Runtastic Mountain Bike Pro gibt es für Android aktuell kostenlos

Sportler aufgepasst, solltet Ihr Euch öfter einmal auf zwei Rädern bewegen, gibt es im Google Play Store aktuell ein nettes Angebot zur Aufzeichnung Eurer Aktivitäten. Mountain Bike Pro von Runtastic gibt es aktuell kostenlos, normalerweise werden rund 5 Euro für die App fällig. Die App bietet im Prinzip die gleichen Funktionen wie die Lauf-App, nur eben auf das Fahren mit dem Rad ausgelegt, kann auch in Verbindung mit spezieller Hardware genutzt werden.

Die App ist sehr umfangreich, bietet auch einen Sprachcoach und man kann seine eigene Musik zusammenstellen. Da man beim Mountainbike vielleicht nicht immer Empfang hat, können Karten auch für die Offline-Nutzuing heruntergelassen werden, so weiß man stets, wo man sich befindet, auch wenn einmal keine Internetverbindung verfügbar ist.

Runtastic Mountain Bike Pro für Android gibt es kaut Play Store noch bis 7.9. kostenlos.

Runtastic Mountain Bike PRO
Runtastic Mountain Bike PRO
Entwickler: Runtastic
Preis: 4,99 €
  • Runtastic Mountain Bike PRO Screenshot
  • Runtastic Mountain Bike PRO Screenshot
  • Runtastic Mountain Bike PRO Screenshot
  • Runtastic Mountain Bike PRO Screenshot
  • Runtastic Mountain Bike PRO Screenshot
  • Runtastic Mountain Bike PRO Screenshot
  • Runtastic Mountain Bike PRO Screenshot
  • Runtastic Mountain Bike PRO Screenshot
  • Runtastic Mountain Bike PRO Screenshot
  • Runtastic Mountain Bike PRO Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Bevor man sich die Runtastic App installiert, sollte man sich den Artikel „Runtastic: Die Datenschleuder im Test“ auf dem Kuketz Blog durchlesen.https://www.kuketz-blog.de/runtastic-die-datenschleuder-im-test/ Ich habe Runtastic selbst verwendet​, aber die Lust ist mir vergangen…

  2. Danke für den Link Matthias. Aus meiner Sicht ist das der heutige Stand der Dinge. Hat mich jetzt nicht wirklich erschreckt. Habe Google Maps und FB nicht installiert und kann somit hier den Datenfluss unterbinden. Mit LineageOS wäre man wohl noch einen Schritt intransparenter. Strava, Map my Ride etc. werden wohl hier ähnlich dastehen.

  3. Dieser ganze „Community-Pflicht“-Mist nervt. Ich sehe keinen Grund, die mit einer App gemachten Touren irgendwo hochzuladen. Bleibe bei OsmAnd.

  4. Für jede Aktivität eine eigene App! Cool… nicht! 🙂
    Dennoch: Dank an den Autor!

  5. Wo ist das Problem?

    Bei Anbietern wie Runtastic verwende ich einen falschen Namen und eine entsprechende Emailadresse, selbst das Geburtsdatum ist falsch (ich nehme immer 03.03.1973).

    Runtastic ist bei mir nicht mit Google+, Facebook oder so verknüpft. Nur die Android-ID ist echt, aber die ist mir wurscht – das ist nur eine Nummer damit kann Runtastic nichts anfangen (Google schon, aber Google weiss ohnehin alles über jeden). Und welches Phone, Auflösung oder welchen Provider ich habe, nun ja das ist mir wurscht werd das weiss.

    Nur wer immer Echtnamen und Emailadresse eingibt – und sogar per Facebook einloggt – dem ist eh nicht zu helfen oder es ist ihm halt egal das die Daten munter verteilt werden.

    Dennoch ist das eine Frechheit was die sammeln und dann noch irgendwo hin schicken.

    Das wäre wohl ein Fall für die Verbraucherschützer. Das verstösst ziemlich sicher gegen EU oder BRD Datenschutzrechte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.