Samsung Display stellt energieeffizienten OLED-Bildschirm für Smartphones vor

Samsung Display hat ein neues OLED-Display für Smartpones vorgestellt, das besonders stromsparend sein soll. Es könne den Verbrauch gegenüber aktuellen Modellen um bis zu 16 % reduzieren. Der geringere Bedarf derartiger Bildschirme könnte dann natürlich zu längeren Akkulaufzeiten beitragen.

Erreicht habe man die Verbesserungen durch neue, organische Materialien. Es soll aber nun nicht etwa Jahre dauern, bis diese OLED-Bildschirme tatsächlich hergestellt und verarbeitet werden. Vielmehr werkeln sie laut Samsung Display erstmals im Samsung Galaxy S21 Ultra.

Laut Samsung ermögliche das neue Material, dass die Elektronen sich schneller durch die organischen Schichten des Bildschirms bewegen könnten. Es könne dadurch bei einem geringeren Strombedarf die gleiche Helligkeit erzeugt werden. So verbrauchen OLED-Bildschirme immer mehr Strom, wenn die Helligkeit steigt. Hier konnte man also nun bei Samsung Display mehr Effizienz erzielen.

Ich vermute allerdings, dass man tatsächlich nur dann wirklich den Strombedarf um die vollen 16 % reduziert, wenn da mit einer hohen Helligkeit gefeuert wird. Bei niedrigeren Helligkeiten sind die Einsparungen sicherlich deutlich geringer. Dennoch ist das natürlich eine positive Nachricht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Und dieses Display bzw die Technologie wird man dann auch im neuen iPhone Pro 2021 finden, da Samsung wohl der exklusive Display-Lieferant für das iPhone Pro sein wird. LTPO, 120 Hz vrr, stromsparend und theoretisch auch always-on. Ich freu mich drauf. Und wenn es dann auch noch mit dem „Touch ID uts“ klappt, dann bin ich wunschlos glücklich.

    • Haben Samsung und LG nicht immer schon mehr oder weniger „exklusiv“ die Displays geliefert. Einfach schon aus dem Grund, dass die Qualität, die Apple da braucht, sonst gar keiner herstellen kann?

      • Apple ist ja kein „Hersteller“ und hat die Displays schon seit Jahren bei Samsung gekauft. Schon die ersten „Retina“ Displays vor vielen Jahren hat Samsung gemacht.

        Das war geschicktes Marketing von Apple, denn viele Fans glauben tatsächlich heute noch, dass „Retina“ eine tolle Apple-Erfindung war. Alles immer nur von Samsung gekauft.

  2. Das dürfte sich auch für höhere Helligkeiten von OLED-TVs nutzen lassen, da diese neuen OLEDs bei gleicher Helligkeit bisheriger OLEDs weniger Hitze erzeugen sollten. Bei den 2021 OLED-TVs hat man nämlich zur Steigerung der maximalen Helligkeit wohl Metallplatten zur effizienteren Kühlung integriert (laut Vincent Teoh von HDTVtest).

Schreibe einen Kommentar zu Hiro Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.