Runkeeper: Apple Watch-App arbeitet nun auch ohne iPhone

artikel_runkeeperNachdem die Apple Watch mit watchOS 1.x nur in der Lage war, Apps über ein gekoppeltes iPhone auszuführen, gab Apple den Entwicklern mit watchOS 2 die Möglichkeit, eigenständige Apps für die Apple Watch bereitzustellen. Gleichzeitig gestattete man auch den Zugriff auf diverse Sensoren, hiervon sollen vor allem Fitness-Apps profitieren. Runkeeper hat nun ein Update veröffentlicht, das eine neue Watch-App im Gepäck hat, die von diesen Möglichkeiten Gebrauch macht. Die App kann ohne iPhone genutzt werden, man muss dieses bei seinen Aktivitäten also nicht mehr zwingend mitführen, wie es bisher der Fall war.

runkeeper_iOS9

Auf der Apple Watch (ohne Mitführen des iPhones) kann die aktuelle Aktivität aufgezeichnet werden, auch gibt es direkt über die App Einblicke in die Herzfrequenz während des Laufens. Das Training kann auf der Apple Watch auch pausiert werden, hierzu tippt man nur auf das Display. Eine Aufzeichnung der gelaufenen Strecke entfällt ohne iPhone logischerweise, ein eigenes GPS-Modul hat die Watch nicht an Bord.

Auch Nutzer ohne Apple Watch können auf eine neue Runkeeper-Funktion zugreifen: Musikstatistiken. Hört man während des Workouts Musik über Spotify, iTunes oder Runkeeper DJ, erhält man nach Abschluss des Trainings die Playlist inklusive des Tempos während der einzelnen Titel. Sicher ganz praktisch, um zu sehen, wie die Musik das eigene Training beeinflusst. Die Musikstatistiken können auch von Freunden eingesehen werden, oder man schaut sich die von Freunden an.

Das Update beinhaltet außerdem noch eine Fehlerbehebung bei der Spotify-Integration und man kann seine Workout-Belohnungen nun auch tatsächlich abholen.

Runkeeper – GPS-Lauf-Tracker
Runkeeper – GPS-Lauf-Tracker
Preis: Kostenlos+
  • Runkeeper – GPS-Lauf-Tracker Screenshot
  • Runkeeper – GPS-Lauf-Tracker Screenshot
  • Runkeeper – GPS-Lauf-Tracker Screenshot
  • Runkeeper – GPS-Lauf-Tracker Screenshot
  • Runkeeper – GPS-Lauf-Tracker Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. hier wird wieder klar (natürlich nur für mich – das mögen andere anders sehen), wie sinnlos eine Smartwatch ohne GPS ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.