RugGear bringt Smartphones RG760 und RG850 sowie Smartwatch RG-PTTW1

Der asiatische Hersteller RugGear zeigt auf dem Mobile World Congress 2018 allerlei neue Produkte. Mit dabei sind zwei neue Smartphones, die RG760 und RG850, sowie die Smartwatch RG-PTTW1. Beginnen wir beim RG760, einem Smartphone für Industrie-, Rettungs- und Outdoor-Einsätze. Entsprechend unterstützt dieses Gerät auch Private LTE und verfügt optional über einen Industriescanner oder einen verschlüsselten Hardware-SoC. Der Akku mit wahlweise 5.600 oder sogar stolzen 10.000 mAh soll lange Laufzeiten garantieren. Außerdem ist das Smartphone nach Schutzklasse IP68 gegen Staub und Wasser resistent sowie auch nach MIL-STD 810G zertifiziert.

Das RugGear RG760 ist dank Private LTE von öffentlichen LTE-Netzwerken unabhängig, was bei Rettungseinsätzen entscheidend sein kann. Dank Push-to-Talk (PTT) lässt sich das RugGear RG760 zusätzlich als Walkie Talkie (UHF, VHF, DMR, LTE Band 31) einsetzen. Der Frontlautsprecher erreicht Lautstärken von bis zu 100 dB, damit etwa auch an Flughäfen mit dem Gerät gearbeitet werden kann.

 

Auf der Vorderseite des RG760 gibt es ein separates Bedienfeld für die wichtigsten Funktionen wie Telefonat annehmen/beginnen, Telefonat beenden, Kanal-Scan, Home und An/Aus sowie eine Navigationswippe mit vier Richtungstasten. Über die Hardware-Funktionstaste M1 kann ein Shortcut zu Anwendungen oder Dateien angelegt werden. Auch eine SOS-Taste ist vorhanden, um mit einer Notfallnummer sofort per Knopfdruck aufzunehmen. Als Zubehör bietet RugGear einen Gürtelclip, eine anschraubbare Halteschlaufe, ein kombiniertes Tischladegerät für Gerät und Zusatzakku, einen Akku mit 10.000 mAh sowie einen Barcode-/QR-Scanner an.

Technisch bietet das RG760 den SoC Qualcomm Snapdragon 625, 3 GByte RAM, 32 GByte Speicherplatz (erweiterbar via microSD), eine Hauptkamera mit 13 Megapixeln und eine Frontkamera mit 5 Megapixeln sowie die üblichen Schnittstellen. Dazu zählen Bluetooth 4.1, 4G LTE, GPS, Wi-Fi 802.11 ac, und NFC. Als Betriebssystem dient ab Werk Android 7.1. Das Smartphone setzt auf ein Display mit 4 Zoll Diagonale und WVGA-Auflösung. Als Maße sind 157 x 72,5 x 28 mm genannt. Zum Preis wird noch geschwiegen.


Außerdem hat RugGear noch das RG850 mit 5,99 Zoll Diagonale im Format 18:9 und ebenfalls Zertifizierungen für IP68 und MIL-STD 810G in petto. Es handele sich laut dem Hersteller um das weltweit erste dedizierte Outdoor-Smartphone, das ab Werk direkt Android 8.1 einspannt und einen 18:9-Bildschirm mit AMOLED-Technik verwendet. Auch das RG850 unterstützt PTT (Push-to-Talk) für den Einsatz als Walkie Talkie. Im Handel soll dieses Smartphone 399 Euro kosten.

Zu den weiteren technischen Daten des Smartphones zählen der SoC Qualcomm Snapdragon 430, 3 GByte RAM, 32 GByte Speicherplatz (erweiterbar via microSD), eine Hauptkamera mit 12 und eine Frontkamera mit 8 Megapixeln sowie die Schnittstellen Wi-Fi 802.11 b/g/n, 4G LTe, Bluetooth 4.2, GPS, NFC und USB Typ-C. Das Smartphone mit einer Auflösung von 1.440 x 720 Bildpunkten lässt sich auch mit Handschuhen bedienen. Als Maße nennt RugGear 165 x 82,5 x 12,5 mm.

Schließlich ist da dann auch noch die Smartwatch RG-PTTTW1 mit Android Wear 7.1 und LTE-Unterstützung. Auch das Wearable bietet Push-to-Talk-Technologie und kann autark, ohne Smartphone, Telefonie ermöglichen. Als weitere Schnittstellen sind Wi-Fi 802.11 b/g/n, GPS und Bluetooth 4.1 an Bord. Als Basis der Smartwatch dient der SoC Qualcomm Snapdragon Wear 2100. Zudem sind 512 MByte RAM und 4 GByte interner Speicherplatz verbaut. Nach Schutzklasse IP65 ist die Smartwatch resistent gegen Staub und Wasser. Zielgruppe für die RG-PTTW1 sind laut RugGear Anwender in der Industrie, im Energiesektor, in der Forst- und Landwirtschaft sowie Spezialeinsatz- und Rettungskräfte, die beide Hände frei haben wollen, aber trotzdem ständig in Verbindung mit der Zentrale oder Einsatzleitung bleiben müssen.

Die RugGear RG-PTTTW1 integriert sogar eine Kamera mit 2 Megapixeln. Als Maße nennt der Hersteller 60 x 50 x 13 mm bei einem Gewicht von 65 Gramm. Der Akku kommt auf 560 mAh. Für den Touchscreen mit 1,3 Zoll Diagonale ist eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln angegeben. Auch ein 6-Achsen-Beschleunigungssensor ist verbaut. Zum Preis der Smartwatch schweigt der Hersteller leider noch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Hände hoch, wer hat noch Ruger gelesen?

  2. Mit dem RugGear RG760 durch die Stadt laufen und einen auf wichtig machen, bestimmt ein Heidenspaß. 😀

  3. Die Preise sind ja der Hit für die lahme Hardware da drin 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.