Roborock: Staubsaugerroboter S5 bekommt endlich S6-Funktionen

Das sind gute Nachrichten für Besitzer des Staubsaugerroboter Roborock S5. Das Modell bekommt Softwarefunktionen des Nachfolgers Roborock S6 (hier unser Test). Dies teilte man in der Facebook-Community von Roborock mit. In den letzten Monaten habe man an diesem wichtigen Projekt gearbeitet. So teste man gerade mit ausgewählten Nutzern die automatische Raumerkennung und die selektiven Raumreinigungsfunktionen.

Nutzer können also bald, nach Beendigung des Betatests, eben jene Funktionen über die Mi-App nutzen. Dort findet sich ja der gemappte Umriss eurer Wohnung. Letzten Endes werden in der Karte Räume versucht automatisch zu erkennen, sodass man diese nicht mehr manuell eingrenzen muss. Raumerkennung sorgt so für das flotte Befehligen der zu reinigenden Räume. Ebenso lassen sich Planungen für einzelne Raumreinigungen anlegen.

[asa]B07RYBT3DN[/asa]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Genial! Hat mich erst ganz schön angekotzt das ich paar Monate vor S6 Release noch einen S5 gekauft hab. Aber das is ja mal genialer Service!

    • Ich denke Xiaomi/RoboRock waren her ziemlich clever: Alle die unbedingt die neuen Funktionen wollten und bereit sind, fuer diese auch zu bezahlen, haben sich schon den S6 gekauft.
      Alle Bestandskunden die sie wollen, aber nicht bereit sind zu bezahlen bekommen sie nun verspaetet und sind dann trotzdem zufrieden.

    • Funktioniert seit dem letzten Update einwandfrei. Roborock die ganze Wohnung noch einmal abfahren lassen um neue Karte zu erstellen. Dann die Einzelraumreinigung aktivieren und schwups, schon werden die Räume farbig dargestellt.

      • Das hört sich gut an. Wann kam denn das Update bei dir und wie lautet die Versionsnummer der Firmware. Bei meinem S5 findet er bisher leider keine neue Software.

  2. Sehr schön, kann man die einzelnen Räume auch per Google Home/Assistant ansteuern? Sowas wie „Hey Google, staubsauge Flur, Schlafzimmer und Küche!“?

    • Glaube das geht nur per Alexa

      • Habe nochmal gegoogelt. Geht wohl nicht nativ, weder per Alexa noch Google Home. Nur per Custom-Commands per iobroker oder openHab. Letzteres habe ich sowieso schon, auch die S50 eingebunden. Bisher aber „nur“ mit einer Map-Datei für die einzelnen Räume und per Schalter aktivierbar. Klappt gut, aber nicht per Sprache.

        Schade dass Xiaomi sich so bei den Tokens anstellt und es den Leuten so schwer macht. Sonst kann man mit wenig Aufwand den Staubsauger klar aufwerten. Wer will schon jedes Mal die Zonen neu zeichnen – oder sich immer wieder in die App einloggen weil der Cookie mal wieder abgelaufen ist…

    • Ja mit Google geht es. Einfach Google home Dienst mit xiaomi home paaren

  3. Kann es kaum erwarten

  4. Sehr cool. Ich habe kürzlich den S5 als Nachfolger für unseren iRobot 880 gekauft und überlegt ihn gegen den S6 einzutauschen.
    Nun erübrigt sich diese Frage. Danke!

  5. Wird die Etagenfunktion dann auch vom S5 unterstützt?

  6. Soweit ich weiß wird der S5 keine Etagenerkennung bekommen. Laß mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Ziehen demnächst von einer Wohnung in ein Haus und die Etagenfunktion könnten wir gut gebrauchen

    • Steht bei mir auch 2020 an. Allerdings kommt dann noch ein zusätzlicher Roboter hinzu. Will das Ding ja nicht dauernd rumtragen – die sollen ja alles machen wenn keiner Zuhause ist.

      Bei einem Hauskauf fällt sowas ja auch gar nicht ins Gewicht ;-). Fehlt eigentlich nur noch eine Staubstation, damit man die nicht mehr so häufig leeren muss.

  7. durch Einbinden des S5 in FHEM mit dem entsprechenden Modul waren nach Ermitteln der Koordinaten mit Flolevac auch so schon selektive Raumreinigungsfunktionen möglich

  8. Gibt’s irgendwo ne Übersicht über die verschiedenen Modelle von Xiaomi.
    Ich überlege mir einen zu kaufen (hab noch keinen Roboter), aber kann mich nicht richtig für ein Model entscheiden.

  9. Mein Eufy 10 ist am kaputt gehen. Eigentlich wollte ich den Roborock S6 kaufen. Aber… in Ecken ist der anscheinend ziemlich schlecht, wahrscheinlich aufgrund der neuen Gummibürsten, zumindest vermutete das der Tester, dazu gibt es Videos auf YouTube. Ein weiteres Manko betrifft die Putzfunktion, mit aufgesetztem Wassertank fährt der s6/s5 einfach über Teppiche drüber, das geht bei mir garnicht. Ein weiteres Manko, er kann keine verschiedenen Etagen, was jetzt bei mir kaufentscheident ist, das kann meines Wissens bis dato nur der Vorwerk. Ich bräuchte 3 Saugroboter um alles abzudecken, vom Platzbedarf will ich erst garnicht anfangen. Auf Amazon gab es ein paar kritische Stimmen bezüglich Ersatzteile, Support und Service bei den Roborocks. Was ist wenn man ein Problem hat? Was ist wenn ich neue Rollen brauche? Für mich ein guter Grund Vorwerk zu kaufen. Seit 3 Generationen zufrieden, schon Oma saugte mit Vorwerk. Ersatzteile bekommt man Jahre, gibt es die Bodenbürste nicht mehr kann man mit Adaptern die neue montieren. Für mich ist der Roborock überhypt, kein Test, egal wo, wo nicht irgendeiner von den Roborocks schreibt. Ob das vielleicht von der Firma kommt? Einige Tester auf YouTube haben ihren Roborock geschenkt bekommen, zumindest sagen das die „ehrlichen“, die transparent sein wollen.

    • Ich habe Erfahrungen mit Vorwerk, iRobot und Roborock, Vorwerk ist dabei der mit Abstand schlechteste Robotersauger. Natürlich saugt er gut, zum Teil deutlich besser als alle anderen, aber das „drumherum“ ist eine einzige Katastrophe. Der bleibt alle Nase lang einfach stehen, hört auf zu saugen und fährt zur Basis weil angeblich der Behälter voll ist oder ist mal wieder ein Fall für den Service. Und dazu dann der Kaufpreis, dann doch lieber zum i7+ mit Absaugstation greifen oder vielleicht ein bis drei Roborocks…

      Wenn die Wischfunktion die Teppiche stört ist der Roborock S5 Max eher die richtige Wahl.

    • Nimm den Evovacs Deebot Ozmo 950.

  10. Wo gibt’s für den Roborock S50 eigentlich vernünftige Ersatzteile?
    Fast alles was man findet sind nachbauten 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.