Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) bekommt Android 11

Anfang Dezember erst gab es Berichte zu einem Update-Fahrplan für Android 11 und der One UI 3.0 auf Samsung-Geräten. Dazu gesellte sich dann auch gleich das Samsung Galaxy S20 mit einem Update auf die neue Android-Version. Auch die Nutzer eines Note20 Ultra von Samsung müssen sich nicht mehr so lange gedulden, denn wir haben schon ein paar Zuschriften erhalten, dass das Gerät gerade die finale Version von Android 11 und die One UI 3.0 erhält. Solltet ihr also das Note20 euer Eigen nennen, dann schaut einmal selbst nach, ob das Update auf euch wartet. Enthalten ist auch gleich der Patch für Dezember 2020 von Google. Sind knapp 2,4 GB Downloadgröße.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Wow ein Gerät für über 1000 € und dann brauchen die ganze 4 Monate.. Mein Beileid Samsung. Gut das ich nach 10 Jahren Android ins IOS Lager gewechselt bin.

    • Samsung ist momentan die Firma, die im Androidbereich am schnellsten und zuverlässigsten ihre Updates verteilt. Wenn du mit Apple glücklich wirst: gut, für viele ist das aber keine ernstznehmende Alternative. Dann warte ich lieber ein paar Monate auf ein Android-Update (kommt bei Android eh nicht mehr viel neues, vieles hat Samsung auch schon in seiner UI implementiert, Apple hat da wohl etwas mehr Nachholbedarf), als das ich im Applekosmus gefangen bin. Also: Nein, nein danke, nicht für alle ist Apple eine ernsthafte Alternative.

      • @ Uwe,das habe ich auch nicht gesagt, aber bei den Preisen darf man aber mehr erwarten. Außerdem sind auch wieder in Android 11 neue Funktionen. Diese findest eben nicht in der One Ui 2.5 auf meinem Tab S5e.

        Was eben auch stört jeder Hersteller icl. Samsung meint ja noch seine eigen Kalender Galarie etc. Apps auf das Smartphone zu packen die man nicht mal deinstallieren kann.

        Der einzige Hersteller der es hinbekommt mit den Updates ist Google selber.

        Auch ein Herstellerwechsel, wenn man die Hersteller eigenen App´s nutzt klappt zum teil echt miserabel. Hier bleibt einem ja im Prinzip nur die Google App´s zu nutzen, aber dann hat man wieder zwei App´s für ein und die selbe Sache.

        Nach einer Woche IOsS kann ich sagen, IOS muß in einigen Bereichen noch besser werden, dies gillt aber auch für Android.

        Was du vlt. auch nicht bedacht hast Uwe ist der schnelle Preisverfall bei den Samsung und nach 3 Jahren wenn es überhaupt solang dauert, kannst dein 1000€ Smartphone so gut wie verschenken (Gebrauchtmarkt Preise).

        Muß sich eben jeder genau überlegen was er will und wieviel man bereit ist auszugeben.

        Für mich persönlich ist die Freiheit von Android des Bastelns vorbei, da ist mir einfach die Zeit zu schade geworden, ein Smartphone soll einfach funktionieren und das eben sicher und über die nächsten 5 Jahre.

        • Nach einigen Jahren iOS und Android kann ich sagen: Beide haben ihre Stärken und Schwächen. Ich für meinen Teil halte es immer nur eine Zeit mit einer Seite aus und wechsle dann wieder zu dem jeweils anderen zurück.

          Meiner Erfahrung nach ist Android heutzutage gar nicht mehr so sehr basteln, bzw. fängt basteln unter Android meist da an, wo man unter iOS dann einfach an Grenzen anstoßt und aufgeben muss. Was da nun besser ist muss jeder für sich entscheiden.

          Bei deinem Hinweis zu Herstellerwechseln musste ich allerdings etwas schmunzeln. Gerade Apple wirft einem jede Menge Steine in den Weg wenn es darum geht, das Ökosystem zu verlassen.

