Samsung Galaxy Note 10 womöglich mit 45-Watt-Schnelllademöglichkeit

Das Samsung Galaxy Note 10 könnte mit einer Schnelllademöglichkeit auf den Markt kommen. Der verlässliche Samsung-Insider „Ice universe“ hat über das Netzwerk Twitter einen entsprechenden Hinweis gegeben. Sein Tweet zeigt ein Bild von Leonardo da Vinci, dazu ein Energiesymbol sowie die Binärzahl 101101. „da Vinci“ ist dabei der Codename für Samsungs kommendes Galaxy Note 10 und die 101101 steht für dien Zahl 45 ((1 X 1) + (0 X 2) + (1 X 4) + (1 X 8) + (0 X 16) + (1 X 32) = 1 + 4 + 8 + 32 = 45).

(Kein Note 10, „nur“ ein Renderbild basierend auf Leaks)

Mal schauen, was sich Samsung für das kommende Galaxy Note 10 einfallen lässt. Rein technisch verbaut Samsung immer interessante Hardware nach der S-Klasse und wer einen Pen benötigt, der fährt mit einem Note 10 sicherlich besser als mit einem S10. Auf der anderen Seite dürfte gelten: Bei Startpreisen von über 1.000 Euro werden viele sicherlich auf das erste Angebot warten. Und dieses wird kommen, wenn die Verkaufszahlen in den ersten Wochen nicht durch die Decke gehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Jede Schnellladung nagt an der Lebensdauer des Akkus, da kann die Überwachung noch so ausgefeilt sein. PUNKT!
    Statt mit Quick Charge 3.0 Netzteil (Akku in 30 Minuten auf bis zu 50% C aufladen), nutze ich z.B. ein Netzteil meiner
    Digitalkamera, welches nur mit ca. 60% des Quick Charge Stromes lädt. Nur so als Anregung…, und ja, ich weiß es dauert
    länger. Ich versuche übrigens nur bis max. 90% C aufzuladen, auch wegen der Lebensdauer.

Schreibe einen Kommentar zu Volker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.