RockMelt: neue Beta, Partnerschaft mit Facebook

Jau, ich behalte auch Dinge im Auge, die ich persönlich nicht nutze und für Totgeburten halte. So auch RockMelt, den „Social Network Browser“ auf Basis von Google Chrome. Ist halt ein Browser, mit jeder Menge Schnittstellen zu Facebook, Twitter & Co. Ganz nett ist die Funktion, auf ein kleines Glöckchen-Symbol zu klicken, die den ganzen Social Network-Kram mit einem Schlag ausblendet. Ansonsten bleibe ich bei meiner Meinung: brauche ich nicht. Bin zwar Facebook-Fan und verbringe auch einen Teil meines Arbeitslebens dort – doch ich brauche keinen speziellen Browser – ich komme so ganz gut klar.

Die Beta 3 von RockMelt beseitigt 166 Bugs und bringt über 31 neue Features mit. Welche das sind, kann im Blog von RockMelt gelesen werden. Man arbeitet jetzt auch mit Facebook zusammen, um die Integration Browser <-> Facebook möglichst gut hinzubekommen. So sieht man zum Beispiel die Chat-Leiste in RockMelt anders, als wenn man mit einem anderen Browser unterwegs ist.Einen eigenen Facebook-Browser wird es aber nicht geben (sagt man jetzt). Übrigens: bei der Erstbenutzung hinterlässt die alte Browser-Sacknaht erst einmal einen Beitrag auf eurem Profil, der aussagt, dass ihr nun RockMelt nutzt. Das nur als Info…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Auch wenn ich einer der wenigen Nutzer dieses Browsers bin, ich find ihn toll und ist genau der richtige für mich als „fb-Junkie“. Die Rechte RSS-leiste ist mehr als nützlich. Alles auf einem Blick egal auf welcher Internetseite ich mich befinde. Bisher wurde es auch mit jedem Update besser wie es auch sein soll (was ja bei manch anderen mal nicht der Fall ist).

  2. Benutzt du ein Greasemonkeyscript ala Better Facebook? Oder „nackte“ FB Oberfläche?

  3. Ich muss sagen, dass RockMelt immer besser wird. Seit du den Browser das erste Mal vorgestellt hast, nutze ich fast ausschließlich ihn für meine Netzwerke und Firefox für den Rest.
    Im Gegensatz zu dem anderen sozialen Browser (dessen Name ich vergessen habe und der glaube tatsächlich gestorben ist) halte ich RockMelt für durchaus überlebensfähig.

    Und mit ein bisschen Glück kommt irgendwann noch eine Diaspora-Integration 🙂

  4. LokiBartleby says:

    Ich habe RockMelt nun auch mal getestet, und abgesehen vom ungefragten Post auf Facebook (Danke für den Hinweis ;)) gefällt mir das Teil ziemlich gut.
    Da ich generell kein so großer Fan von „eine App für jeden Scheiß“ bin, sondern ein gewisses „natives“ und integriertes Look&Feel schätze, hat RockMelt definitiv seinen Charme.
    Und da ansonsten alles dem Standard Chrome entspricht, gibt es auch abseits der RockMelt-eigenen Features keine bösen Überraschungen.
    Hat definitiv Potential, werde ich mal weiter im Auge behalten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.