Samsung Galaxy Book2 Pro 360 und Galaxy Book2 Pro vorgestellt

Samsung kündigte heute die Galaxy-Book2-Pro-Serie an. Eine neue Flaggschiff-Notebook-Reihe mit dem Galaxy Book2 Pro 360 mit S Pen-Komptabilität und dem Galaxy Book2 Pro mit 5G-Konnektivität. Beide Geräte setzen auf Windows 11 und nicht überraschend gibt es sie in unterschiedlichen Konfigurationen, was sich natürlich auch beim Preis niederschlägt. Samsung nennt eine Akkulaufzeit von bis zu 21 Stunden, was natürlich Quatsch ist, wenn man halbwegs normale Arbeit damit machen würde. Kleingedruckt findet man dann auch Infos zur Akkulaufzeit, da geht’s dann um ein lokal abgespieltes Video, wenn das Gerät im Flugmodus ist und die Helligkeit auf 150 nits geregelt. Verbindliche Aussagen zu einer Akkulaufzeit sind natürlich für alle Unternehmen schwer zu treffen, da so etwas von extrem vielen Faktoren abhängt.

Das steckt technisch in den Geräten:

Das Galaxy Book2 Pro wird in folgenden Ausführungen erhältlich sein:

  • 13 Zoll, 8 GB RAM, 256 GB, Intel i5, Farbe Graphite, 1.199 Euro
  • 15 Zoll, 16 GB RAM, 512 GB, Intel i7, Farbe Graphite, 1.599 Euro
  • 15 Zoll, 16 GB RAM, 512 GB, Intel i7, 5G Konnektivität, Farbe Graphite, 1.749 Euro

Das Galaxy Book2 Pro 360 wird in folgenden Ausführungen erhältlich sein:

  • 13 Zoll, 8 GB RAM, 256 GB, Intel i5, Farbe Graphite, 1299 Euro
  • 13 Zoll, 8 GB RAM, 256 GB, Intel i5, Farbe Burgundy, 1.299 Euro, Online Shop exklusiv
  • 13 Zoll, 16 GB RAM, 256 GB, Intel i7, Farbe Graphite, 1.499 Euro
  • 13 Zoll, 16 GB RAM, 512 GB, Intel i7, Farbe Graphite, 1.599 Euro
  • 15 Zoll, 8 GB RAM, 256 GB, Intel i5, Farbe Graphite, 1.399 Euro
  • 15 Zoll, 16 GB RAM, 256 GB, Intel, i7, Farbe Graphite, 1.599 Euro
  • 15 Zoll, 16 GB RAM, 512 GB, Intel i7, Farbe Graphite, 1.699 Euro
  • 15 Zoll, 16 GB RAM, 1 TB, Intel i7, Farbe Graphite, 1.899 Euro
  • 15 Zoll, 16 GB RAM, 1 TB, Intel i7, Farbe Silver, 1.899 Euro

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Nur Windows Home?

  2. Hier im Haushalt gibt es ein Galaxy Book pro 360 der 1. Generation.

    Ich kann nur empfehlen, keine OLED-Displays in den Haushalt zu holen, außer man hat vor, gleich noch ein wenig mehr Geld in die Hand für die anderen Displays auszugeben :(.

    Ich sehe kaum Fortschritt, immerhin hat man die gruselige 720p Webcam angefasst. Sowas in einem Pro- bzw. Premium-Produkt war eine echte Unverschämtheit.

  3. @Geoldoc: wieso bist du unzufrieden mit dem OLED Screen? Ich frage, weil ich mir überlege ein Galaxy Book anzuschaffen. Auf dem Smartphone ist ein OLED doch eigentlich was gutes?

    • Sorry. War im Ironiemodus.
      Ich habe empfohlen, mit OLED gar nicht erst anzufangen, eben weil es so gut aussieht und alle anderen Displays dagegen blass wirken.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.