RSS-Reader: Feedly Pro offen für alle

Google hat seinen RSS-Reader Google Reader trotz Millionen-Kundschaft einfach eingestellt, viele Gestrandete fanden ihren neuen Zufluchtsort beim Dienst Feedly. Feedly hatte vor kurzer Zeit in kleinem Rahmen schon die Pro-Mitgliedschaft für einige Benutzer freigeschaltet, nun darf jedermann zuschlagen und seinen Dienst mit 5 Dollar im Monat unterstützen.

feedly-pro-ga-2Der Unterschied zur kostenlosen Variante? One-Click-Evernote-Integration, One-Click-Pocket-Integration und Premium-Support bei Problemen. Weitere Funktionen sollen nach und nach folgen. Interessant ist auch, dass man eben genannte Pocket-Integration als neues Feature bei der Standard-Ausgabe aufzählt, ebenfalls wird der HTTPS-Support für Nichtzahler nutzbar sein. Übrigens: Jahreszahler sparen etwas, hier werden 45 Dollar im Jahr fällig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Kostenlos, kostenlos…

    Meine Fresse, ich kanns nicht mehr hören. Bin zwar auch geizig aber mal ehrlich…

    Hab heute einen Kaffee für 3.- getrunken. Und Ihr geht sicher auch mal weg? Das Smartphone/Tablet ist auch nicht gerade billig. Mobilität und Co auch nicht.

    Umsonst gibt’s nicht! Höchsten für kurze Zeit. Wer’s kann soll seinen eigenen Sever für umsonst aufmachen.

    Ansonsten zahle ich lieber für meinen Schei… dann bleibt er wenigstens länger.

    Aber für die Meckerziegen gibt es ja trotzdem noch die freeloader Variante….

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.