Samsung Galaxy A3 und A5 offiziell vorgestellt

Die Galaxy A-Reihe ist uns nicht unbekannt, mehrmals gab es diverse Leaks zu den Geräten, die jetzt offiziell von Samsung vorgestellt wurden. Diese neue Reihe zeichnet sich durch dünne Geräte mit einem Metallgehäuse aus. Außerdem sollen die Geräte eine bestmögliche Social Media-Erfahrung bieten. Hierfür steht dann wohl auch die 5 Megapixel Frontkamera zur Verfügung, die dank Software auch noch diverse Selfie-Verbesserungen bietet.

Galaxy_A5

Die beiden Geräte sind zudem mit Super AMOLED-Displays ausgestattet und kommen mit einem 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor. Die Geräte unterstützen LTE Cat 4 und einige der Galaxy-Features wie Ultra-Power Saving Mode oder Multiscreen. Die beiden Smartphones werden ab November in ausgewählten Märkten (inkl. China) verfügbar sein. Einen Preis kommunizierte Samsung jedoch noch nicht.

Das Galaxy A5 (5 Zoll) und das Galaxy A3 (4,5 Zoll) unterscheiden sich nicht nur in der Größe. Auch die Displayauflösung, sowie der verbaute RAM weisen Unterschiede auf. Die relativ niedrige Auflösung der Displays hilft hoffentlich dabei, den Preis niedrig und die Akkulaufzeit hoch zu halten. Optisch sind die beiden Geräte gleich, wie man unschwer auf den Bildern erkennen kann.

Die technischen Daten des Galaxy A5 laut Samsung:

GalaxyA5_Specs

Galaxy_A3

Die technischen Daten des Galaxy A3 laut Samsung:

GalaxyA3_Specs

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Cooles iPhone, Metallrahmen….und sogar das Kamerasymbol auf dem Lockscreen…oh wait…it’s a Samsung.

  2. scheiss metal, das ist viel minderwertiger als Plastik. Fällt runter -> kaputt , Biegt sich ohne in die Ausgangslage zurückzugehen …

  3. Ja ja, sieht dem IPhone ja wirklich wahnsinnig ähnlich… Gähn

  4. Jetzt muss ich als bekennender Applebevorzuger tatsächlich mal einräumen, dass mir die Form des Rahmens deutlich mehr beim iPhone zugesagt hätte als das rundliche, weswegen den Leuten die Dinger ständig aus der Hand rutschen. Genau das Design hätte ich mir für das iPhone 6 / 6+ gewünscht. Schade Apple.

  5. aaah… samsung hängt designmässig also jahre zurück wie man sieht? das design wünschen sich seit galaxy s3 alle als logische verbesserung des s2. sogar die cpu ist auf dem stand von damals… ob nun dualcore 1,2ghz oer octacore 1.2ghz spielt für die meisten apps keine rolle und das (neben zu hohem samsung preis der immer vorhanden ist, akkulaufzeit, display) ist der knackpunkt wieso es kein neuer hit wird. auch wieder gut zu sehen das es real anders aussieht als auf den getunten photoshop bilder. so nah aussen ist das display nie. aber samsung zeigt sich immer gern schöner als real. machen ja alle.

  6. wo sind jetzt die „Idioten“ von der Verbiegungsabteilung??? 6.9mm wäre doch ein Kandidat?

  7. Als iPhone Nutzer muss ich sagen, dass mich das Design durchaus anspricht, auch wenn es (oder vielleicht weil es) sehr „Apple like“ ist … hätte es das Design vor 2 Jahren gegeben wäre ich u.U. Android treu geblieben… 😉

  8. Für mich ist die Form und so typisch Samsung (wiedererkennungswert) – halt wie alpha mit Metallrahmen. Geräte mit Metall oder Metallgehäuse gabs gute schon immer von anderen Marken. Nun deckt Samsung halt die Zielgruppe auch mit ab. Samsungs breites Sortiment hat halt für jeden was…

    Jetzt kommts halt auf Preis ( Einstieg/Entwicklung) an und da wirds floppen!

