Samsung Galaxy Note 7: Austauschgeräte erhalten Software-Update zur Akku-Einschränkung

artikel_samsungDas Galaxy Note 7 – trotz Explosionsgefahr und Verbot des Smartphones auf mittlerweile so gut wie allen Flügen, manche Kunden möchten es anscheinend einfach nicht zurückgeben. In Europa gingen bisher zwei Drittel aller Geräte zurück an Samsung, Samsung sagt bereits, ich sage erst. Natürlich ist es unwahrscheinlich, dass ein Smartphone, das dem Besitzer bisher keine Probleme gemacht hat, nun plötzlich in Flammen aufgeht – aber die Gefahr besteht. Insofern sollte man in dieser Hinsicht vernünftig sein und das Gerät zurückgeben, man bekommt den Betrag ja erstattet, oder man entscheidet sich für eines der Galaxy S7-Modelle und erhält auch hier den Differenzbetrag zurück.

Damit den verbleibenden Note 7-Besitzern die Rückgabe noch ein Stück vereinfacht wird, gibt es ab dem 31. Oktober ein Software-Update, das die Akkuladung auf 60 Prozent beschränkt. Diese Maßnahme ergriff Samsung bereits bei der ersten Generation des Note 7, damals noch, um die Besitzer zum Austausch gegen ein neues Note 7 zu bewegen. Dass diese dann die gleiche Problematik aufweisen, konnte zu diesem Zeitpunkt ja noch keiner ahnen.

Ein Note 7, dass nur noch 60 Prozent seiner Akkukapazität bietet, dürfte auch für hartgesottene Note-Fans wenig attraktiv sein. Es sei denn, es handelt sich um Sammler, die das Gerät einfach in eine Vitrine stellen. Weiter Informationen zum Austausch erhaltet Ihr auch auf dieser Seite von Samsung, solltet Ihr noch im Besitz eines Note 7 sein.

„Unsere oberste Priorität ist die Sicherheit unserer Kunden. Das neue Akku-Software-Update wurde mit dem Ziel entwickelt, alle Note7 Kunden daran zu erinnern, ihr Gerät schnellstmöglich im Rahmen des Note7 Rückgabeprogramms zu tauschen. Wir möchten uns nochmals dafür entschuldigen, nicht dem hohen Qualitätsstandard entsprochen zu haben, den unsere Kunden von Samsung gewohnt sind. Wir bedanken uns bei allen betroffenen Kunden und Partnern aufrichtig für ihr Verständnis und ihre Unterstützung,“ sagt Martin Börner, Deputy President Samsung Electronics GmbH.

Gibt es unter unseren Lesern denn noch Nutzer, die ihr Galaxy Note 7 trotz der ganzen Vorfälle weiterhin behalten oder gar nutzen? Falls ja, würde mich einmal interessieren warum.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. Rooten und ein Custom Rom aufspielen. Dann läuft auch der Akku wieder mit 100 Prozent.

    Ich hab meines trotzdem zurückgegeben.

  2. Ich hab ein Samsung Galaxy Note 7 bei Ebay erworben und versuche es vehement seit dem 10.10 zurückzugeben aber Samsung meldet sich einfach nicht bei mir. Der Mobilfunkanbieter des Verkäufers von Ebay will es nicht mehr zurücknehmen und Samsung sagte am 10.10 sie melden sich in spätestens drei Tagen.

  3. „In Europa haben gingen bisher zwei Drittel aller Geräte zurück an Samsung, Samsung sagt bereits, ich sage erst. Natürlich ist es unwahrscheinlich, dass ein Smartphone, dass dem Besitzer bisher keine Probleme gemacht hat, nun plötzlich in Flammen aufgeht“

    Das lesen wir nun bitte bei einer Tasse Mittagskaffee nochmal in Ruhe Korrektur… 😉

  4. @Chris: Ruf doch einfach (nochmal?) die 06196 934 0 262 an.

  5. Jan Seewald says:

    @Chris: Einfach nochmal melden, warten bringt nichts, wenn du es weg haben willst. Die sind wohl leicht überfordert mit allem.