          Zur Update Problematik: Ja, Samsung ist bei weitem nicht so schnell wie Apple. Aber mit jedem Jahr wird es immer unwichtiger, wie schnell man große Systemupdates bekommt, da die Updates immer weniger wirkliche Features mitbringen. Im Zweifel implementiert Google heutzutage mit neuen Android Versionen meist Features, die die großen Android Hersteller schon in ihren Systemen integriert haben. Was fehlt dir denn ohne Android 11 so wichtiges?

          Alles in allem muss jeder für sich entscheiden, mit welcher Seite man sich wohler fühlt. Ich kann jeden verstehen, der lieber ein iPhone verwendet, genauso wie jemand der lieber ein Android Gerät verwendet.

        • Hatte in letzter Zeit auch häufig zwischen den Lagern gewechselt, heuer z.b. ein S20 Ultra getestet, ein Pixel 4XL etwas länger genutzt und ein Xperia 1ii auch mehrere Wochen als daily driver, neben einem iPhone 11 Pro Max.
          Teile die Meinung, bei diesen Preisregionen wo wir sind, dürften die Androids auch nur sein, wenn sie die selben Qualitäten als ein IOS (inkl. Updates) bieten.
          Am besten gefiel mir noch das Xperia, aber von der Qualität und Support sind die dann einfach nicht diese Preise wert.
          Mit dem 11er gehe ich jetzt ins zweite Jahr, dass 12 juckt wegen mangelnden 120hz nicht, aber dennoch rennt das Gerät nicht nur (noch immer) schneller als sämtliche Androids, es bekommt auch direkt Updates ohne Wartezeit.
          Android wie ICH finde, ist allmählich outdated im jetzigem Sein. Wenn schon nicht mehr die deutlich besseren Features auf deren Seite sind wie einst (geile Note 2/3 Zeit).
          Aber nur meine Meinung.

    • Google liefert erstmal das Grundgerüst. Das von Samsung perfektioniert wird.

      Das dauert Nen bisschen. Wenn Tag heuer longines und Breitling (früher) Nen Eta Werk geliefert bekommt dauert es auch bis daraus ne fertige Uhr wird.

      Und von der Qualität ist das Werk auch viel besser als zb. Ein Eta Werk mit der selben Typenbezeichnung was z. B. in einer tissot Uhr ist.

      So sit das auch bei Samsung.

      Es gibt China hersteller die ganz schnell die Updates an die Kunden weitergeben aber dort wird dann nichts für das jeweilige System angepasst.

      Und dann gibt es Firmen wie Samsung die sich Zeit lassen dem Update ihre eigene Handschrift zu verpassen und es perfekt auf die Hardware abzustimmen.

    • Viele setzen Android mit Samsung gleich und erwarten, dass Updates sofort auf ihren Geräten verfügbar sind wie bei Apple. Bei den Pixel Geräten die von Google stammen, sind die Updates zeitnah verfügbar. Bei Herstellen wie Samsung, Sony und Konsorten müssen die neusten Android Versionen an deren Hardware und UI angepasst und getestet werden. Und das kostet zurecht mehr Zeit. Klar ist auch, dass sich die Hersteller mit den unterschiedlichen UI untereinander abgrenzen wollen. Damit hat letztendlich der Konsument die Wahlmöglichkeit neben der Hardware auch die UI und somit die Features. So lange die Security Updates monatlich kommen, ist mir das recht. Feature Updates sind mir weniger wichtig, da in den Herstellern UI schon richtig gute Features implementiert sind, die es teilweise in Stock Android noch nicht gibt.

  2. Mein S20 Plus 5G hat heute auch Android 11 bekommen.

  3. Das S20 FE meiner Frau hat es gerade auch bekommen.

  4. S10 Note Ultra: Update bekommen. Mit Download ca. 25 min…

  5. War ne kack idee das drauf zu machen. Jetzt ist die Frontkamera wieder da und ich bekomme die nicht mehr weg.

  6. Heute kam mein Note 20 Ultra 5G an und nachdem ich das Teil eingerichtet hatte, konnte ich auch schon direkt das Update auf Android 11 mit OneUI 3.0 installieren. Ich komme aus Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.