Samsung Galaxy A (70, 50, 40, 20e und 10): Fünf neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt

Samsung hat heute auch abseits des Galaxy A80 eine ganze Fuhre neuer Smartphones vorgestellt. So stoßen zum Flaggschiff der neuen A-Familie dann eben auch noch die Galaxy A70, A50, A40, A20e und A10e. (Als Reinholer vorab: Das Galaxy A70 zeigte man heute wiederholt, es ist aber schon offiziell Ende März vorgestellt worden. Selbiges gilt auch für das A50 sowie das A10) Diese Smartphones ordnen sich dann auch in ihrer Reihenfolge in die Mittel- bzw. Einstiegsklasse ein. Zwar nennen die Südkoreaner bereits die technischen Daten, schweigen jedoch noch zu den Preisen.

Laut Samsung wolle man mit den Galaxy A hochwertige Technik sowie moderne Funktionalität zum Einstiegspreis bieten. Samsung erklärt auch, dass man den Konsumenten speziell in Europa kompaktere Geräte anbieten wolle, als sie in der Mittelklasse aktuell üblich seien. Da lohnt also nicht nur der Blick auf die in den Spezifikationen angegebenen Diagonalen der Bildschirme, sondern auch auf die Maße. Denn aufgrund der Infinity-U- bzw. Infinity-V-Displays besteht nur wenig Rahmen um die Screens.

Unten habe ich für euch die technischen Daten der einzelnen Modelle aufgelistet. Spannend bleibt die Frage nach den Preisempfehlungen, denn die entscheiden gerade in der Mittelklasse stark mit über den Erfolg bzw. Misserfolg derartiger Geräte.

Samsung Galaxy A70

  • Display: 6,7“ Full HD+ 1.080 x 2400 Super AMOLED Infinity-U
  • Maße: 164,3 x 76,7 x 7,9 mm
  • Prozessor: Octa-Core 2,0 GHz Dual + 1,7 GHz Hexa
  • Hauptkamera: Weitwinkel: 32 MP, F1.7, Ultra-Weitwinkel: 8 MP, F2.2 (123°) Bokeh-Effekt: 5 MP, F2.2
  • Frontkamera: 32 MP, F2.0
  • RAM: 6 GB
  • Speicherplatz: 128 GB (erweiterbar per microSD um bis zu 512 GB)
  • Akku: 4.500 mAh
  • Besonderheiten: Optischer Fingerabdruckscanner im Display, Gesichtserkennung

Samsung Galaxy A50

  • Display: 6,4“ Full HD+ 1.080 x 2340 Super AMOLED Infinity-U,
  • Maße: 158,5 x 74,7 x 7,7 mm
  • Prozessor: Octa-Core 2,3 GHz Quad + 1,7 GHz Quad
  • Hauptkamera: Weitwinkel: 25 MP (F1.7), Ultra-Weitwinkel: 8MP (F2.2), Bokeh-Effekt: 5 MP (F2.2)
  • Frontkamera: 25 MP (F2.0)
  • RAM: 4 GB
  • Speicherplatz: 128 GB (erweiterbar per microSD um bis zu 512 GB)
  • Akku: 4.000 mAh
  • Besonderheiten: Optischer Fingerabdruckscanner im Display, Schnellladefunktion, Bixby

Samsung Galaxy A40

  • Display: 5,9“ Full HD+ 1.080 x 2.220 Super AMOLED, Infinity-U
  • Maße: 144,4 x 69,2 x 7,9 mm
  • Prozessor: Octa Core 1,8 GHz
  • Hauptkamera: Weitwinkel: 16 MP (F1.7), Ultra-Weitwinkel: 5 MP (F2.2)
  • Frontkamera: 25 MP (F2.0)
  • RAM: 4 GB
  • Speicherplatz: 64 GB (erweiterbar per microSD um bis zu 512 GB)
  • Akku: 3.100 mAh
  • Besonderheiten: Schnellladefunktion, Bixby, Fingerabdruckscanner an der Rückseite

 Samsung Galaxy A20e

  • Display: 5,8“ HD+ 720 x 1.560 TFT Infinity-V
  • Maße: 147,4 x 69,7 x 8,4 mm
  • Prozessor: Octa-Core 1,6 GHz Dual + 1,35 GHz Hexa
  • Hauptkamera: Weitwinkel: 13 MP (F1.9), Ultra-Weitwinkel: 5 MP (F2.2)
  • Frontkamera: 8 MP (F2.0)
  • RAM: 3 GB
  • Speicherplatz: 32 GB (ca. 21,5 GB frei verfügbar, erweiterbar per microSD um bis zu 512 GB)
  • Akku: 3.000 mAh
  • Besonderheiten: Dual Camera, Fingerprint, Super-Schnellladefunktion1, Bixby6