    @Gru: Die Technik ist vom Iphone veraltet ( Nexus4 Technik) – das Design von Samsung deckt nun halt auch diese Zielgruppe ab… Und wieso sollt es kein Hit werden?!? Ich seh fast nur Samsung in der Bahn… aber alle haben eins und brauchen kein neues…

    @zeromg ja denk ich auch… Aber is halt kein Apple und damit hier scheinbar auch kein flagship ^^

  9. wieso kann man die wichtigen Unterschiede nicht direkt im Artikel verarbeiten? Hab die RAM-Angabe kaum gefunden und über die Displayauflösung bin ich auf den ersten Blick auch nicht schlauer…

  10. Wenn das Teil dreimal so dick wäre und dafür eine Woche nicht an die Steckdose muss, gäbe es ein Kaufargument. So ist es nur ein weiteres mit Samsung Bloatware und Regiolock verstöpseltes Android Gerät. Laaaangweilig.

  11. Ist das A5 „besser“ als das Galaxy S5 ?

  12. Also mir ist es völlig egal, ob das Smartphone nun aus Metall, Alu, Plastik, irgendeiner Magnesium Legierung oder was auch immer hergestellt wird. Nur ist es eben so, dass die Samsung Teile einen wirklich billigen Eindruck in der Hand hinterlassen haben.

    Ein Nexus 5 oder ein OnePlus One sind auch nicht aus Metall (zumindest nicht hauptsächlich), trotzdem machen sie einen deutlich hochwertigeren Eindruck als das Galaxy S4 oder S5.

    Und das sahen eben viele andere Käufer anscheinend ähnlich. Weil irgend einen Grund müssen die massiven Rückgänge in den Verkaufszahlen ja haben. An den technischen Details kann es eher nicht liegen, so groß unterscheiden die sich nicht.

  13. Noch was vergessen….. und jetzt macht Samsung schon den nächsten Fehler. Sie bringen zwar zwei Geräte in den Handel, die offensichtlich besser verarbeitet sind und aus dem Material sind, welches die Käufer gerade bevorzugen. Nur macht Samsung nun Abstriche bei der Hardware, z.B. beim Display.

  14. brausebirne says:

    Wird auch hier Knox verbaut? Wird das Display ähnlich bescheiden wie beim S4 sein (Stichwort: Schmiereffekt)?
    Von Design gefallen mir die Geräte gut, aber ob Metall wirklich sinnvoll ist? Einmal fallen lassen, zack, ne Delle. Okay, Cover rum, aber dann ist es eh egal, ob nun Metall oder Kunststoff!

  15. Biegen! Biegen! Biegen! 😉

  16. Das design ist gut, die Ausstattung aber Einstiegsbereich. Für 200 Euro könnte man drüber nachdenken, alles drüber wäre absolute Abzocke.

  17. @stefan
    du hast doch auf dem Bild gesehen dass das Teil nicht 3x so dick ist, oder? Und so ist es nur ein weiterer völlig überflüssiger Kommentar, laaaangweilig!

  18. @schröppke: nur lesen langt nicht.

  19. Das A3 könnte der einzig wahre Konkurrent des Xperia Z3 compact werden…

  20. Ich finde es einfach dämlich einen kratzempfindlichen Rahmen auch noch zu lackieren, sodass die Kratzer noch deutlicher wahrgenommen werden können. Ist doch logisch, dass die Geräte so schnell unansehnlicher mit der Zeit werden. Das Gleiche gilt für das Note 4! Lediglich das Alpha hat einen silbernen Rahmen wie noch das iPhone 4.
    Und diese lächerliche Chrome-Kante ist ja wohl China hoch Zehn! Nach dem Motto: Machen wir einen abgenähten Leder-Plastikrücken. Ich verstehe nicht, warum die zu dumm sind gute Designs zu machen.
    Sie müssen einem dann immernoch nicht gefallen, aber wenigstens könnte man dann mal von Design sprechen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.