Samsung Galaxy Note 3: Entfernt das aktuelle Update den Region Lock?

Gestern konnten wir das Statement von Samsung lesen, welches sich um den eingeführten Region Lock drehte. Kurzform: einige Geräte funktionieren nicht mit SIM-Karten aus bestimmten und in bestimmten Ländern (das Note 3 in der EU-Variante sperrte 70 Länder). Völliger Blödsinn aus Anwendersicht, was wir auch im Neuland Podcast #9 besprochen haben. Eben habe ich einen Blick auf das Samsung Galaxy Note 3 geworfen, welches mir ein knapp 30 Megabyte großes Update anbot. Also mal rumgefragt und rumgeschaut.

Samsung Galaxy Note 3

Erste Meldungen bestätigen, dass der Region Lock entfernt wurde, eine ägyptische SIM-Karte ließ sich im Samsung Galaxy Note 3 nutzen, was vorher nicht möglich war. Was bedeutet dies nun? Dass Samsung vielleicht die Sperre mit ausländischen SIM-Karten aufgehoben hat. Stattdessen gibt es halt die Beschränkung, dass das Gerät im Zielland mit einer Landes-SIM einmalig aktiviert werden muss. Wie auch im Podcast erklärt: Samsung muss schnell handeln und kommunizieren. Der Lock, der wahrscheinlich 95 Prozent aller Käufer nicht betrifft, wird von aktiven „Hass-Predigern“ im Netz genutzt, um gegen das meiner Meinung nach beste Android-Phablet auf dem Markt Stimmung zu machen. Und das ist schade.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Samsung hätte generell VOR dem Verkaufsstart entweder
    – den Quatsch lassen sollen
    oder
    – das Ganze offener und transparenter Erklären müssen. Und zwar ohne das einige Blogger massiv darauf hinweisen.
    NUn hat man wieder einige Credits „verspielt“ die man mit dem tollen Note 3 „teuer“ erkauft/entwickelt hat.

  2. „Der Lock, der wahrscheinlich 95 Prozent aller Käufer nicht betrifft, wird von aktiven “Hass-Predigern” im Netz genutzt, um gegen das meiner Meinung nach beste Android-Phablet auf dem Markt Stimmung zu machen. Und das ist schade.“
    Nein, ehrlich gesagt, machst Du es Dir mit dieser Interpretation zu einfach und schaust nicht weit genug. Denk einfach mal an die Regionscodes bei DVDs bzw. das man selbigen an Abspielgeräten nur begrenzt ändern kann (5 mal in der Regel), Du also gewzungen wirst DVDs aus Deiner Region anzusehen. Sicher, was jetzt hier passierte, ist gering, es öffnet aber die Tür für ähnliche Einschränkungen wie „das Handy der nächsten oder übernächsten Generation kann nur in der jeweiligen Region genutzt werden. Region ist dabei dehnbar von Kontinente bis hinunter auf Landesebene, dann gibt es keine Importe mehr. Deswegen sollte man vorbeugen und die Anfänge verhindern. Weiter: Wenn nur 5% der Kunden betroffen sind, warum überhaupt der Aufwand es einzuführen? Deswegen liegt die Vermutung nahe, daß die Einschränkungen mit der Zeit größer werden sollen. Man nennt dies Salamitaktik, gefördert durch nicht weiterblickende Beschreibungen,wie sie Dir hier unterlaufen sind. Man sollte immer beachten, ein Konzern hat nur den eigenen wirtschaftlichen Vorteil in den Augen. Da stören z.B. Gebrauchtverkäufe. Verbieten dürfen sie sie nicht, aber möglichst eingrenzen, damit mehr neue Produkte gekauft werden. Und Konzernblickweise hat dabei nicht den Vorteil des Kunden im Sinne. Und für 100% der Kunden ist das hier besprochene Prinzip sicherlich kein Vorteil.

  3. Ich finde den „Shitstorm“ richtig. Es betrifft nicht nur das Note 3, es betrifft auch andere Galaxy Geräte. Das finde ich viel schlimmer. Ein Gerät im nachhinein zu ändern und funktionen zu aktivieren (KNOX) bzw. zu deaktivieren (Nutzung bestimmter SIM-Karten) finde ich eine Frechheit.
    Die Kommunikation ist ebenso eine Frechheit. Etwas sperren und dann rumeiern?
    Sorry, dass hat nichts mit Hass zu tun, ich glaube eher, es sind viele enttäuschte Käufer. Die negativen Bewertungen nehmen ja bspw. auch beim S4 zu.

  4. Ich glaube Samsung wollte nie ein Region Lock in der Form implementieren. Sie wollten nur sicherstellen, das die Erstaktivierung in dem Land passiert wo es gekauft wurde und es wahrscheinlich möglich einige Zeit dort genutzt wird um Grauimporte zu verhindern.

    Dann kam es zu einigen Problemen. Einige Reisen auch direkt nach Kauf des Gerätes was wahrscheinlich auch zu Problemen führte.

