Anzeige

Roborock: Staubsauger-Roboter mit Siri-Kurzbefehlen steuern

Der kleine Hinweis für alle Nutzer, die einen Staubsauger-Roboter von Roborock ihr Eigen nennen. Jene kann man ja in der Xiaomi-Home-App einbinden, seit einiger Zeit hat sich Roborock aber emanzipiert und bietet eine eigene App an. Jene unterstützt bereits Amazon Alexa sowie den Google Assistant, nach einem aktuellen Update werden aber auch Siri-Kurzbefehle unterstützt. Im Profil unter Sprachsteuerung können Nutzer eigene Siri-Befehle festlegen, die dann den Staubsauger-Roboter entsprechend befehligen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Sven Wernicke says:

    Was ich mich frage: Ich nutze die Xiaomi-Home-App und das passt soweit. Bietet die Roborock-App (für Android) hier mehr Komfort bzw. lohnt es sich, das dort nochmal einzurichten und so?

    • In die Mi Home App werden halt keine neuen Features mehr eingepflegt. Wenn man neu einsteigt, würde ich die Nutzung der Roborock App empfehlen. Wenn du die Mi Home App bereits nutzt und dir soweit nichts fehlt, würde dir ein Wechsel vermutlich nur wenig bringen.

  2. Muss mal blöd nachfragen, nutze einen Roborock S50 schon fast 2 Jahre mit der Xiaomi App, wenn ich jetzt zur Roborock wechseln möchte, muß ich den S50 erst in der Xiaomi App entfernen? Und hat die Roborock noch zusätzliche Features?

    • Roborock hat keine zusätzlichen Features. Im Gegenteil, einige kamen dort erst verspätet an.

      Ich konnte meinen Roboter in der Roborock App anmelden ohne ihn vorher aus der Xiaomi App zu löschen. Parallel sozusagen.

  3. loewe_sechzig says:

    Der Unterschied / wirkliche Mehrwert zu z.B. dem Alexa-Skill ist jedoch die selektive Raumreinigung. Bei dieser hat sich m.M.n. noch nichts getan (?)

    • Warte, du kannst per Siri Kurzbefehl einen Raum ansteuern lassen?
      Das wäre mir neu, du kannst die Räume ja nicht mal benennen…

      Oder was genau meinst du?

    • Sven Wernicke says:

      Ach, das geht über Roborock-App? Mit dem Alexa-Skill kann ich den Roboter nur ein- und ausschalten, mehr nicht.

      • loewe_sechzig says:

        In der Roborock App kann ich seit dem Update eine Siri Verknüpfung erstellen, anschließend kann man direkt in der App für Siri Kurzbefehle anlegen, auch die Einzelraumreinigung. Gerade erfolgreich getestet.

        • beim S5 MAX geht das aber nicht. Oder bin ich zu blöd?! da kann man keine Räume benennen und wenn ich wenn ich in der Roborock APP ein Siri-Befehl für die selektive Zimmerreinigung erstellen will, steht da „keine Räume“

          • Hi, ich hab ein ähnliches Problem. Ich kann in der Roborock App die Räume nicht bennenen (in der Xiaomi hingegen schon). Ich kann zwar prinzipiell Räume anlegen, diese lassen sich aber nicht den Räumen auf der Karte zuordnen. Wenn ich also einen Kurzbefehl zur selektiven Raumreinigung anlege saugt er halt einfach alles…

          • Bei meinem S5 Max kann ich Räume seit dem neusten Firmware (für den Roboter) Update benennen.
            Habe immer probiert, mit Alexa diese Räume dann auch säubern zu lassen, aber geht anscheinend nicht…
            Heute Abend mal mit Siri probieren. Wenns klappt – schon cool, wobei mir Alexa lieber wäre.

  4. Das mit den Zwei Apps (Xiaomi Home / Roborock) ist schon verwirrend – der eine sagt so, der andere so…

    Ich habe jetzt mal Roborock-App installiert
    – um den S6 hinzuzufügen, musste dieser „zurück gesetzt“ werden (zwei Tasten am S6 für 3s drücken damit Wifi gesetzt werden kann)
    – Danach taucht der in Roborock auf, inkl. vorhandener Karte, Strecke der letzten Reinigung etc.
    – Die Räume waren aber NICHT benannt (obwohl ich dies in der Xiaomi Home App getan habe!
    – Ich musste die Räume dann in der Roborock-App neu anlegen und zuweisen
    – DANN kann man die Siri-Kurzbefehle anlegen lassen

    ABER:
    – ENTWEDER man startet die Reinigung (= ganze Wohnung)
    – ODER man reinigt EINEN Raum!
    – eine Mehrfachauswahl um z.B. einen Teil der Wohnung per Siri zu reinigen (bei mir oft die Wohnung aber nicht Bad und Studio) geht NICHT. (und wer möchte schon für jedes Zimmer einzeln einen Befehl sprechen ;))

    Übrigens:
    – Ab jetzt findet Xiaomi Home App den S6 NICHT mehr und meint, er wäre außer Reichweite oder ausgeschaltet…

    Nun wäre es schön zu wissen, WELCHE der beiden App denn nun die sinnvollere / empfohlene ist? Beide parallel klappt hier nicht.

    • falls HomeBridge oder HomeAssistent verwendet werden:
      – Das klappt nur mit der Xiaomi Home App (nur darüber lässt sich der Token ermitteln – jedenfalls soweit mir bisher bekannt ist)
      – Hat man den Sauger dann an Roborock-App angemeldet, funktioniert der Zugriff über das Token NICHT mehr (hier bei mir nachvollziehbar)

      Ob das Token wieder funktioniert, wenn man den Sauber wieder an der Xiaomi Home App anmeldet, weiß ich nicht – Ich wollte es über Homebridge ausprobieren aber diese ganze manuelle Raumzuordnung über IDs ist mir zu unsicher… ein Update und die Raumnamen sind wieder weg (war bei mir so) und wer weiß, ob die IDs dann gleich bleiben

  5. Ich habe die neuste App Version, aber der Punkt Sprachsteuerung taucht bei mir nicht auf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.