Samsung entwickelt Slot, der microSD- und UFS-Karten verarbeiten kann

artikel_ufs_sdNeulich stellte Samsung seine ersten UFS-Karten vor. Speicherkarten mit einer Kapazität von 256 GB, die bis zu fünfmal schneller als microSD-Karten sind. Fraglich war, in welchen Geräten man die Karten einsetzen könnte, denn in einem normalen microSD-Steckplatz können sie nicht verwendet werden. Das teilte Samsung nun auch gegenüber Droid Life mit, gibt aber auch gleich Entwarnung. Denn die Südkoreaner haben einen Slot entwickelt, der sowohl microSD- als auch UFS-Karten aufnehmen und verarbeiten kann. Man wird in diesem Fall also auch eine alte microSD-Karte in einem neuen Gerät verwenden können.

Nachteil ist allerdings, das Hardware-Hersteller diesen Slot auch erst einmal übernehmen müssen. Laut Samsung soll dies in der nächsten Generation der Geräte der Fall sein. Vielleicht wird das Galaxy Note 7 ja auch das erste Vorzeigeprodukt mit besagtem Slot? Mit diesem Kombi-Slot hat Samsung jedenfalls gute Chancen, einen microSD-Nachfolger zu stellen, der von den Nutzern auch angenommen wird. Und gerade die Geschwindigkeit der Speichermedien gewinnt immer mehr an Bedeutung. Sei es zur 4K-Videoaufnahme oder für den schnellen Datentransfer.

Statement Samsung:

“The new UFS cards are not compatible with the current microSD card socket. However, we have developed a socket design that can support both UFS cards and microSD cards. We are working with different partners in the industry on this integration for next-generation devices.”

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. Aber auch nur wenn der Slot dann Verbreitung findet. Was macht man sonst mit der Karte wo außer dem Handy keiner Sie lesen kann. Nicht mal der PC.

  2. Nen Mini USB-Adapter mitnehmen, per Airdroid oder microusb Kabel auf die Karte zugreifen… und und und.

  3. Sind die Karten von der Größe her unterschiedlich? Oder wie muss man sich das vorstellen, können in einem normalen µSD Slot nicht verwendet werden?

  4. Sebastian says:

    @Florian:
    Die Karten haben die gleiche Größe, wie eine micro-SD. Sie sind jedoch in Form (die seitlichen Nasen sind abgerundeter – siehe Foto) und Pin-Anordnung (6 Pins – in einer 2er und 4er Gruppe übereinander) unterschiedlich.

  5. Sollte das Note7 dies nicht unterstützen, wäre es beim Launch schon veraltet 🙁