Samsung empfiehlt regelmäßigen Scan nach Viren auf TV-Geräten

Ein Tweet, der mich direkt ansprach, kam aktuell von Samsung. Die beschreiben in Text und kleinem Video, wie man an aktuellen Smart TVs nach Viren sucht – eine eingebauter Scanmöglichkeit macht es möglich.

Verhindern Sie Angriffe bösartiger Software auf Ihren Fernseher, indem Sie alle paar Wochen nach Viren auf Ihrem Fernseher suchen. So überprüfen Sie Ihren Computer auf Malware-Viren, damit er reibungslos funktioniert. Dies gilt auch für Ihren QLED-Fernseher, wenn er mit Wi-Fi! verbunden ist.

Meinen Standpunkt dazu habe ich hier im Blog bereits in mehreren Beiträgen ausgebreitet. Natürlich verstehe ich, dass es vielen reicht, ein smartes TV-Gerät zu haben – doch ich bin Fan externer Boxen. Die kann man mal austauschen, wenn sie langsam oder alt sind, ein TV-Gerät hält im besten Fall ein paar Jahre länger. Deshalb muss er für mich nicht smart sein. Samsung versuchte es mal mit aufrüstbaren TV-Geräten, aber das war dann auch nur ein kurzes Intermezzo der Module.

Vielleicht lehne ich mich weit aus dem Fenster: Ich glaube, dass viele besser mit einem Fire TV, Apple TV oder sonst etwas fahren – in Sachen Smart TV bekommt man kaum etwas mit, wenn etwas im Argen liegt oder gefixt wird – statt Virusscan alle paar Wochen sollte man das smarte am TV vielleicht abdrehen und einer externen Box das Vertrauen schenken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Ich hab meinen Samsung gar nicht erst mit dem Internet verbunden. Mit externen Boxen ist das auch nicht notwendig und besser so.

  2. Jetzt mal unabhängig von den externen Lösungen…
    Wer garantiert mir denn, dass Samsung überhaupt Signaturen für den internen Virenscanner (auch nach Jahren) noch bereitstellt.
    Es gibt ja z.T. auch keine Firmware-Updates mehr, wenn das Gerät die 2 Jahre auf dem Markt überschritten hat.

    • Wieso garantieren. Kaufst du nicht jedes Jahr einen neuen Fernseher?

    • das frage ich mich auch mit den Updates. Mein Gerät ist von 2016 und hat schon seit ca. einem Jahr kein Update mehr erhalten. Ist wohl nach Samsungs Meinung Zeit für ein neues Gerät. Naja mir egal. Wenn Netflix nicht mehr funkt wird halt eine firetvbox angehängt. Die aktuelle Technik ist jetzt nicht das Kaufargument.

  3. Apple tv. Zum Glück betreibt Apple auch Produkte die nicht so gut laufen.

  4. Ich frage mich, warum man das extra anwählen muss? Die Update-Suche wird ja auch alle paar Wochen vorgeschlagen. Außerdem wäre sowas auch im Hintergrund möglich?

  5. Sehe und handhabe das wie @Caschy.
    Ein TV Gerät ist für mich bloß ein Wiedergabegerät und wird es auch bleiben. Wenn ich dafür Geld ausgebe, dann für die Technik, die für ein gutes Bild ausschlaggebend ist. Gut definiert dabei natürlich jeder anders.

  6. Also mir ist ne Box 100 mal lieber als ein „smarter“ TV bei dem nach 2 Jahren alle möglichen Funktionen entfernt werden und man sich dann eh ne Box holen muss. Ich hätte gerne nen reinen dummen „Bildschirm“ als TV and dem ich dann mein gewünschtes Empfangsgerät anschließen kann. Dann stört mich auch keine DVB-T-XX-Umstellung und was weiß ich was alles. Und ich muss auch nicht die ganze Entwicklung von dem Kram bezahlen den ich eh nicht nutze.

    Ist auch deutlich nachhaltiger die Box zu tauschen als jedes mal nen neuen TV

  7. Das mein wlan-fähiger Samsung ins Netz darf hatte sich dann erledigt als er selbständig Werbung unten am Bildrand angezeigt hat. Auf die Art und Weise hat mich Samsung optimal vor Viren geschützt. Mittlerweile haben wir überall in der Familie nen Fire-TV. Da ist wenigstens die Bedienlogik auf allen Geräten egal welcher Marke und welchen Alters gleich. Und die Fernbedienung ist um einiges übersichtlicher als die üblichen Tastengräber.

  8. Glaub kaum, dass die Virengefahr für Smart-TVs derart hoch ist oder? Die meisten installieren doch eh nur Prime/Netflix und das wars.
    Wenns nach Smart-TV funktionen gehen würde, hätte ich meinen 7 Jahre alten Grundig schon längst ausmustern dürfen, die waren ja schon kaum zu gebrauchen als der TV neu war.

