Robird 2.0: Twitter-Client für Android

Robird 2.0 ist aktuell erschienen. Hierbei handelt es sich um einen Twitter-Client, den man für den Preis von 72 Cent auf der Android-Plattform ruhig einmal im Auge behalten kann. Zwar schwingen sich viele Entwickler momentan auf das Twitter-Pferd, doch die echten Perlen sind rar.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Dennoch behaupte ich einmal, das auf der Android-Plattform genügend brauchbare Clients vorhanden sind, zum Beispiel Plume, Tweedle, Falcon Pro oder auch noch Carbon. Robird 2.0 hat mit der neuen Version eine Card UI spendiert bekommen, welche eine Ähnlichkeit zu Tweedle nicht gerade leugnen kann. Robird hat kleine, aber feine Einstellungsmöglichkeiten, so ist zum Beispiel einstellbar, dass Medien inline nur angezeigt werden, wenn man sich im WLAN aufhält. Das spart Bandbreite und Ladezeit. Auch fehlen Filtermöglichkeiten auf Basis von Keywords und Hashtags nicht, für mich immens wichtig. Für 72 Cent ein fairer Deal.

Robird for Twitter
Robird for Twitter
Entwickler: Majid Jabrayilov
Preis: 2,13 €
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot
  • Robird for Twitter Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Vor allem ist robird meiner Erachtens der schnellste Twitter Client unter Android.
    Auch finde ich die drei themes gut gelungen und die Einstellungen übersichtlich. Was man ja von einigen anderen clients nicht behaupten kann.
    Tweetmarker und push funktionieren ebenso.

  2. Ich kann Twidere wärmstens empfehlen..

  3. Kann für diesen Client jemand den Teil eines Erfahrungsberichts bestätigen, dass der Client keine Benachrichtigungen beherrscht?

  4. Das ist ja schön uns gut, aber was mich bei tweedle und robird stört ist, dass keine Faves zu finden sind…
    Wieso eigentlich nicht?

    • Das ist leider in der Google API nicht drin. Also sollte das in keiner ausser der original Twitter app funktionieren.

  5. Erster Eindruck ganz gut. Aber kann der Client nur einen Account handeln?

  6. AliCologne says:

    @caschy – Das was mich interessieren würde, wie arbeitet es mit Tablets zusammen und wie sieht es da aus? Ich finde es immer schade, das tablets so außen vor gelassen werden bei Screenshots etc.

  7. @Dominik:
    Favoriten kann man bei Tweedle doch als Spalte einblenden, ebenso wie Listen, Trends und Suchen.