  6. hab ich schon gemacht, die predigen geduld! das ist schwer für mich, immerhin geht es um 850 € ! ich warte noch zwei wochen dann muss ich mir was einfallen lassen! immerhin hab ich bereits ein iphone 7 plus erhalten welches die tränen in der zwischenzeit etwas trocknet…

  7. „In Europa gingen bisher zwei Drittel aller Geräte zurück an Samsung, Samsung sagt bereits, ich sage erst.“
    Das ist auch nicht besser. 😉

  8. Kann man bei den neuen Note-Geräten nicht wie gehabt mit Odin die Releasefirmware flashen, sollte man mal ausversehen das Update doch drauf gezogen haben?
    Zumal ich kaum glauben kann, dass derjenige welcher sich der Rückrufaktion und den Auswirkungen der Updates bewusst, trotzdem noch sein Note 7 hält überhaupt ein Update durchführen würde.

  9. Wie viel bekommen eigentlich die Nutzer, die das Note 7 vergünstigt mit einem Handyvertrag erworben haben?

  10. @Macdefcom: Sollten wohl den Vollpension erstattet bekommen. Schließlich subventionieren sie das Note ja über den Mobilfunkvertrag.

  11. @checkit53 Alsssoooo… Das Update ist ein Zwangsupdate und Du musst gewisse Tricks anwenden diese zu verhindern. Ohne diese wird das Update aufgespielt, ob Du willst oder nicht^^

    1. Package Disabler Pro im App Store kaufen ( ca. 1€) … Dann den Dienst : com.wssyncmldm Deaktivieren. Laut Android-Hilfe von einem User bestätigt hindert mann so das aufspielen des Updates.

    2. Root und Custom Rom ist machbar und möglich. Auch nach dem Update ( Es sei denn, Sie Manipulieren auch die Entwickler Optionen )

    3. Sollte das Update, wieso auch immer doch aufgespielt sein, beim letzten mal war es möglich in den Akku
    Einstellungen von 60% auf 80% Max Akku umzustellen.

    Eine Empfehlung von mir… Sollte mann wieder auf 80% stellen können, ich würd das Update zulassen. Einfach nur zur Sicherheit. Dazu kann mann zb bei Ebay eine LiPo Sicherheitstasche kaufen die eigentlich für den Modellbau sind. In dieser Tasche solltest du nur Dein Note 7 Laden falls Du nicht in der nähe bist. Dazu auch, wenn Du es nicht Ladest und es unbeaufsichtigt irgendwo liegen muss. Vieleicht zwei kaufen, eins fürs Auto. Dann einen Rauchmelder wenn Du schläst oder in Hörreichweite bist. Zum Schluss, Schnell Laden Deaktivieren. Glaub mir, es Ladet dennoch recht schnell und der Akku lebt einfach länger.

    Ich Handhabe das so, weil ich gebe mein Note nicht her. Ich bezweifel das es jemals in Flammen aufgehen wird, dann wäre es schon passiert. Dazu ist KEIN einziges EU Version Note 7 je in Flammen aufgegangen. Und ich glaube den mist bei den Ausgetauschten Geräten nicht daran das es wieder Fälle gegeben hat. Ist aber nur meine Meinung. Da ich aber kein Nostradamus bin, habe ich diese Vorsichtsmaßnahmen eingerichtet. Das sind aber nur Vorschläge, nicht falsch verstehen.

    Natürlich Empfehle ich jedem das Note 7 abzugeben, mein Inhalt ist nur für Sturköpfe wie ich es bin^^

    @Macdefcom Ich bin 1&1 User… Gegen ein S7 Edge bekomme ich 100€ Cashback und 50€ extra Cash Back wegen den Unannehmlichkeiten 🙂

    Schönen Abend noch

  12. @Macdefcom : O2 hat bei mir den Vertrag einfach widerrufen und mir meine bereits bezahlten Beträge zurückerstattet. Ich durfte mir dann ganz normal ein neues Handy zu normalen Vertragsbedingungen raussuchen. Kein Rabatt, Bonus oder sonstiges 🙁

  13. O2 gibt jedem Kunden die Möglichkeit ein S7 oder S7 Edge mit einem Cashback zu kaufen.

    Einfach mal anrufen unter: 089 666630015

    Das ist die Galaxy Note 7 Hoteline von O2