  9. Ich denke ein Virenscanner für einen Smart-TV ist genau so überflüssig wie für andere Geräte bei denen man keine Software aus beliebigen Quellen installieren kann. Schließlich könnte Samsung auch einfach die Apps auf Viren untersuchen, vor sie im App-Store landen.

    Ich glaube eher, dass es hier um die Kooperation von Samsung mit McAfee geht. Möglicherweise muss man ein kostenpflichtiges Abo abschließen, um den Virenscanner in vollem Umfang zu nutzen und Samsung bekommt vielleicht eine Provision für abgeschlossene Abos. Oder Samsung bekommt einfach so eine Provision dafür, dass sie die Nutzer auf den Virenscanner von McAfee hinweisen. Genau so wie sie vermutlich schon eine Provision bekommen haben, damit sie den Virenscanner überhaupt vorinstallieren.

  10. Nach wie vor gefällt mir da der Chromecast am besten. Ein an sich „dummes“ Gerät, das nichts weiter macht oder kann, als Streams abzuspielen. Die „Intelligenz“ steckt da in den Apps auf dem Smartphone. Fest eingebaut in den TV wäre ein Chromecast zeitlos für „immer“ nutzbar.

  11. Volle Zustimmung Caschy! Mache ich auch seit Jahren so, der TV ist nur zum Anzeigen da, Netzverbindung hat nur die Medienbox (aktuell Shield).

  12. Ich benutze auch schon immer nur externe Boxen und benötige das ganze smarte Zeugs der Hersteller nicht… das Problem ist man bekommt heutzutage kaum (oder gar nicht?) einen ganz normalen TV der nur das Bild anzeigt. Ich hoffe mein jetziger 46″ Philips macht es noch ein paar Jahre mit den er macht für mich ein super Bild und ich wüsste echt nicht was für einen TV ich mir kaufen sollte…

    Bin gerne offen für Kauftipps oder Herstellerempfehlungen was TV’s ohne smart Funktion und schöner Bildqualität angeht

  13. Los, alle die Aluhüte aufsetzen. Lol.

    Da bin ich wohl der einzige, der mit seinem 65er Samsung online geht und Youtube, Prime u.a, nutzt. Komme mir schon richtig minderwertig vor.

    Nochmal kurz nach dem Problem gefragt: Das Problem ist jetzt, dass Samsung in seinem Menü einen Virenscanner eingebaut hat?

    Wozu soll ich mir noch ne 2. und ne dritte Box anbauen? Neben nem Mediaplayer, ner PS4 und ner XBox und der Vodafonbox wirds dann etwas voll unterm TV. Außerdem flutscht alles gut über den TV und Youtube und Amazon war noch nie so komfortabel mit der Samsung Fernbedienung zu bedienen.

    Nö, noch ne Box kaufen ist imho absolut überflüssig. Kommt nicht in die Tüte.

    • Warte mal zwei, drei Jahre. Dann willst du Prime schauen und es geht nicht, weil die eine neue DRM-Software nutzen und du eine neue App brauchst… die es von Samsung nicht mehr geben wird. Also denkst du dir „Dann eben nicht!“ und versuchst auf Netflix was zu schauen, nur um festzustellen, dass die schon seit gestern eine neue App-Version vorraussetzen, die du von Samsung nicht bekommst.
      Bist du dann mit deinem 3-Jährigen TV noch zufrieden?

      • Seit wann ist Samsung dafür verantwortlich das Amazon und netflix ihre Apps pflegen? Die waren doch blöd wenn sie etwas ändern und keine aktualisierten Apps in den Samsung store laden.

        • Seit Samsung dafür verantwortlich ist, welche Software im Samsung Store für welche Geräte verfügbar ist. Warum gibt es auf aktuellen Samsung-TVs funktionierende YouTube und Skype Apps, aber auf dem 3,x Jahre alten Samsung wird eine Version im Samsung Store angezeigt, die zu alt ist um zu funktionieren? Wenn Samsung so ein Pfuschsystem auf den TVs laufen hat, dass die Apps für jedes einzelne Modell gepflegt werden müssen, ist das Samsungs Schuld.

      • Im Notfallrüstet man dann halt nach. Aber ich glaube kaum, dass es soweit kommt. Dann gibts halt ein Software Update. Wäre,wäre, Fahrradkette…

        • Genau, das Update. 3 Jahre nachdem Samsung den TV verkauft hat. Wovon träumst du sonst? Bei meinen Schwiegereltern ist der riesige Samsung-TV für knapp 2k€ ist inzwischen so gut wie gar nicht mehr „Smart“, eben weil die Updates nicht kommen und der alte Kram nicht mehr funktioniert. Nach 3 Jahren… und ich sagte noch „Kauft kein Samsung!“.

