Ruhezustand verschwunden

Kleiner Tipp am Rande – weil es mir selber passiert ist. Wenn euch an eurem Computer auf einmal der Ruhezustand (sehr beliebt bei uns Notebook-Besitzern ;)) abhanden gekommen ist, dann kann das Problem daher kommen, dass ihr beim Aufräumen der Festplatte den Haken bei “Ruhezustandsdateibereinigung” nicht entfernt habt.

Seitdem fehlte mein Ruhezustand. Nervig. Lösung: Start | Ausführen | CMD und in der Commandbox folgenden kurzen Befehl eingeben: powercfg –H on. Endlich wieder Ruhezustand.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Frage:
    Wird die Festplatte im Ruhezustand so geparkt das der Schlepptop gefahrlos herumgeschleppt werden kann?
    Vista SP1
    besten gruss

  2. Bei meinem Dell-Rechner funktionierte der Ruhezustand noch nie, aber ich benutze ihn glücklicherweise auch nie.

    @huene

    Soweit ich weiß wird der Rechner ebenso abgeschaltet wie beim Herunterfahren, es werden eben nur die Daten aus dem RAM vorher auf die Festplatte geschrieben und dann beim nächsten Start wieder komplett voin der Festplatte in den RAM geladen, so dass der Rechner anschließend wieder in dem selben Zustand ist, wie vor dem Abschalten. Bei meinem alten Rechner mit XP war es jedenfalls auch so, dass er beim Einschalten ganz normal hochfuhr und erst wenn er von der Festplatte bootet, also das Betriebssystem wieder die Führung übernahm, die eigentliche Wiederherstellung seitens des Betriebssystems durchgeführt wurde. Ein Transport eines auf die Art abgeschalteten Laptops sollte somit kein Problem darstellen.

  3. MajorShadow says:

    Modernen Festplatten macht es auch nichts aus, wenn der Laptop eingeschalteter herumgeschleppt wird.
    Mach ich mit meinem täglich wenn ich in der Uni bin. Hat halt den Grund, dass ich die gesicherte VPN Verbindung nicht jedesmal herstellen will.

    Sowohl im Ruhezustand, als auch im Energiesparmodus sind die Leseköpfe der Festplatte im Parkmodus. Der Festplatte passiert da absolut nichts.

    Ruhezustand hab ich allerdings noch nie verwendet, bzw. ich lass ihn lieber im Energisparmodus. Das System ist beim einschalten sofort da und großartig Strom wird auch nicht verbraucht, weil nur der RAM peristent gehalten wird.

  4. SonicHedgehog says:

    Der Ruhezustand soll auch fast genau so viel Strom verbrauchen wie Standby …

  5. lol
    Im Ruhezustand kannste sogar dein akku rausnehmen, dann verbraucht der auf jeden fall kein strom^^
    da dein speicherabild auf der platte liegt,
    somit verbraucht der ruhezustandmodus genau soviel wenn du den ausschalten würdest und den noch in der dose hängen lässt!(was ja immer strom frisst)

    und standby verbraucht auf jedenfall mehr strom.

  6. SonicHedgehog says:

    Jedoch wird auch im Ruhezustand Strom verbraucht, liegt halt an diversen Funktionen, die trotzdem noch aufrecht erhalten werden …

  7. @Sonic
    Ruhezustand ist für mich besser. Entferne einfach mal Akku oder Netzteil – und danach weisste warum 😉

  8. electroluchs says:

    Da ham wirs mal wieder. Warum kann Vista dann dem User nicht sagen, dass der Haken nicht gesetzt wurde?
    Auf der einen Seite solls jede/r Hausfrau/mann bedienen können, aber dann weiß mal wieder nur der Experte weiter.

  9. Das kommt auch unter XP vor 😉

  10. electroluchs says:

    Naja, stimmt. Aber in dem spez. Fall wohl eher nicht, weils die Ruhezustandsdateibereinigung da ja gar nicht gibt… aber wird wohl zu irgendwas nützlich sein..?

  11. SonicHedgehog says:

    @caschy: Ja, _dann_ wird kein Strom verbraucht, jedoch muss man dann auch immer den Akku raus nehmen, wenn man dies nicht tut, frisst der trotzdem etwas von der Batterie … („klingt komisch, ist aber so“ ;-))

  12. Bei meinem Notebook ist eh nie der Akku drin 😉

  13. SonicHedgehog says:

    Wundert mich, dass das so viele machen, irgendwie komisch ^^

  14. Der Vorteil meines Notebooks liegt für mich nicht im Akkubetrieb, sondern im mobilen Betrieb.

    Fast überall findet sich eine Steckdose, Bildschirm, Tastatur und (Maus) sind immer dabei; außerdem entfällt das Umstöpseln von (gefühlten) Tausenden von Kabeln.

    Der Akku dient mir nur als UPS.

  15. Danke Caschy, ich dachte bereits, ich werde irre – diese dumme Windows Hilfe verwies immer nur auf die Energieoptionen – Hähh???? Weit und breit nix zu sehen vom Ruhezustand – nur „Energie sparen“

    Aber mit dieser Befehlszeile – TOP!!!
    Nochmals DANKE!

  16. SonicHedgehog says:

    @boco: Du meinst USV, oder? 😉

    Für mich ist auch die Mobilität wichtig, da wir in der Familie auch zwei Häuser haben (Wochenendhaus) und da kann ich mir absolut keine zwei PC’s leisten! Ich mag an Notebooks außerdem auch das Touchpad, finde das super zu bedienen. Und der Akku ist z.B. im Auto auch mal ganz gut zu verwenden, da hat man normalerweise kein Aufladekabel, aber mit 3 (und mehr)-Akkulaufzeit … kein Problem mehr 🙂

    Achja, ersetzt doch Notebook mit „Dell Vostro 1500“ … will hier keine Werbung machen … ist aber einfach das beste Notebook! 😉 *gg*

  17. elektrowiese says:

    Nachdem, was ich hier teilweise gehört hab möchte ich nochmal zusammen fassen:

    Modernen Festplatten macht es DEFINITIV NICHTS aus wenn man sie während sie laufen wendet bzw. dreht (sprich den Laptop wo anders hin schleppt) außerdem braucht der Ruhezustand KEINEN
    Strom und der Akku bzw. das Stromkabel kann ruhig entfernt werden!

  18. bei mir ist genau das gleich passiert. nach dem bereinigen war der ruhezustand weg. doch leider funktioniert bei mir der obengenante trick bei mir nicht. (ich benutze vista)

    weiß jemand anderes noch was man tun könnnte??

    danke!

  19. Auch von mir ein Danke! für diesen Tipp, hat super funktioniert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.