Ring Fit Adventure für Nintendo Switch möchte euch bald fit machen


Nintendo geht schon immer eigene und oft auch ausgefallene Wege, um Konsolenspieler auch abseits der Konsole zu begeistern. Ein gutes Beispiel dafür ist Nintendo Labo, mit den Sets kann man allerlei Dinge basteln, die sich dann zusammen mit der Switch nutzen lassen. Ein neues Spiel möchte den Spieler nun zu mehr Bewegung animieren. Ring Fit Adventure setzt auf Bewegung als elementares Spielelement. Ein Joy-Con wird am Bein fixiert, der andere wandert in den Ring-Con, dem weiteren im Spielumfang enthaltenen Zubehör.

Bewegen durch tatsächliches auf der Stelle joggen ist so möglich. Mit dem Ring-Con wiederum lassen sich zum Beispiel Attacken auslösen. Der Ring gibt dabei einen Widerstand aus, sodass man tatsächlich bei der Nutzung gefordert wird. Die Intensität der geforderten Übungen ist anpassbar, sodass jeder unabhängig vom persönlichen Fitnesslevel mitmachen kann. Wie das Ganze funktioniert, erklärt Nintendo in folgendem Video:

Am 18. Oktober erscheint Ring Fit Adventure für Nintendo Switch. Einen Preis gibt es bei den Online-Händlern noch nicht zu erspähen, aber das wird sicher bald folgen. Weitere Infos zum Game gibt es direkt bei Nintendo. Mal sehen, ich bin nicht so der Bewegungstyp, aber die Nintendo Switch hat es mir sehr angetan. Vielleicht probiere ich das einfach mal aus. Seid ihr für solche Bewegungsspiele zu haben?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. They are both so punchable…

  2. Dafür mag ich Nintendo! Ich schätze, das wird wohl auf meiner Wunschliste landen. Auch wenn es ein korrektes Fitnestraining nicht ersetzen kann, ich hab das Balance Borad mit Wii Fit auch recht ausgiebig genutzt. Mindestens 3x/Woche eine Stunde. Das hat schon was gebracht für die allgemeine Fitnes. Und man war zeitlich einfach flexibler. Jetzt, wo wir auf dem Dorf leben, ist es das erst recht. Da hab ich keine Lust, noch die Zeit im Auto zu verschwenden. Da sitze ich eh zu viel drin.

  3. „Seid ihr für solche Bewegungsspiele zu haben?“
    …grundsätzlich wäre ich dafür zu haben. Doch leider ist das Niveau der Spiele oft/meistens/immer so toll wie die Synchronisation und Synchronstimmen in dem verlinkten Video. Man hampelt irgendwelche komischen Bewegungen zu komischen Spielen.

Schreibe einen Kommentar zu Untitled Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.