Samsung Galaxy Note Unboxing

Den Freunden des gepflegten Auspackens zeige ich mal eben, was hier zum Test eingetrudelt ist. Im Video zeige ich das Samsung Galaxy Note, den Stylus, das Innenleben und kurz die Oberfläche. Ein erster, flüchtiger Blick zwischen Tür, Angel und weiteren Paketen, durch die ich mich am Wochenende wühlen werde. Kurzfazit vorab? Gewohnte Samsung-Bauweise – nur in großer Ausführung. Puh. Dicke Technik, gewöhnungsbedürftig. Trotzdem guter erster Eindruck.

Diet tchnischen Spezifikationen: 1,4 GHz Dual Core-Prozessor, 5,3? WXGA-Display (Super AMOLED, 1280 x 800), 8 & 2 Megapixel Cam mit Aufnahmen in 1080p, WLAN, Bluetooth, HSPA+, USB, 16 GB interner Speicher (aufrüstbar um zusätzliche 32 GB durch microSD), 1 GB RAM und als Besonderheit sei der Stylus genannt, mit dem ihr das Samsung Galaxy Note auch als digitalen Filofax benutzen könnt. Test in Video- und Textform folgt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Ich versteh ja, dass die Hersteller immer was neues erfinden müssen um auch noch etwas zu verkaufen… aber dieses Gerät ist doch so unnütz wie ein Kropf, oder? Zu groß für ein Handy, zu klein für ein Tablet.

  2. Oliver Benduhn says:

    Es ist ein Micro-USB Anschluss.

  3. Auf jeden Fall zu groß für meinen Geschmack.

  4. Mist Oliver Benduhn war schneller! Wollte auch grade meckern! 😉 *mist*

  5. Fette Kiste !!!

  6. Ich überlege wirklich noch. Ich müsste das auf jeden Fall erst mal irgendwo in die Handy nehmen. 🙂

    Kannst du später noch etwas dazu schreiben, wie sich Telefonieren mit so nem Riesen Gerät anfühlt, wie es sich in der Hosentasche trägt und ob man einhändig schreiben kann? Mein größtes Problem wäre wahrscheinlich, dass ich mir beim Telefonieren in der Öffentlichkeit total dämlich vorkommen würde. Wobei mich das Lesen mit Kindle auch ein wenig abgehärtet hat. 🙂

  7. Der Wellensittich im Hintergrund fällt mir bei deinen Videos das erste mal auf 🙂

  8. einfach nur geil das handy!

    Kann man die gemalten Bilder auch speichern ?

  9. Mitlerweile seh ich das mit diesem zu groß für ein Handy zu klein für ein Tablet nichtmehr so. Ich pendel jeden Tag mit dem Zug und mir wäre ein Tablet schon wieder zu groß und das Handy ist defenitiv immer zu klein wenn man wirklich was cooles machen will. Und ich finde dafür wäre sowas genau das richtige. In die Hosentasche sollte es trotzdem noch gehen, sobald ich eine extra Tasche brauch wird es wieder uninteresant.

  10. Caschy könntest du vielleicht das „Kontakte“, „SMS“ und „Kalender“ mal zeigen?
    Und vielleicht die Settings? (Ob die auch noch in Weiß sind?)

    Ich überelege mir ein Note oder S2 zu kaufen und ich würde gerne sehen ob diese „Apps“ noch genau so schön sind wie damals beim Galaxy Tab 🙂

  11. @Olf: Genau so sehe ich das auch, solange es noch in die Hosentasche passt, ist es nicht zu groß. Aber ich bin auch einer der Leute, die eher auf die Telefon- als auf die Internetfunktion verzichten würde. 🙂

  12. Also ich finde das SII ja schon groß. Das Teil geht gar nicht.
    Ich hoffe das wird nicht zum Trend!

  13. Ganz schönes „ge-twitter“ da im Hintergrund 😉

  14. Also ich find das Teil echt genial. Mich würde folgendes interessieren:

    Akku Lebensd.?
    standard apps wie dropbox, evernote, droid48 (HP-Taschenrechner), myTracks, OruxMaps, Leo, heise online
    Skype – front cam ?
    back cam: HDR ?, Panorama ?
    Wo kann überall der Stift zur Eingabe benutzt werden? (evernote?)

    Bei dem Demo Video von Samsung fand ich die Geschichte mit dem Stift so genial: Photo zuschneiden, Text darüberlegen und …

    danke dir und viel spass beim testen

    guido

    Und noch ganz nebenbei und super wichtig:
    Du machst echt einen guten Job !!!!
    Wirst du auch das neue Moto Droid Razr testen?

