Samsung Display bietet eine VRR-Technik für Smartphones

Samsung Display stellt eine VRR-Technik (Variable Refresh Rate) vor, die für Smartphones zum Einsatz kommen soll. Dabei geht es aber nicht in erster Linie um die gleichen Maßnahmen wie im TV-Bereich, wo man mit VRR Probleme beim Gaming ausgleichen möchte, sondern um Stromsparmaßnahmen.

So soll Samsungs Adaptive-Frequency-Technologie für OLEDs dynamische Bildwiederholraten von 10 bis 120 Hz möglich machen. Je nach Anwendung könnten so bis zu 22 % an Strom gespart werden, wenn man mit aktuellen Standard-Panels vergleiche. Eingesetzt werde die Technik bereits für das Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G.

Durch Adaptive Frequency sollen die Hz-Werte je nach Anforderungen der App dynamisch angepasst werden. Beispielsweise könnten in einem Spiel dann 120 Hz automatisch aktiv werden, während z. B. beim Ansehen statischer Fotos in der Galerie nur 10 Hz ausreichen würden. Zwischen diesen Extremen sind Zwischenstufen möglich – beispielsweise 60 Hz für das Ansehen von Videos.

Ein Flimmern solle dennoch nicht entstehen, sodass für den Anwender keine Nachteile entstünden. Laut Samsung könnte man diese Technologie auch über den mobilen Bereich hinaus einsetzen – spannende Sache, die man beobachten sollte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. spannend. ob das in den 120Hz Displays der neuen Tablets s7 und s7+ auch schon drin ist ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.