Samsung Galaxy Mega 6.3 und Samsung Galaxy Mega 5.8 vorgestellt

Heute hat Samsung offiziell die Geräteklasse Samsung Galaxy Mega vorgestellt. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich um ein entsprechend großes Gerät. 6,3 Zoll ist das Samsung Galaxy Mega 6.3 groß und das Gerät ist ein Smartphone mit HD TFT bei 1280 x 720 Pixeln Auflösung. Das Samsung Galaxy Mega kommt mit Android 4.2 Jelly Bean auf den Markt und wird von einem 1,7 Gigahertz starken Dual-Core-Prozessor angetrieben.

Samsung Galaxy Mega_Snapseed

Auf der Rückseite befindet sich für die mobile Fotografie eine 8 Megapixel starke Kamera, für Videotelefonie stehen vorne 1,9 Megapixel zur Verfügung. Neben den üblichen Samsung-Software-Features stehen noch 8 oder 16 GB Speicher und 1,5 GB RAM zur Verfügung. Ansonsten: WLAN a/b/g/n/ac, WiFi Direct, Bluetooth 4.0, USB 2.0, GPS, Glonass, N FC und MHL. 199 Gramm wiegt der Spaß und wird mit einem 3200 MAh starken Akku ausgeliefert.

[werbung]

Samsung Galaxy Mega 6.3:

GALAXY Mega 6.3 Product Image (1)

Wer es kleiner mag, der findet mit dem Samsung Galaxy Mega 5.8 vielleicht das Gerät seiner Träume. 5,8 Zoll Display (QHD, 960 x 540), 1,4 Gigahertz Dual-Core-Prozessor und ebenfalls Android 4.2 Jelly Bean. Auch hier hat Samsung, wie auch im Samsung Galaxy Mega 6.3 eine 8 Megapixel starke Kamera hinten und eine 1,9 Megapixel starke für die Videotelefonie verbaut. Konnektive Schnittstellen: Wi-Fi a/b/g/n, WiFi Direct, Bluetooth 4.0, USB 2.0, GPS und Glonass. Ebenfalls dabei: 8 oder 16 GB Speicher und 1,5 GB RAM. Gewicht 182 Gramm und ein 2600 mAh starker Akku.

Samsung Galaxy Mega 5.8:

Samsung-Galaxy-Mega-5.8

Beide Geräte lassen sich mit einer Micro-SD-Karte erweitern.

Zu beiden Geräten gibt es von Samsung leider noch keine Preismitteilung, Verfügbarkeit oder Bilder. Was ich aber spannend finde: ich war früher gegen Geräte wie das Samsung Galaxy Note, mittlerweile bin ich der Meinung, dass diese Samsung Galaxy Mega-Klasse für viele interessant sein dürfte. Hier fängt man Kunden ein, die das Smartphone zu klein finden, das herkömmliche Tablet aber zu groß. Könnte was werden.

Sobald feste Preise und Verfügbarkeit feststehen, gebe ich hier ein Update. Und – interessant oder eher nicht so?

Update: nun auch mal mit Fotos.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Also unter 5 Zoll Display würde ich mir jetzt ehrlich gesagt kein SmartPhone zulegen. Als Brillenträger ist es nur nervig das SmartPhone in vielen Fällen mit Blick über die Brille zu bedienen oder es weit von sich weg zu halten um etwas erkennen zu können.

    Von daher könnte ich mir schon vorstellen es auch einmal eine Nummer größer zu kaufen. Andererseits kann ich mir gut vorstellen auch den ein oder anderen fragenden Blick der Passanten zugeworfen zu bekommen 🙂

  2. Ben Arnold says:

    Als 4.3″ aktuell wurde, hatte ich 3.5″ und gedacht „4.3 ist viel zu gross“.
    Als 4.7″ aktuell wurde, hatte ich 4.3″ und mir gedacht „4.3 ist noch ok, aber 4.7 ist viel zu gross“.
    Jetzt habe ich 4.7″ und muss sagen: Viel grösser geht nicht mehr, denn die Hosentaschen sind zu klein, Headset hin oder her.

    Eigentlich ist das Asus Fonepad (oder Padfone) Konzept gut, jedoch ist man gezwungen immer beides zusammen zu ersetzen, was ebenfalls einen grossen Nachteil darstellt.

    PS: Um es vorweg zu sagen: Nein, Baggie Jeans sind keine Option, auch wenn dort die Taschen u.U. grösser sind.

  3. M. Kuithan says:

    Da ich gerne mit möglichst wenigen Geräten möglichst viele Aufgaben erledigen würdel, klingt die Klasse für mich interessant. Die Frage ist nur, ob man damit, bezogen auf die einzelne Aufgabe, zu große Kompromisse eingehen muss.
    Etwas skurril finde ich die Kommentar, die die Größe ablehnen, weil es komisch auf andere wirke („Comedy“) – Hauptsache cool rüberkommen, was?! – und die Kritik an der Vielfalt von Samsung-Modellen: Da gibt man viel Geld für ein Prestigeobjekt aus und plötzlich ist es eines von vielen …

  4. Ich hab das grad echt für nen Aprilscherz gehalten. Das Wort Mega kann ich dank Herrn Schmitz eh nicht mehr ernst nehmen, und das Foto mit der asiatischen Dame brauch sich im Punkto Humor auch nicht verstecken. Musste echt lachen als ich diese „Telefonklötze“ gesehen habe, die in der Perspektive mal locker doppelt so groß sind wie der Kopf in der Mitte. Habe dann selbst nochmal geguckt ob das nicht doch ein Tablet sein soll, aber falsch gedacht: Das soll man sich wirklich zum telefonieren an Kopf halten – wenn da mal der Arm nicht müde wird.

  5. @Ben Arnold
    also nächstes Phone 5,0″?
    Wäre ja jetzt trotzdem logisch 😉

  6. Irgendwann rennt jeder mit seinem Samsung Galaxy Mega +TV (Verschmelzung aus Smartphone und TV) rum, wie damals die Leute mit den Ghetto-Blastern, wenn das so weiter geht. 😉

  7. coriandreas says:

    Da gibts billiger Alternativen im Tablet-Bereich mit HSDPA und mehr und manche mit Telefonfunktion. Und wirklich innovativ wäre ein Smartphone mit zusammenrollbaren (21:9 mit 9×21 Zoll, also:) 23-Zoll-Display. Wo bleiben denn die Resultate von den Ankündigungen bzgl. biegbare Displays?

  8. Na wenn Samsung nicht kopiert kommt halt so was raus 😉

  9. Die beiden Smartphones sind sogar größer, als der Kopf des Mädels. Sieht zumindest so aus. 😀

  10. Die haben doch ein an der Waffel!!!

    Dann modde ich mein Nexus 7 3G zum Handy um und bin zum halben Preis eine Größengeneration weiter und laufe mit ner Laptoptasche fürs Handy rum oder watt?

  11. SavanTorian says:

    braucht kein mensch. ehrlich. die technischen daten sind mau, das teil zu gross. -.-

  12. Ist es zu groß, bist du zu klein. Außerdem sollten hier einige Spaßvögel auch an die Leute mit Sehbehinderung denken, für diese sind Smartphones ab 5″ ein Segen.
    Wer So ein Teil nicht braucht muss es auch nicht kaufen und sollte einfach nur die Klappe halten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.