  15. Sieht schon geil aus das teil. Da ich das S2 aber habe steige ich wohl nicht um da bis auf die Grösse es kaum einen Unterschied gibt. Da warte ich lieber auf das neue Nexus oder gleich das S3.

  16. Also ich finde das Ding auch total genial.
    Jetzt muss ich nur noch warten, bis das Ding mit einem annehmbaren und bezahlbaren Vertrag verkauft wird

  17. Wie kommts eigtl das du solche Geräte einfach geschickt bekommst? Kaufst du die dir oder bekommst du fürs Testen Geld?

    LG

  18. @Neogine: ich kaufe mir viele Geräte, bekomme ab und an auch welche geschickt, bekomme für das Testen aber leider kein Geld 🙂

  19. @caschy: Was passiert eigentlich mit solchen Testgeräten? Das ist ja nicht das erste und nicht das letzte dieser Art. Du freust dich über Tests, wir Leser haben was davon, über Hersteller und Produkte wird diskutiert. Alles gut. Aber mich würde jetzt einfach mal interessieren was beispielsweise mit dem Samsung Nexus passiert, wenn du mit testen fertig bist. Kann ja nicht mehr als Neugerät über die Theke gehen.

  20. Frag bei den Agenturen und Herstellern, was die damit machen 🙂 Ich habe da noch nie nachgefragt.

  21. Ok, hätte ja sein können. 😉 Danke dir.

  22. @ Nico: bei eBay gibt es das Teil mit einem Vodafone Superflat Weekend. Der Vertrag interessiert mich nicht; ich nutze vielleicht mal die Internetflat von der Karte und tatsächlich ein paar Gespräche am Wochenende, zahle insgesamt 17,95 x 24 + 89 fürs Note.

    Morgen wird geliefert 🙂

  23. Unboxing … das worauf man sich manchmal mehrere wochen freut ..
    Auf das ausführliche Video-Review freu ich mich schon mal

  24. Leckeres Gerät, wobei mich das Galaxy Nexus mehr reizt. Von der Größe halte ich alles was in eine durchschnittliche Jackentasche passt, also bis etwa 6 Zoll, noch für akzeptabel.

  25. na ja…..

    Ist eher ein größeres SGS2, mehr nicht.
    würd ich mir nie kaufen, mir reicht mein SGS2 von der größe her.

  26. Schwer zu sagen ob es zu groß ist. Müßte es mal 1-2 Tage testen. Ich finde, lieber zu groß als zu klein. Wenn jetzt noch iOS 5 drauf wäre, wäre es gut.
    Ich hoffe das iPhone 5 hat min 4 Zoll I’m display.

  27. Gibt’s eine Handschrifterkennung?

  28. Handschrifterkennung ist mit dabei und die funktioniert gar nicht mal schlecht. Die Haptik bei Schreiben mit dem Stylus ist klasse und besser als auf dem HTC Flyer.

  29. Mich würde auch mal die Kalender App installieren. Samsung hat da ja wohl im Gegensatz zum SGS II nochmal nachgebessert, weil das Note was für „Business“ Leute sein soll.

    Ansonsten, was die Größe angeht, könnte ich mir folgendes Szenario vorstellen: Telefonieren mit einem normalen Handy mit 2 Wochen Standby und surfen und Galaxy Note wirklich nur als „Tablet“ benutzen.

  30. Ist groß und schwer, durch den glatten Rand ist es mir schon mal auf den Teppich gefallen, nix passiert. Telefonieren und Standby verbraucht wenig Strom, sobald das Display ins Spiel kommt, sieht es anders aus. Wird warm beim Spielen mit Crayon Physics.
    Für mich sind die Displaygröße (ohne Brille zu bedienen 😉 und der Stift (bin WM6 und WM6.5 Fan) das Kaufargument.
    Der Stift agiert aber nicht auf die „Zurück“ oder „Menü“ Taste.
    Der Akku hat die versprochenen 2500 mAh. Die Sende und Empfangseigenschaften sind in allen Netzen sehr gut. Die Akustik (Mikro und Hörer) klingt sehr gut. Kein Wunder in dem Gehäuse hat man mehr Platz für Antennen und Sound als in „normalen“ Smartphones. Die Kamerabilder machen einen durchschnittlichen bis guten Eindruck.
    Scheisse finde ich, dass man nach wie vor WLAN oder GSM bis HSDPA braucht um APKs aus den Markets zu laden. Nix mit surfen über den DSL-PC. Nicht wie bei ActiveSync direkt über den USB Anschluss surfen oder CABs rüberkopieren zum installieren. (Ich hab kein WLAN und noch keine echte mobile Flatrate)
    Der Ein Aus Schalter an der rechten Seite wird öfter mal unabsichtlich betätigt (Display geht kurz an, Stromverbrauch).
    Sehr flott, die Kiste.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.