Routing-App Citymapper erobert das Ruhrgebiet und weitere Städte

citymapperKurz notiert: Solltet ihr die App Citymapper kennen, so gibt es jetzt noch mehr Gründe, sie zu nutzen. Mit dem heute erschienenen Update krallt man sich eine ganze Region. Köln, Bonn, Düsseldorf, Wuppertal, Duisburg, Bochum, Essen, Dortmund und 50 weitere Städte sind jetzt mit drin. In diesen könnt ihr Strecken per U-Bahn, Bus, Bahn, Tram, Taxi, Fahrrad und zu Fuß heraussuchen. Sicherlich eine Nische, denn auch Google Maps und andere bieten hier mittlerweile in vielen Regionen einen sehr passablen Service, der nicht nur die normale Strecke bietet, sondern eben auch Infos zu den genannten Fortbewegungsmitteln, inklusive Haltestellen, Abfahrtszeiten und weiterem.

bildschirmfoto-2016-10-18-um-17-27-59

https://itunes.apple.com/de/app/citymapper-u-bahn-bus-bahn/id469463298?mt=8

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.citymapper.app.release

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Hab citymapper im Urlaub genutzt. Echt Klasse.

  2. Hoffe Moovit macht das auch irgendwann!

  3. Michael Schunk says:

    Wir waren neulich in Rom und haben google maps und Citymapper benutzt. Mir hat Citymapper besser gefallen, besonders die Integration der öffentlichen verkehrsmittel fand ich ziemlich gelungen. Dass Bus-Fahrpläne in Rom mehr eine Trendaussage darstellen, sollte man der App nicht ankreiden 🙂

  4. ist es für die entwicklicher solcher apps so schwierig, auch münchen zu integrieren?! 🙁

  5. kann die mehr als http://www.nextr.info ?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.