    • Nur mal so zwei Beispiele aus meinem Haus:
      TV A und B können beide Netflix, aber kein Prime, auch nicht nachinstallierbar. Deswegen jetzt zwei neue TVs kaufen?
      TV B steht im OG. Dort ist kein Kabel verlegt, WLAN kann der TV auch nicht, Die Chromecast schon. Und ins Schlafzimmer einen WLAN Repeater legen nur um dann Kabel anzuschließen?
      Das sind zwei reale Beispiele. Hinzukommt, was ist wenn ein Streamingdienst am Stream etwas ändert, was ein App Update erfordert, der TV Hersteller aber keinen Support mehr liefert?

      Aber wenn wir ehrlich sind, wer schon das Wort Aluhut in den Mund nimmt, der will auch gar nicht wirklich diskutieren. Das geht nämlich nur, wenn man die andere Meinung nicht pauschal beleidigt. Oder ging es nur darum endlich mit dem 65er Samsung prollen zu können?

      • Ja, das mag bei dir so sein, alte TVs, dann sieht es natürlich anders aus.

        Bei mir stand letztes Jahr ein neuer an und es läuft alles super über den Smart-TV. Nur die Samsung Fernbedienung auf dem Tisch und alles läuft ohne jegliche Probleme. Und warum haben alle Angst, dass Samsung sein Tizen nicht updatet, bzw. keine neuen Apps anbietet bei Bedarf? Tizen ist nicht Android.

        Und mit nem 1.000-Euro-TV zu prollen geht wohl schon seit ein paar Jahren nicht mehr.

  14. Sehe ich genau wie Du, Caschy. Diese halbgare Smart-TV Geschichte ging mir schon von Anfang an auf den Keks. Teils sind die Dinger grottenlahm (oder werden es mit der Zeit bzw. durch Updates), Updates gibt es gefühlt von zwölf bis Mittag (wen wundert es bei der exzessiven Anzahl an Geräteserien, die jedes Jahr erneuert werden) und teils fehlen essentielle Apps „weil wegen gibt’s nicht“ (oder sie sind nur für ganz neu vorgestellte Gerätegeneration verfügbar, aber doch nicht für den „schon“ zwei Jahre „alten“ Fernseher).

    Ich bevorzuge auch ganz klar externe Lösungen am HDMI-Eingang. Man kann zwischen verschiedenen Lösungen wählen, muss sich nicht mit unterschiedlichen UIs rumärgern und ist deutlich flexibler, wenn die gewählte Lösung nicht mehr den Anforderungen entspricht.

  15. Die Anschaffung eines androidbasierten Smart-TVs war vor zwei Jahren der Anlass, mein Netz zuhause zu segmentieren und die Bereiche voneinander abzuschotten 🙂

  16. Hier sind ja wahrscheinlich viele unterwegs, die Berufsbedingt oder Hobbybedingt in ihrem Bekanntenkreis öfter mal mit „Du kennst dich doch aus, kannst du mir mal helfen?“ konfrontiert werden, oder?
    Könnte man mal eine Umfrage machen, wie viele schon mal an einem „Smart“-TV ein Problem lösen wollten/sollten, dessen Ursache nicht mehr gepflegte Software war?
    Meine persönliche Erfahrung würde da auf einen extrem hohen Zustimmungswert tippen lassen… oder bin ich nur ein Pechvogel, dessen Umfeld zu viele Samsung und No-Name-TVs hat?

    • Wolfgang D. says:

      @Harry „ein Problem lösen wollten/sollten, dessen Ursache nicht mehr gepflegte Software war“

      LOL, neulich ein recht neuer Toshiba, wo ab Werk der Softwareupdater nicht funktionierte. Daher nix mit Aktualisierung von Netficks und Amapron Slime. Nach manueller Aktualisierung mit Firmware, was ein echtes Abenteuer für die Zuschauenden war, klappte natürlich alles wieder. Mache ich ja gerne nebenbei, wenn sowieso der Computer bepuschelt wird.

      Schlussfolgerung:
      Mit Ende der Softwareversorgung durch den Gerätehersteller werden die „Smart“TV zum Sondermüll. Besser eine Kombination mit ordentlich Anschlüssen am TV + Linux Receiver anschaffen, und je nach Bedarfsänderung tauschen.

      Samsung macht sich mit dieser Empfehlung lächerlich, als nächstes darf man ein Abo für 1A Schlangenöl kaufen?

  17. Wenn es alles so einfach wäre – einfach eine Box dran und gut ist – nee, nicht gut ist. Die Youtube App auf dem Apple TV 4 K unterstützt kein 4 K, da nutzt der beste Fernseher nix, wenn die Box es nicht her gibt. Und ich muss ja nicht zwanzig Boxen kaufen, nur um für jede Gelegenheit die passende zu haben. Die App des SmartTV bringt dagegen ganz locker die 4K Leistung von Youtube, Netflix und Prime Video.

Schreibe einen Kommentar zu fbjoern Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.