Salesforce übernimmt Quip

quip und salesforceÜber Quip hatten wir hier im Blog schon so einige Beiträge: Quip eignet sich für das kollaborative Arbeiten im Team und war beispielsweise erst im April Teil des Productivity Packs. Bei Quip könnte sich nun eventuell auf lange Sicht einiges ändern, denn wie das Unternehmen gestern bekannt gegeben hat, gehört man nun zu Salesforce. Laut einem Post von Quip werde man als Teil von Salesforce nun in der Lage sein seine eigenen Dienste schneller zu erweitern und mehr Nutzer zu erreichen. Quip soll dabei in die Salesforce Customer Success Platform eingebunden werden.

Laut Quip teile man mit Salesforce die Ansicht, dass moderne Software mit der Cloud arbeiten, Social-Elemente einbinden und sich für die mobile Ära eignen müsse. Dass beide Unternehmen wesentlich professionelle Anwender bzw. Geschäftskunden anvisieren, mache es zu einem logischen Schritt, dass Quip nun ein Teil von Salesforce werde. Den entsprechenden Post von Quip findet ihr hier.

Salesforce richtet sich mit seinen Lösungen bereits seit 1999 an Unternehmen und ist seit dem Cloud-Boom besonders gewachsen. Über die Jahre hat die Firma immer mehr kleinere Entwickler geschluckt – nun eben auch Quip. 520 Mio. Euro soll Salesforce für Quip gezahlt haben. Inwiefern Quip nun langfristig seine Dienste eigenständig beibehalten wird oder komplett in den Anwendungen von Salesforce aufgeht, ist noch vage gehalten. Bisher schweigt man bei Quip und es wirkt so, als würden die Dienste des Anbieters übergangsweise erstmal regulär weiterlaufen.

Quip
Quip
Entwickler: Quip
Preis: Kostenlos
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
Quip
Quip
Entwickler: Quip, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot
  • Quip Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. Seit sehr langer Zeit verfolge ich diesen Blog per RSS und muss als Salesforce-Berater sagen, dass ich mich wirklich sehr darüber freue, dass ihr auch mal über Salesforce berichtet 🙂
    Wenn sich jemand mehr mit Salesforce beschäftigen möchte, und vor allem deren System mal kennen lernen möchte, dem empfehle ich: Über https://developer.salesforce.com/signup einen kostenlosen Developer Account registrieren und ein paar Trails auf Trailhead https://developer.salesforce.com/trailhead/trails machen.
    Zur Info: Uber, Spotify, Coca Cola und ein Haufen weiterer Unternehmen arbeiten mit Salesforce und in vielen Unternehmen löst Salesforce nach und nach altbackene SAP Systeme ab 🙂

  2. Hoffe es bleibt kostenlos. Ich werd sicher für das bisherige keinen Cent bezahlen… Die IFTT Integration ist super. Saleforce könnte locker einen Fremium Service „FREEFORCE“ anbieten bei deren größe 😉