Samsung Galaxy Note 8: Termin der Vorstellung steht

Do bigger things. So der Claim, den Samsung Mobil aktuell ausgerufen hat. Klar: Es geht um das Samsung Galaxy Note 8. Gerüchte zum Termin brauchen wir nicht mehr, denn den Tag der Vorstellung hat Samsung mittlerweile selber verraten: Das Samsung Galaxy Note 8 wird am 23. August 2017 vorgestellt. Ein Termin, der sich mit den bisherigen Gerüchten deckt. Sicher wird man in den Tagen davor schon einiges sehen vom Gerät. Und sicher wird es sich Samsung auch nicht nehmen lassen, das Samsung Galaxy Note 8 auf der IFA 2017 in Berlin zu zeigen.

Bisherige Gerüchte zur Ausstattung

Was uns beim Galaxy Note 8 erwarten wird? Ein gegenüber des Galaxy S8+ nicht allzu viel größeres Display, 6,3 Zoll in der Diagonalen wird zum Einsatz kommen, es kommt ebenfalls mit einem Seitenverhältnis von 18,5:9. Differenzieren soll sich das Note 8 von S8 natürlich über den S-Pen, der mit neuen Möglichkeiten kommen wird.

Aber auch die Kamera wird sich unterscheiden, ein Dual-Setup mit 12 + 12 Megapixel soll im Note 8 verbaut sein. Da trifft es sich gut, dass es mit Exynos 8895 / Snapdragon 835 sowie 6 GB RAM genügend Power gibt. Der Akku soll indes „nur“ 3.300 mAh mitbringen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Samsung hier lieber auf Nummer sicher geht anstatt wieder einen so eng gepackten Akku wie im Note 7 zu verbauen.

Der Fingerabdruckscanner wird auf der Rückseite zu finden sein, wie beim S8 neben der Kamera, nicht zentriert. Allerdings mit größerem Abstand zur Kamera. Einen Preis gibt es auch schon. 999 Euro soll Samsung für das Galaxy Note 8 ausrufen (ja, in Europa), dafür kann man das Note 8 dann auch mittels DeX-Station als Desktop-„Rechner“ einsetzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. BlaBlaBla says:

    Wenn’s die DeX-Station für Vorbesteller mitgibt, wird es wohl mein nächstes Smarti werden…

  2. 1. Unterdimensionierter, in Eigenleistung nicht wechselbarer Akku.
    2. Geplante Obsoleszenz.
    3. Mutmaßlich ohne überzeugendes Servicepaket.
    4. Design/Konzeption wie S8 mit Ergonomiedefiziten.
    5. Mangelnde Robustheit.
    6. Bixby, Bixby Schalter nicht alternativ nutzbar.

  3. Zwei Sachen die mich extrem stören:

    Mieses Handling, das s8+ fühlt sich eigentlich nie sicher in der Hand an.
    In horizontaler Lage gleich gar nicht.
    JedeS mal wenn man mit konventionellen 16:9 Screen arbeitet ist die Bedienung einfach „weniger stressig“ .

    Zweitens: Samsung muss unbedingt eine defragmetier option in das OS einbauen! So wie Huawei bei p10 glaube ich.
    Nach gut zweieinhalb Monaten Nutzung fällt schon mal die eine oder andere Verzögerung auf!

    Lösung: nicht zu viel Text Müll auf dem Smartphone halten und alle 3 Monate OS neu aufsetzen. Kann es ja eigentlich nicht sein..
    Wollte eigentlich auf das Note8 umsteigen, die Form schreckt mich dann doch ab. Außerdem ist die große Stärke des S8+ die Akkulaufzeit (FHD+). Das note7 wäre zum arbeiten fast interessanter!

  4. Rügenwalder Fischwurst says:

    Ich werde es auch nicht kaufen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.