Samsung CHG90 ist der erste Monitor mit DisplayHDR 600

Ich hatte bereits über den neuen VESA-Standard DisplayHDR gebloggt. Es handelt sich dabei quasi um Mindestanforderungen für Monitore und Notebook-Displays, welche dann nach drei Stufen eine Zertifizierung erhalten können. LG hat bereits für die CES 2018 seine ersten Monitore in Aussicht gestellt, die mit DisplayHDR 600 aufwarten werden. Samsung ist aber noch schneller zur Stelle und hat sich die bereits im August 2017 veröffentlichten Monitore CHG90 und CHG70 nachträglich mit DisplayHDR 600 zertifizieren lassen.

DisplayHDR 600 ist dabei die mittlere Stufe. Hier müssen die Monitore unter anderem mindestens 600 cd/m2 als maximale Helligkeit bieten und mit einer 10-bit-Bildverarbeitung aufwarten. Samsung gibt an, dass die hauseigenen CHG90 zudem einen Kontrast von 3.000:1 bieten. Der Samsung C49HG90DMU nutzt zudem eine Diagonale von 49 Zoll, eine Auflösung von 3.840 x 1.080 Bildpunkten und eine Bildwiederholrate von 144 Hz. Die Reaktionszeit steht bei nur 1 ms. Samsung nennt zudem 125 % Abdeckung des sRGB- und 92 % Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraumes. Auch unterstützt der Monitor bereits AMD FreeSync 2.

Auf der CES 2018 werden neben LG und Samsung sicherlich noch viele weitere Hersteller neue Monitore mit Zertifizierung für DisplayHDR präsentieren. Der Standard soll für die potentiellen Käufer etwas Übersicht schaffen, damit sich die Qualität der unterschiedlichen HDR-Monitore schneller einordnen lässt.

(via Samsung)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Ein Kommentar

  1. Kann man den auch drehen um sich Filme im Hochformat besser ansehen zu können?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.