Samsung Galaxy Note 10 Pro: So wird es wohl aussehen


Gestern konnten wir Euch schon erste Renderbilder zum kommenden Galaxy Note 10 zeigen, heute folgen Bilder zur Pro-Variante, passenderweise Galaxy Note 10 Pro genannt. Das Modell sieht dem Note 10 sehr ähnlich, kommt ebenfalls ohne Bixby-Button daher und verzichtet auch auf einen Klinkenanschluss. An der Rückseite findet man vier Kameras vor, bei einer davon handelt es sich um eine ToF-Kamera.

Vorne sieht man außer Display fast nichts. 6,75 Zoll soll es in der Diagonalen messen, Platz macht es nur für die Kamera, mit einem Loch in der Mitte des oberen Randes, nicht wie beim S10 am rechten oberen Rand, aber dennoch „Punch-Hole-Display.“ Die Auflösung des Displays soll dabei 1.440 x 3.040 Pixel betragen. Die Abmessungen des Smartphones werden wahrscheinlich auf 162,3 x 77,4 x 7,9 mm hinauslaufen.

12 GB RAM sollen zudem an Bord sein, außerdem ein Exynos 9820 oder Snapdragon 855, je nach Region. Zudem auch der schnelle UFS3.0-Speicher und ein 4.500-mAh-Akku.

Es wird noch eine Weile dauern bis Samsung das Note 10 Pro offiziell vorstellt, insofern müssen die aktuellen Bilder auch nicht dem finalen Gerät entsprechen. Betrachtet man aber andere Leads aus gleicher Quelle, sollte das eigentlich schon passen. Ich glauben zumindest nicht, dass sich das Note 10 / Note 10 Pro groß von den Renderbildern unterscheiden wird. Was meint Ihr?

Hier auch noch ein Bild, das beide Note-Modelle Seite an Seite zeigt:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

17 Kommentare

  1. Loch im Display fail

    • Das stört doch nun wirklich nicht mehr. Besser als Notches und dicke Rahmen allemal.

      • das sehen viele aber anders. ich hab lieber die Notch bei meinem Meizu X8 als so ein Loch. Noch besser wär nur weder noch.

        • Ich denke du machst den Anfängerfehler und schließt von dich auf andere, oder auf welche Umfrage bezieht sich deine Behauptung? Bitte um Quellenangabe.

          • Die Quelle hast Du selbst vor Augen, hier in den Kommentaren. Steffen stört es, Florian stört es und ich packe mich mal dazu, mich würde so ein Loch im Display auch stören. Schau dir einen beliebigen Artikel über ein Smartphone hier im Blog an, bei dem es eine Notch oder ein Loch gibt, diese Diskussion ist immer dabei.

            • Also mich stört es nicht. Dafür stört mich ungemein, dass Samsung die Europäer seit Jahren mit Exynos Chips abspeist, die den Snapdragon-Counterparts hinterherhinken. Das wiederum scheint aber sonst niemand zu stören. Genauso stört mich der Wegfall der Klinkenbuchse. Bei mir stehen bei einem Phone halt Leistung und Funktionalität im Vordergrund, die Ästhetik ist zweitrangig.

              • Die Exynos-Chips waren bis auf dieses Jahr immer ausnahmslos bedeutend besser, als die QSDs. Keine Ahnung woher deine Aussage kommt, Samsung „speist“ die Europäer mit den Exynos ab, als wären die Chips schlechter.
                Samsung hat lediglich den 9820 völlig in den Sand gesetzt. All die jahre zuvor waren die Exynos-Chips teils mehr als doppelt so performant und gleichzeitig auch noch bis zu 30% effizienter, wie bspw. beim S8.
                Deine verallgemeinerte Aussage ist einfach falsch.

                Bei der klinke stimme ich dir zu, genauso dass Leistung und Funktionalität im Vordergrund stehen sollten und nicht die dämliche Optik. Klar kann’s auch schön aussehen, aber nicht auf Kosten der Funktionalität. Deshalb finde ich auch das Edge-Display einfach nur bekloppt. Es stört nur und hat nur Nachteile.

  2. Schönes Design, fast ein bisschen Richtung Sony (kantig). Gefällt, wenngleich nicht meine bevorzugte Gerätegröße.

  3. Sensationell! Sieht aus wie ein Smartphone.
    Einige News sind echt lächerlich, und das nicht nur hier…

    • Genau, vollkommen überraschend, dass ein Technikblog über kommende Smartphones berichtet und sich u.a. auch mit dem Design beschäftigt.
      Alter, ohne Witz, hau doch einfach ab. Les von mir aus BILD oder so, aber geh den Leuten hier nich aufn Sack. Danke.

  4. Der Trend 2019 ist wohl eindeutig nun von jedem Gerät eine Standard und Pro Version rauszubringen. Erst OnePlus und nun das Galaxy Note.

    • Finde ich aber gut, so kann jeder für sich selbst entscheiden, welche Version man sich holt und wie viel Geld es einem wert ist.

      • Das treibt aber leider nur die Preise nach oben und sonst nichts.
        Das normale OnePlus 7 bringt so gut wie keine Verbesserung zum gleichen Preis und die anständige Weiterentwicklung 7 Pro kostet mal eben so knapp 30% Aufpreis.
        Beim Note wird es genauso sein. Das (fast schon zu) kleine Note10 mit höchstwahrscheinlich deutlich kleinerem Akku und schlechterer Ausstattung wird wahrscheinlich 999€ kosten und das Pro, das eigentlich den echten Nachfolger des Note9 darstellt, kostet dann wahrscheinlich mind. 1200€…

        Bisher bedeutet bei ALLEN „Pro“-Modellen einfach nur „teurer“, sonst nichts.

  5. Wow. Sieht aus wie 98% aller Smartphones heutzutage

  6. Umso Grösser um so besser.
    Großes Dusplay und schnell Ladefunktion und die Stiftbedienung sind für mich wichtig.
    Der Rest ist mir egal ich mach nur ab und an mal nen Bild , Videos,sehe ich nir nie an und ich Hasse es Musik zu hören.

  7. ……ich bin täglich mit vollen Bussen und Bahnen unterwegs und sehe immer das komplizierte Handling mit den Riesendisplays, irgendwann ist wohl das Ende der Fahnenstange erreicht.
    Bin v. S8 5,8Zoll auf S10+ 6,3Zoll umgestiegen, jetzt ist Schluß mit lustig….wenngleich ich erstaunt bin über das gute Handling beim S10+……
    2018 hatte ich nur max. 5,8Zoll im Kopf……

  8. Crossblade says:

    schon wieder ein Smartphone ohne kopfhöreranschluss?

    wann lernen es die Hersteller endlich, dass das, trotz USB-C Adapter und Bluetooth immernoch wichtig ist!

    Ich dachte eigentlich das seit dem letzten versuch es zu entfernen endlich zu denen durch gedrungen ist…

Schreibe einen Kommentar zu Steffen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.