Samsung Galaxy A10

  • Display: 6.2-inch HD+ (720×1520), TFT, Infinity-V
  • Maße: 155,6 x 75,6 x 8,1 mm
  • Prozessor: Octa-Core 1,6 GHz Dual + 1,35 GHz Hexa
  • Hauptkamera: 13 MP (F1.9)
  • Frontkamera: 5 MP (F2.0)
  • RAM: 2 GB
  • Speicherplatz: 32 GB (ca. 21,5 GB frei verfügbar, erweiterbar per microSD um bis zu 512 GB)
  • Akku: 3.400 mAh

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Hat zwar überhaupt nichts mit diesem Artikel zutun
    Jedoch kann man ab morgen seinen PSN Account Namen ändern
    Da ihr sonst oft PlayStation News habt – könntet ihr darüber auch einen Artikel schreiben
    https://blog.de.playstation.com/2019/04/10/funktion-zum-ndern-der-online-id-wird-morgen-fr-alle-ps4-spieler-eingefhrt/

  2. Sehr cool. Das A40 wäre es für mich. Bin auf den Preis gespannt.

  3. Etwa ein Angriff auf Huawei?

  4. Zu den ohnehin schon reichlich vorhandenen Geräten von Samsung kommt nun nochmal dieser neue Schwung dazu. Da ist bestimmt für jeden etwas dabei. Keine Frage. Bei Samsungs magerer Update Politik würde ich mir aber Gedanken machen wie lange diese Geräte wohl mit System-Updates rechnen dürfen. Denke, Samsung wird die nun nächstes Jahr schon fallen lassen und wieder eine Armada neuer Geräte auf den Markt werfen. Also: Heute kaufen und in einem Jahr in den Müll bzw. ein neues Gerät kaufen. Für Deutsche Umwelt-Aktivisten, Klima-Retter und Greta-Thunberg-Fans-Lemminge und Recycle-Freaks sicherlich nicht das gelbe vom Ei (lol). Shit happens, wa?

    • Mal ehrlich: habe ehemals auch immer gedacht, dass Updates wesentlich sind.
      Tatsächlich interessiert das jedoch die Wenigsten, solange alles funktioniert und nichts passiert.
      Wem ist denn schon jemals ein Schaden wg. fehlender Updates entstanden?
      Hier laufen teils noch Geräte mit KitKat, ohne Probleme. Ist also alles kein Massenproblem.

      Und was neuere Versionen von Android angeht: da bleibe ich mittlerweile freiwillig zurück, damit ich Sachen wie root und dessen Vorteile noch möglichst lange nutzen kann. Vieles von Android Pie gefällt mir nicht. Q steht auch schon vor der Tür. Aber wie viele haben eigtl. schon Pie?

      Wenn Geräte bis 300€ nur ein Major-Update bekommen, dann reicht mir das mittlerweile …

      • Sorry Doppelpost oder was auch immer gerade passiert ist?! 😉

      • Ja, natürlich. Kein Problem. Diese neuen „Billigheimer“ von Samsung sind sicherlich irgendwo gut und ausreichend für 1-3 Jahre Nutzung. Muss ja nicht immer das 1000.-€ Flaggschiff sein.
        Ich denke nur etwas verwinkelt wenn gestattet. Auf der einen Seite schaffen sie bei uns die Strohhalme und Plastiktüten ab, auf der anderen Seite werden wir (sofern es hier überhaupt angeboten wird) von Durchschnitts-Smartphones geflutet.

    • Interessant wäre wie viele von den Klima-Rettern ein Samsung haben und dann noch gerne Musik/Video streamen. Aber diese „Aktivisten“ sind noch meist jung und naiv.

    • @HDS Du hast kein Samsunggerät aber urteilst? Dein Ernst??

  5. Wieder nur USB 2.0 in den Geräten. Das ist echt ein NoGo

  6. Samsung sollte dem Huawei Beispiel folgen. Damit verkaufen die mehr. Die müssten die Geräte einfach „S10 lite“ nennen, oder sonst mit anderen Top Geräten namentlich verbandeln.
    Dann verkaufen die sich genauso gut wie die komischen „lite“ Produkte von Huawei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.