Roku OS 11: Das kommt auf deutsche Roku-Geräte

Roku, Hersteller der gleichnamigen Streaming-Geräte, hat Roku OS 11 vorgestellt, das System, welches auf den Sticks läuft. Allerdings unterscheidet sich der Leistungsumfang in Deutschland von dem in den USA. Beispielsweise fehlt der Foto-Stream. Von daher noch einmal die Auflistung dessen, was deutsche Geräte erreicht.

Roku Voice vereinfacht die Einrichtung des Geräts und die Channel-Anmeldung für unterstützte Apps, indem Benutzer E-Mail, Passwort und PIN mit ihrer Stimme eingeben können. Mobile App: Neue Elemente liefern zusätzliche Informationen darüber, wo Filme und Fernsehsendungen gestreamt werden können und ob sie kostenfrei oder im Abo, beziehungsweise zu welchem Preis sie verfügbar sind. Unter anderem werden Darsteller und die Crew gezeigt, um die Filmauswahl zu erleichtern.

Die neue automatische Spracherkennung von Roku, die jetzt auch für Roku-Audioprodukte verfügbar ist, identifiziert und verstärkt Dialoge dynamisch. Neue Sound-Modi für die Roku Streambar: Wähle die optimalen Einstellungen für das, was du gerade streamst. Die neuen Sound-Modi Standard, Dialog, Film, Musik und Nacht können einfach über die Sterntaste * auf der Roku-Fernbedienung oder über die Roku Mobile App eingestellt werden.

Roku erweitert auch die A/V-Synchronisation auf unterstützte Player und Audiogeräte mit einem einfachen Kalibrierungstool in der Roku Mobile App, das den Ton mit dem Geschehen auf dem Bildschirm synchronisiert. Diese Funktion ist über das Einstellungsmenü verfügbar, wenn Nutzer einen Player oder eine Streambar mit der Roku Mobile App verbunden haben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.