„Rocky“: Franchise erhält mit „Drago“ ein weiteres Spin-off

Das Franchise „Rocky“ wurde schon in den letzten Jahren durch zwei Spin-off-Filme rund um den Sohn von Apollo Creed, „Creed“ und „Creed II“, erweitert. Jetzt soll es mal um eine andere Figur gehen: Auch „Drago“ soll laut Variety einen eigenen Film erhalten. Ivan Drago und dessen Sohn spielten ja auch in „Creed II“ eine Rolle. Der neue Film wird aber wohl ohne Dolph Lundgren auskommen und soll vielmehr vor „Rocky IV“ spielen. Er dürfte also als Prequel die Vorgeschichte des russischen Boxers erzählen.

Das Drehbuch schreibt Robert Lawton. Mehr ist bisher zu dem kommenden Film aber noch nicht bekannt, der sich wohl noch in einem sehr frühen Stadium befindet. Am 23. November 2022 wird erst einmal „Creed III“ folgen – erneut mit Michael B. Jordan als Adonis Creed. Dieses Mal übernimmt der Schauspieler zusätzlich auch die Regie. Leider werden wir Sylvester Stallone aber nicht als Rocky in dem Film wiedersehen.

Ich selbst habe mir nur den ersten „Creed“ angesehen und fand ihn „so lala“. Die Fortsetzung ließ ich daher mangels Interesse links liegen. Die „Rocky“-Filme schätze ich fast alle sehr, insbesondere die ersten beiden Teile. Wie sieht da eure Meinung aus?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich fand den ersten Creed Film noch ziemlich gelungen, Teil 2 war dann mehr so meh…
    Geht natürlich nichts über die ersten beiden Rocky Filme! Die danach fand ich alle etwas zu schrill.

  2. Ich hab eh den Eindruck, dass in der Filmbranche fast ausschließlich noch gemolken werden soll. Das betrifft leider auch viele Klassiker, die plötzlich mit Remakes oder Spin-Offs aus der Versenkung geholt werden. Ich gucke mir das alles nicht mehr an. Die ersten 4 Rocky-Teile fand ich super (vielleicht wurde da auch früher also schon gemolken), aber ich lasse die auch lieber in guter Erinnerung, statt jetzt irgendwann davon übersättigt zu sein.

    • André Westphal says:

      Rocky VI alias Rocky Balboa war eigentlich auch mit Abstrichen ein würdiger Abschluss. Lediglich Rocky V fand ich doch sehr mistig – aber den hasst ja auch Stallone selbst :-D.

  3. Stephan Neth says:

    Mein Favorit bleibt neben Teil 1 immer noch Teil 4, vielleicht gerade wegen der Klischees, aber auch vor allem wegen dem Soundtrack.

  4. Rocky 1-6 sind die Filme für mich. 1,2,4,6,3,5. Creed war okay, habe es aber auch nut einmal geguckt. Creed 2 guckte ich nur noch wegen Ivan Drago und einige fand ich nicht mal soooo schlecht, aber alles in allem, war es kein guter Film. Ich persönlich brauch kein Ivan Drago Film. Genauso wenig wie Han Solo (Gott hat „der letzte Jedi“ vieles Kaputt gemacht, wer hätte gedacht das DANN ein genauso schlechter Film kommt und „Aufstieg Skywalkers“ alles noch toppt und Mandalorian, Boba Fett, Obi-Wan das Opfer noch weiter belästigen). Die Leute in Hollywood sind eben nicht mehr fähig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.