Samsung Galaxy Note 7: Reddit-Nutzer nennen Details

Samsung_logo-150x150Nicht mehr viele Trage trennen uns von der offiziellen Vorstellung des Samsung Galaxy Note 7. Am 2. August wird Samsung sein neues Phablet präsentieren und nach letzten Informationen wird man es auch in Deutschland erwerben können. Schöne Sache für alle, die es gerne größer mögen und zudem den mitgelieferten Pen wertschätzen. Ich selber bin auch gespannt auf das neue Samsung Galaxy Note 7, ziehe diese größeren Lösungen seit einiger Zeit vor. Wie mittlerweile üblich, gibt es zahlreiche Leaks. Diese zeigten das Samsung Galaxy Note 7 von allen Seiten fotografiert – oder sogar als offizielles Pressefoto.

samsung galaxy Note 7 hinten

Auch über die technische Ausstattung ist bereits einiges gesagt worden. Nun hat sich bei Reddit ein Nutzer einem „Ask me anything“ gestellt. Er behauptet, bereits Zugriff auf das Samsung Galaxy Note 7 gehabt zu haben. Dieser Nutzer sorgte schon vor der Vorstellung des Samsung Galaxy S7  für valide Informationen und wurde deshalb als vertrauenswürdig eingestuft.

Im Verlaufe der Diskussion fanden sich weitere Personen an, die die genannten Spezifikationen bestätigen konnten. Eine der Personen im Thread arbeitet bei der amerikanischen Handelskette Best Buy, er teilt sogar mit, dass man das Samsung Galaxy Note 7 gleich am Tag nach Vorstellung vorbestellen können soll – geliefert wird es dann am 19. August.

Tja – auf was können wir uns denn nun im Samsung Galaxy Note 7? Ich gebe da immer mit zu bedenken, dass Hardware nicht alles ist – da tut sich ja nicht mehr so viel. Vielmehr ist es die Verarbeitung, das Anfassgefühl, die Wertigkeit und die Symbiose, die mit der Software gebildet wird. Da relativ wenig zur Software gesagt wird, ist zumindest in dieser Sache noch ordentlich Spannung angesagt.

Samsung setzt demnach im Samsung Galaxy Note 7 auf eine Grundversion, die mit 64 GB Speicher und 4 GB RAM auf den Markt kommt. Dieser Speicher ist mittels microSD-Karte erweiterbar. Nicht bekannt ist, ob es sich um den neuen Slot handelt, der auch UFS-Karten unterstützt.

samsung galaxy Note 7

Der Akku des Samsung Galaxy Note 7 soll 3.500 mAh groß sein, der verbaute Chip identisch zum Samsung Galaxy S7 edge sein. Bei diesem Gerät kommt ein Exynos 8890 Octa (2,3 GHz Quadcore + 1,6 GHz Quadcore, 14nm, 64Bit) zum Einsatz. Nicht bekannt ist, ob Samsung sich dazu entscheidet, wieder einmal Varianten mit Exynos und Qualcomm auf den Markt zu bringen, geht mal erst einmal vom Exynos aus.

Das Samsung Galaxy Note 7 soll geschützt gegen Eindringen von Staub und Wasser sein, der Pen sich auch fehlerfrei benutzen lassen, wenn das Display nass ist. Auch der bereits erwähnte Iris-Scanner ist an Bord, hiermit kann man das Phablet biometrisch entsperren. Der S-Pen soll Wörter in andere Sprachen übersetzen können, wenn man über sie hovert, allerdings nur ein Wort gleichzeitig.

Mit dem Pen soll man auch schnell Videoausschnitte zu GIFs machen können. Die Kamera hat 12 Megapixel, das Gerät Android 6.0.1 unter der Haube (Android 7.0 Nougat soll schnell nach dessen Veröffentlichung folgen) und einen USB C-Anschluss. Über das Display (5,7 Zoll mit QHD-Auflösung) wird gerätselt, hier gab der Tippgeber an, nicht genau Bescheid zu wissen. Ein andere Nutzer behauptete, er hätte das Gerät schon zum Verkaufstraining, hier würde man explizit vom neuen Gorilla Glass 5 sprechen, dieses auch so bewerben. Neben Gorilla Glass 5 soll das Samsung Galaxy Note 7 ein Gehäuse aus Aluminium Series 8 haben. Hierbei handelt es sich um eine besonders stabile Aluminiumlegierung. Zur Software wurde noch gesagt, dass Samsung wohl mit „Samsung Cloud“ eine eigene Cloud-Lösung an den Start gebracht habe.

https://plus.google.com/+MarquesBrownlee/posts/YYKWPkQq4si

Aus meiner Warte finde ich das Gesagte recht interessant, bin gespannt, wie sich das Gerät nach ein bis zwei Wochen der Benutzung so wirklich anfühlt und macht. Aber: erst einmal abwarten, was noch so geliefert wird – und vor allem, was das Samsung Galaxy Note 7 kosten soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. „Retina scanner! infrared light shuts off after 9 seconds to protect eyes from harm“

    Wie hell ist denn der? :/

  2. Finde das auch irgendwie bedenklich 🙁
    Bin froh jetzt doch das S7 gekauft zu haben. War vorher echt heiß auf das Note.

  3. Definiendum says:

    USB-C hieße aber auch, dass es nicht Gear-VR-kompatibel wäre. Nur falls das jemandem wichtig ist…

  4. @Definiendum Es wird eine neue Gear VR und einen Adapter geben 😉

  5. Warum einen Rückschritt beider Kamera ?
    Das 4er hatte 16 und nun „nur 12“

  6. Arne Winterstein says:

    Die Kamera ist kein Rückschritt, sondern ein Gewaltigen schritt nach vorne. Bilder im Dunkeln? Soweit kein Problem für die Smartphone Kamera. Einstellungsmöglichkeiten? Die Kamera hat eine Fantastische Vielfalt an Möglichkeiten. Die Bilder sind so gut, das ich meine Stand Alone Kamera nicht mehr benötige. Zeitlupe ist der Kracher und sonst echt alles Top.Für eine Smartphone Kamera das beste was ich je gesehen habe. Da hat das z5 keine Sonne gegen. Meine Mom hat eins. Ich hoffe also auf die gleiche Technik! 16MP mit dem gleichen können wäre Super aber kein muss. Ich dachte auch erst beim s7, was soll das. Nene, alles gut 🙂 Da brauxch niemand bedenken haben. Nur eine Richtige Kamera kann natürlich mehr. Aber der Graben ist wesentlich Schmaler geworden. Für Profi Anwender natürlich kein Ersatz. Für Spontane Hobby Fotografen ist es eine Wonne 🙂

  7. Wolfgang Denda says:

    Hoffentlich auch mit drahtlosem Laden.

  8. Carlos Saretti says:

    Also alles in allem ein etwas aufgebohrt S7 Edge mit Stift.
    Der größere interne Speicher ist natürlich nice, weil um Längen schneller als jede SD-Karte, aber die sonstigen Specs sehen ziemlich ähnlich aus und so lange Gorilla Glass 5 keine Garantie gegen Kratzer und Displayschäden gibt ist bei mir eh ne Hülle angesagt.

    Ich bin froh nicht gewartet zu haben und dass ich auf ein s7e gesetzt hab. Das Note3 was ich vorher hatte haben sie, was Updates betrifft verhungern lassen. Da hoff ich auf mehr…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.