Samsung Exynos 2200 angekündigt, das steckt drin

Kurz vor der Vorstellung der „Samsung Galaxy S22″-Familie hat Samsung nun, etwas verspätet, seinen Exynos 2200 angekündigt. Vermutlich der Chip, der in den europäischen Geräten der kommenden Smartphones steckt. Samsungs Lösung ist das erste mobile SoC (System-on-a-Chip), das einen Grafikprozessor mit AMDs RDNA-2-Grafikarchitektur nutzt, der Funktionen wie hardwarebeschleunigtes Raytracing ermöglicht. Bei der CPU setzt Samsung auf Armv9-Kerne. Drei Cortex-A710-Kerne für die ausgewogene Leistung, dazu der Cortex-X2 für die performancehungrigen Anwendungen und vier effizientere Cortex-A510-Kerne.

Die Architektur des Bildsignalprozessors (ISP) des Exynos 2200 wurde laut Samsung überarbeitet, um die neuesten Bildsensoren für Auflösungen von bis zu 200 Megapixeln (MP) zu unterstützen. Bei 30 Bildern pro Sekunde (fps) unterstützt der ISP bis zu 108 MP im Einzelkameramodus und 64 + 36 MP im Doppelkameramodus. Darüber hinaus können bis zu sieben einzelne Bildsensoren angeschlossen und vier gleichzeitig betrieben werden. Bei der Videoaufzeichnung unterstützt die ISP eine Auflösung von bis zu 4K HDR (oder 8K).

Der Chip dekodiert Videos mit bis zu 4K bei 240fps oder 8K bei 60fps und kodiert sie mit bis zu 4K bei 120fps oder 8K bei 30fps. Darüber hinaus verfügt das MFC über einen stromsparenden AV1-Decoder, der eine längere Wiedergabezeit ermöglicht, so das südkoreanische Unternehmen.

Mal schauen, wie sich das Ganze in der Realität schlägt.

AngebotBestseller Nr. 2
Roborock S6 MaxV Saug- und Wischroboter mit KI-Dual-Kamera (2500Pa Saugleistung,...
Roborock S6 MaxV Saug- und Wischroboter mit KI-Dual-Kamera (2500Pa Saugleistung,...
Saugfunktion mit einer ultrahohen Saugleistung von 2.500 Pa; 13 Laser Distanz Sensoren (LDS) für eine 360° Abdeckung
−30,07 EUR 397,75 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.