Samception: Samsung packt das Samsung Galaxy Note 4 aus

Das Samsung Galaxy Note 4 konnten wir schon im Rahmen unserer IFA 2014-Berichterstattung genau unter die Lupe nehmen. Meine erste Meinung zum Zeitpunkt des Ausprobierens? Definitiv ein spannendes Gerät, welches auf den ersten Blick einen guten Eindruck machte.

Unboxing-of-the-Galaxy-Note-41

Letzten Endes kann man sich aber keine wirkliche Meinung bilden, ohne dass man das Gerät über einen längeren Zeitraum intensiv unter die Lupe nahm. Im Oktober soll das Samsung Galaxy Note 4 für bisher ausgerufene 799 Euro auf dem Markt erscheinen und um allen Wartenden die Wartezeit zu verkürzen, hat Samsung mal eben kurzerhand selber ein Unboxing-Video gedreht und dieses hochgeladen. Freunde der Unboxing-Videos bekommen so einen ersten visuellen Eindruck von dem, was in der Box ist.

Update: Das Samsung Galaxy Note 4 kostet 649 Euro, ist allerdings der Nullprozentshop von Notebooksbilliger.

https://www.youtube.com/watch?v=KJpq2q7EE4E

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Der Rückschritt zu USB 2.0 ist mir trotzdem schleierhaft….

  2. „Definitiv ein spannendes Gerät, welches auf den ersten Blick einen guten Eindruck machte“

    Auf gut Deutsch: irgendwie doch nicht das gelbe vom Ei?

  3. @SavanTorian: Watt? Ne! Echt gut!

  4. @secondJo
    wieso usb 2.0?

  5. Das Gerät hat kein USB 3 mehr, warum weiß ich nicht. Nullprozentshop.de hat das Gerät für 649€ aufgelistet. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.