Samsung bringt Curved-Monitor CH711 mit Quantum Dots

Auf der CES 2017 wird Samsung seinen neuen Monitor CH711 mit Curved-Design und Quantum Dots vorstellen. Hier sollte also eine besonders gute Farbwiedergabe und ausgewogene Beleuchtung zu erwarten sein. Auch das gebogene Design finde ich persönlich für einen Monitor gar nicht verkehrt, während ich es bei TVs ablehne – denn am Fernseher sitzt man häufig nicht allein und dann ist es schwer für zwei Personen eine ideale Sitzposition zu finden, es sei denn man kuschelt die ganze Zeit. Der neue Samsung CH711 soll dabei mit Diagonalen von 27 sowie 31,5 Zoll auf den Markt kommen. Die Auflösung liegt bei 2.560 x 1.440 Pixeln.

Ansonsten nennt Samsung als technische Daten bereits eine Abdeckung des sRGB-Farbraumes von 125 % sowie die Möglichkeit die Ausrichtung des Monitors horizontal und vertikal zu verstellen. Die Blickwinkel sollen bei den üblichen 178° liegen. Als Schnittstelle erwähnt Samsung konkret bisher nur HDMI.

Laut Samsung stehen dem CH711 auch noch die CFG70 mit 24 bzw. 27 Zoll zur Seite, die sich an professionelle Anwender und Gaming-Enthusiasten richten. Auch jene nutzen Quantum Dots und bringen allerlei Gaming-Optimierungen mit. Der CF791 hingegen bietet sogar „Überbreite“ und legt ein Format von 21:9 an. Dieser Monitor setzt ebenfalls auf Quantum Dots sowie einen Curved-Bildschirm. Der Ständer ist in der Höhe verstellbar. Beim CF791 beträgt die Auflösung 3.840 x 1.440 Bildpunkte und die Diagonale 34 Zoll. Händler bieten diesen Monitor in Deutschland bereits ab ca. 1.100 Euro an.

Neben dem hier abgebildeten CH711 wird es auf der CES 2017 seitens Samsung auch etwa den UH750 mit 28 Zoll zu sehen geben, der sich mit seiner Reaktionszeit von 1 ms, 3.840 x 2.160 Bildpunkten und Quantum Dots an Gamer richten wird. Dazu kommen die SH850 mit 23,8 bzw. 27 Zoll und 2.560 x 1.440 Bildpunkten. Sie bieten höhenverstellbare und neigbare Ständer, Pivot-Funktionen und Daisy-Chain-Möglichkeiten via DisplayPort.

Samsung zeigt den neuen CH711 sowie die kürzlich veröffentlichten CFG70 und CF791 mit Quantum Dots auf der CES 2017 an seinem Stand #15006 in der Central Hall des Las Vegas Convention Centers. Wer also vor Ort sein sollte, kann sich die neuen Monitore dort ja einmal ansehen. Ansonsten werden sie Anfang 2017 auch im Handel zu haben sein. Zu den weiteren, technischen Daten und dem angedachten Preis des Samsung  CH711 erfahren wir dann sicherlich auch bald mehr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. will mit den jemand nicht nachträglich zu Weihnachten schenken? 34 Zoll gerne 🙂

  2. Schöner Monitor, wird vermutlich nur zu teuer werden. Plane derzeit einen Neukauf, möchte aber nicht mehr als 500€ ausgeben.

  3. Wenn man nah dran sitzt und vielleicht noch mit mehr als einem Monitor arbeitet macht das wirklich Sinn. Gebogene Fernseher dagegen überhaupt nicht.

  4. Ich vermute mal das ihr alle noch nicht länger als 5 min vor so einem Curved Fernseher gesessen habt.
    Ich bin von meinem 65KS9090 begeistert, egal ob ich links, mittig oder rechts auf der Couch sitze.

  5. Wenn du begeistert bist dann bestimmt nicht wegen dem gebogenen Display. Musst dir nur mal kurz Gedanken über sehr simple Geometrie machen.

  6. Interessant. Die Auflösung von 2560×1440 Pixeln verbaut Samsung ansonsten in seine 5 Zoll Smartphones.

  7. Das ist dass, was mich abseits der Apple Welt frustriert. Die Bildschirme werden immer größer und hängen immer noch bei FullHD fest. Ich find zum arbeiten Auflösungen im 4K Bereich und 5K Bereich mehr als klasse, und hab mich dran gewöhnt.

    Wie Christoph schon sagt, Hauptsache die Smartphones haben mehr Pixel.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.