Safari: Apple arbeitet an einem Fix für den WebKit-Bug

Kürzlich berichteten wir über einen Bug in Safari, bei dem es um die Integration der API der IndexedDB geht, die von jeder Webseite auf eurem Client angelegt wird. Eben jener Fehler ermöglicht es Webseiten, Informationen von anderen Webseiten auszulesen und somit theoretisch per Social Engineering und Recherche im Netz an eure Identität zu gelangen. Da dieser Bug innerhalb von WebKit zu finden ist, sind alle Nutzer mit Safari 15 betroffen, also nicht nur macOS, sondern auch iOS und iPadOS 15.

Schaut man sich einen Commit im WebKit-Git (via 9to5mac) an, dann stößt man nun auf einen Fix für das Problem, das im November an Apple gemeldet wurde. Wann genau die Codeänderung es in macOS oder iOS / iPadOS schafft, ist noch nicht bekannt. Eventuell schafft es Apple ja, den Fix schon in die aktuellen Betas von macOS 12.2 und iOS 15.3 zu packen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Unfassbar peinlich wie egal Apple so etwas ist. Gilt ja allgemein für Fehlermeldungen und dafür zu bezahlen etc.

    • Hey wenns ein kommerz. wichtiges Problem wäre (Appstore , Abos, Wallet ) dann gehts Fix , aber sowas …

  2. Dann ist ja man gut, dass Microsoft, Google und die Linux-Community soviel besser sind…..

    • Whataboutism in Perfektion.

    • Wenn ich den Kellner rufe, weil ich im Restaurant x ein Haar in meiner Suppe habe und der Kellner sagt mir:“Wissen sie, schauen sie erstmal bei McDonalds, die bleichen ihre Pommes!“

      Ist das dann ein valides Argument, einen Koch mit Haarausfall und/oder fehlendem Haarnetz in die die Küche zu stellen?

      Merkste selber, oder 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.