht.

    Ist ja auch nicht so das das Note ein schlechtes Gerät wäre, besten Bildschirm in einem Smartphone hätte es ja schon mal 🙂

    Wenn da die Samsungoberfläche nicht wäre 🙁

  3. @Ensign: Bei Apple glaubt auch jeder die vom Apple herausgegebe zahlen. Dort sind auch immer zum Teil die von den Providern vorgestellten Geräte bei.

  4. Viele Händler haben es noch nicht, habe gestern bei mehreren in meiner Stadt nachgefragt, die großen Provider schon, aber debitel und phone house z.b noch nicht, eben sowenig die lokalen Elektrogeschäfte.

  5. @Der Don,

    oh, achso.. du meinst, weil die iPhones bei den Providern in den Regalen rumliegen?

  6. Man kann die Note Serie auch dank der Spen Software mit KEINEM anderen Gerät vergleichen. Erst recht nicht mit einem Iphone 6Plus… das wäre höchstens mit dem Galaxy Mega vergleichbar…

  7. @JayJay
    zum einen heißt es debitel-mobilcom und zum andren ist es Lieferbar ab KW 43, sprich seit Montag. Kann höchstens sein das es schon vergriffen ist und der Nachschub hackt.

  8. @JayJay
    Wenn ich auf die Homepage von debitel-mobilcom schaue ist schon verfügbar seit Montag. Wahrscheinlich sind die Geräte schon vergriffen.

    Den Hersteller eigenen Angaben darf nie trauen, da steht auch Apple den anderen in nichts nach, Hauptsache das Marketing stimmt.

  9. @Der Don:
    Der Unterschied ist, dass die iPhones Wochen und Monate nach dem Release immernoch ausverkauft sind. Hier sind die an den Handel gelieferten Zahlen tatsächlich die verkauften Telefone. Oder glaubst du, die Telekom hat ein riesiges Lager voller iPhones und möchte sie lediglich nicht verschicken?

  10. @gerbrian & Jon: Also ich habe am Campus und im ÖPNV noch kein iPhone 6 gesehen. Beim 5c es wklich so, dass viele Provider sie vorbestellt hatten. Genauso hätte ich heute ich im T-Punkt ein 6er ohne zu warten mitnehmen können. Vom 5s und 5c werden überall die Lagerbestände verramscht. Aber natürlich, bei den Stückzahlen sind keine Lagerbestellungen bei.
    Ich finde es nur erschreckend wie hier der einen Firma alles geglaubt wird, der anderen aber nicht. Ich denkt wohl auch es würde nur 9 gebogene iPhones geben, weil Apple das ja behaupet. Und Apple setzt die Blogger ja nicht unter Druck (ComputerBild).

    PS: Ich habe Apple-Aktien, mein einziges Apple-Produkt, da amüsiert mich eure Vergötterung und das naive Glauben der Propaganda schon. Wer weiter so handelt und für den Konzern kämpft sichert mir eine gute Rendite.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.