Root tut gut: Universal Androot

Der normale User muss eigentlich sein Android-Gerät nicht rooten. Es gibt ein paar interessante Apps, die nur mit Root-Rechten laufen, ansonsten besteht noch die Möglichkeit der Custom Roms. So etwas ist mal nützlich, wenn der Netzbetreiber kein Update mehr veröffentlicht. Doch viele scheuen sich vor dem Rooten: zu frickelig teilweise. Ausnahme war bisher unrevoked, mit dem man zum Beispiel das HTC Desire mit einem Klick rooten konnte.

Einen anderen Weg geht Universal Androot. Kein PC oder separate Software nötig – das Ding ist eine Android-App. Das Schöne: ihr könnt euer Gerät temporär rooten. Download und Kompatibilitätsliste findet ihr hier. (via lifehacker)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. @tux und alle Samsung Galaxy S I9000-Besitzer:

    Einfach und praktisch ist One Click Lag Fix, mit dem man nicht nur sein SGS durch Wechsel des Dateisystems wesentlich schneller bekommt, sondern auch recht einfach rooten kann.

    http://www.appbrain.com/app/com.rc.QuickFixLagFix

    In der App die Root-Option wählen, danach mit Home, Vol+ und Power in den Recoverymodus booten und die Update.zip applizieren – sehr einfach.

    Gibt übrigens noch ein paar andere gute Gründe zum Rooten. Von Ausmistung des Autostarts bis hin zu Backups, Entfernung überflüssiger vorinstallierter Apps und automatischer Uhrensynchronisierung. Ich werde demnächst mal einen Artikel dazu schreiben.

  2. Eine „normale“ App kann das System rooten? Ist das nicht iwie eine Sicherheitsluecke? Wenn eine Market-App bspw das System rootet, ohne das der User es bemerkt, und beim naechsten Start „boese Absichten“ verfolgt? Geht das nicht auch?

  3. @Caschy: Ich seh gerade in dem Artikel, dass der Link zu Lifehacker kaputt ist.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.