    Ich habe trotzdem das Note 3 es ist einfach das beste Gerät auf dem Markt und ein toller Allrounder. Es ist schade wie es im Internet gelaufen ist, ich hoffe es holen sich trotzdem noch einige das Note, damit die Reihe von Samsung weiterhin so erfolgreich forgesetzt werden kann.

  5. Ich sehe es ähnlich wie Fraggle. Diese Einschränkung betrifft letztlich alle, die sich ein Handy „ohne Simlock“ kaufen und eines mit bekommen. Auswirken wird es sich tatsächlich wohl auch auf zunehmend mehr Leute, da die Möglichkeiten sich beispielsweis für den Urlaub eine Simkarte zu kaufen immer attraktiver werden.
    Ich verstehe auch einfach nicht was Samsung damit bezweckt. Die Frustration die man bei den normalen unbedachten Kunden damit auslöst, wenn die feststellen, dass ihr Handy im Urlaub einfach nicht funktioniert ist enorm. Und ehrlich gesagt, ich werde mir beim nächsten Elektronikkauf gut überlegen, ob ich ein Samsung Handy, Tablet oder was auch immer kaufe. Denn letztlich geht es hier um eine Firmenpolitik die mir völlig gegen den Strich geht.

  6. Wenn ich für 600€ ein Handy kaufe, dann erwarte ich ein freies Telefon und keines mit Einschränkungen eines subventionierten Providergerätes. „Hassprediger“? Hast du bei der genialen Kommunikation seitens Samsung „Freudentänzer“ erwartet? Samsung bekommt den Shitstorm den sie selber angezettelt haben.

  7. Wunderwuzzi says:

    Warum ist es Schade wenn die Menschen kritisch sind?
    Das Teil kostet über 600.-, da darf man doch erwarten dass es global funktioniert wenn es auch globale Funkfrequenzen laut Datenblatt unterstützt.

  8. porscheprolet says:

    Hass-Prediger? Sorry aber sonst geht es Dir gut oder? Mal abgesehen davon das die Sperre auch bei anderen Geräten und eben nicht nur dem Note aktiv ist bzw. noch geplant ist, ist es mehr als daneben, Nutzer, die ihr Gerät nutzen wollen wie sie es wollen, als Hass Prediger zu titulieren. Nicht nur das Du mit unbewiesenen Wahrscheinlichkeiten operierst und mal eben einfach irgendwelche Behauptungen zum Nutzungsverhalten aufstellst, es ist im Grunde Wurst ob ich Sie ein Gerät je im Ausland verwende oder nicht. Hier gehts um Gängelung des Kunden. Ganz abgesehen von der Tatsache, dass das Note auch als Business Gerät aufgestellt wurde und dort solche Einschränkungen mal gar nicht gehen!

    Das hat auch nichts mit schlechter Kommunkation zu tun. Was hätte Samsung den kommunizieren sollen? Sorry Folks, Sim Lock ist out, Region Lock ist in? Ich will bei einem Gerät weder für 600 Euro noch für 100 solche Vorgaben. Weder bei einem Kühlschrank noch bei einem Fernseher. Das ist Gängelung des Kunden. Nicht mehr und nicht weniger. Da klatsch ich nicht in die Hände und rufe , ist aber super alles hier! Wenn dann ein bekannter Blog diese Nötigung durch Samsung und die Kritik der Kunden daran auch noch als „Hass Prediger“ tituliert , da Kann ich dann doch auch fragen was Samsung für solche Statements zahlt?

  9. @porscheprolet Hör den verlinkten Podcast 😉 Geld bekomme ich leider nicht dafür, wie für das Lesen dummer Kommentare auch nicht.

  10. Caschy, sorry, aber es fällt Dir sicher nicht wirklich selber auf, ABER, obwohl Du jeden Tag auf’s neue wirklich sehr fundierte Arbeit lieferst, …

    Du entfernst dich immer mehr von „uns“ technikbegeisterten und wirst mehr und mehr zu einem typischen „Alten“

    Microsoft ist voll gut.
    Apple, da läuft alles so Rund, ohne zu frikkkeln, gelle.
    Business as usual.

    Und dann jetzt noch dass noch…
    Wir sind alles Hassprediger….Mann,
    stürzt Du langsam wirklich tief.

  11. Schade?
    Nein!
    Der Shitstorm gegen Samsung ist noch viel zu leise
    Selten ist eine Firma so gleichgültig und verachtend mit seinen Kunden umgesprungen.
    Für mich genauso schlimm wie seinerzeit die Sony Rootkit Affäre.
    Und wieso 95% nicht Betroffene?
    Was verleitet dich zu der Annahme, dass Samsung nach einer ‚erfolgreichen‘ Testphase den Region Lock auch auf anderen Modellen ausrollt?
    Selbst eine Rolle rückwärts richtet da nichts mehr. Samsung hat verkackt – Richtig verkackt!

  12. Samsunglinksliegenlasser says:

    Was man auch immer von Samsung und dem Region-Lock halten mag…
    „Hass-Prediger“ ist ein Griff ins Klo, samt einem dicken „Fundstück“