Samsung Galaxy Note 10+: Bilder und technische Details

Zu Samsungs kommenden Galaxy Note 10 sind mittlerweile sämtliche Details bezüglich der Spezifikationen zum Gerät bekannt und auch durften wir einen ganzen Schwung offizieller Bilder hierzu sehen. Nun ist der große Bruder, das Galaxy Note 10+ an der Reihe. Auch hier liegen nun im Grunde alle Hardwareinformationen vor und natürlich gibt es dank WinFuture auch wieder viele, viele Bilder zum Gerät.

Dass es sich erneut um den „großen Bruder“ handeln wird, sieht man spätestens bei der Bildschirmdiagonale von 6,8 Zoll. Doch da Samsung bei der Note 10-Serie wesentlich schlankere Ränder verwendet, soll selbst das Note 10+ nicht wirklich größer ausfallen als das vorherige Note 9. Als Display agiert hier ein Infinity Display mit Dynamic OLED-Technologie und einer Auflösung von 3.040 x 1.440 Pixel bei 498 PPI. HDR10+ werde natürlich unterstützt, außerdem ruht im oberen Rand eine Infinity-O-Frontkamera-Aussparung. Wie bereits vermutet schützt auch hier Corning Gorilla Glass 6 vor den meisten Kratzern und Schlägen.

Dass auch der S Pen überarbeitet worden ist, war bereits bekannt. Neu ist nun vor allem, dass ihr damit anhand von Gesten das Gerät bedienen könnt, ohne den Bildschirm überhaupt berühren zu müssen. Er besitzt 4.096 Druckstufen und kann wohl auch mal nass werden, das legt zumindest die IP68-Zertifizierung nahe. Als Latenz bei der Eingabe sind laut Hersteller weniger als 70 Millisekunden zu erwarten, wo der normale Anwender vermutlich von „keine Verzögerung“ sprechen würde.

Als Fingerabdruckleser kommt erneut eine auf Ultraschall basierende Lösung daher, der sich direkt unter dem Display befinden wird. Drei Kameras wird das Note 10+ auf der Rückseite verbaut haben. So gibt es einen 12-MP-Hauptsensor mit drei verschiedenen physischen Blendengrößen (f/1.5, f/1.8 und f/2.4), unterstützt von einem 16-MP-Weitwinkelsensor mit einer f/2.2-Blende und einem dritten Sensor, der in Kombination mit einer Telelinse für einen zweifachen optischen Zoom sorgt. Als Besonderheit besitzt das Note 10+ einen ToF-Sensor, mit dem bessere Tiefendaten aufgenommen werden können.

Außerdem mit im Paket: HDR10+ und 4K 60 FPS-Unterstützung, sowie Features wie Szenenerkennung und diverse Fotomodi. Die Frontkamera setzt auf einen 10-MP-Sensor mit Dual-Pixel-Autofokus und HDR10+-Unterstützung, sowie einer F/2.2-Blende. Einen Blitz wird es erneut nicht geben, hier muss dann wieder ein grelles Bildschirmblitzen als Alternative herhalten.

Als SoC im neuen Note 10+ wird in Europa Samsungs Exynos 9825 Octacore (2 x 2,7 Ghz, 2 x 2,4 Ghz und 4 x maximal 1,4 Ghz) verbaut sein, welcher im 7-Nanometer-Verfahren gefertigt sein soll, ergo noch wieder energieeffizienter als bisherige Modelle arbeiten soll. Aller Voraussicht nach werden wir hierzulande erst einmal nur das Modell mit 12 GB RAM und 256 GB UFS 3.0-Flashspeicher angeboten bekommen. Es soll aber wohl auch noch Varianten mit 512 GB und sogar einem TB Speicher geben. Auch sei die Rede von einer Variante des Note 10+ mit lediglich acht GB Arbeitsspeicher gewesen, das wird sich dann noch zeigen müssen.

Den internen Speicher dürft ihr beim Plus-Modell jedenfalls dank microSD-Slot noch erweitern, was beim normalen Note 10 nicht mehr möglich ist. Wie auch dort seien beim Note 10+ immer zwei Nano-SIM-Slots vorhanden. Damit auch in Sachen Verbindung alles modern bleibt, setzt das Note 10+ auf Bluetooth 5.0, NFC und auch WiFi 6. Der Sound wird in Stereo mit Unterstützung von AKG ausgegeben.

Als Akku setzt man auf einen mit 4.300 mAh Kapazität mit Schnellladeoption. So sind wohl laut Samsung bis zu 45 Watt Ladeleistung möglich, womit sich das Ladegerät auch als USB PD-Lösung für unterstützte Notebooks und Co. eignen soll. Wireless Charging soll nun außerdem mit bis zu 20 Watt möglich sein, welche das parallel erscheinende Ladedock von Samsung liefern kann.

Beim Gehäuse setzt der Hersteller wieder auf Glas und einen Metallrahmen, womit das Gerät auf knapp 198 Gram Gesamtgewicht kommen soll. Das Note 10+ ist IP68-zertifiziert und soll anfangs in den Farben Silber/Weiß und Schwarz erhältlich sein. Als OS wird Android 9 Pie auf dem Gerät schlummern, natürlich in Verbindung mit Samsungs One UI, das wir mittlerweile kennengelernt haben. Vorgestellt wird das Plus-Modell natürlich gemeinsam mit dem normalen Note 10 und den 5G-Modellen am 7. August, der Vertrieb soll am 23. August 2019 starten, wobei das Gerät dann auch stolze 1.150 Euro kosten soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Michael Collatz says:

    Wahnsinn, diese Preise! Wahnsinn!

    • Da es oft gewerblich genutzt wird, relativiert sich das wieder. Im übrigen halte ich den Preis angesichts der Leistung für durchaus angemessen.

      • Und genau wegen solchen Ansichten steigen die Preise immer weiter…
        Die Notes sind schon lange keine gewerblich genutzten Geräte. Generell sind die Nites seit dem Note5 keine Business-Geräte mehr, sondern auch nur noch auf Style und Optik aus. Deshalb hat auch das Note so einen Quatsch wie das Edge-Display.

    • Angebot und Nachfrage. Solange es genügend Leute für solche Preise kaufen macht der Hersteller wirtschaftlich doch alles richtig.

  2. 1150€? Wie lange bekommen die Updates, 3 Jahre wären etwas dürftig bei solchen Preisen.

Schreibe einen Kommentar zu elknipso Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.